Pickel an der Lippe: Hausmittel, die jetzt helfen

Pickel an der Lippe: 4 Hausmittel, die jetzt helfen

Pickel an der Grenze zur Lippe sind besonders schmerzhaft und unangenehm. Die entzündeten Stellen sollten lieber nicht ausgedrückt werden, da die dünne und sensible Lippenhaut schnell gereizt reagiert. Welche Hausmittel gegen Lippenpickel wirklich helfen, verraten wir hier.

Diese Hausmittel helfen schnell bei Lippenpickeln

Kamillentee

Die entzündungshemmenden Effekte von Kamillentee sind weithin bekannt. In vielen Studien konnten Forschend bisher feststellen, dass Inhaltsstoffe der Kamille Bakterien und Pilze bekämpfen und so dazu beitragen können, Entzündungen schnell abheilen zu lassen. Auch bei Pickeln an der Lippe können Sie auf die entzündungshemmende Wirkung der Kamille setzen. Lassen Sie dazu einfach etwas frisch gekochten Kamillentee abkühlen und tupfen Sie den Tee mit Wattestäbchen oder Wattepads auf den Pickel auf.

Apfelessig

Apfelessig ist das Naturheilmittel schlechthin. Er wirkt antibakteriell und kann die Haut gleichzeitig mit wertvollen Nährstoffen wie Vitamin A, Zink und Jod versorgen und so zu einer schnellen Verbesserung von Hautrötungen und Pickeln an der Lippe beitragen. Tragen Sie Apfelessig nie unverdünnt auf die Haut auf. Mischen Sie etwa drei Milliliter Apfelessig auf 100 Milliliter Wasser. Die Tinktur können Sie mit Wattestäbchen oder Wattepad auf den Lippenpickel auftragen.

Mehr erfahren: Das passiert, wenn Sie jeden Tag Apfelessig trinken > >

Zitrone

Frisch gepresster Zitronensaft kann bei Pickeln an der Lippe für schnelle Linderung sorgen. Die Inhaltsstoffe der tropischen Frucht trocknen den Pickel aus und wirken gleichzeitig entzündungshemmend und antibakteriell. Tragen Sie den frischen Zitronensaft mit Wattestäbchen oder Wattepads auf den Pickel auf. Verwenden Sie kein fertiges Zitronenkonzentrat. Solchen Konzentraten sind für gewöhnlich Konservierungsstoffe und andere industrielle Bestandteile zugefügt, die für Reizungen auf der Haut und an der Lippe sorgen können.

Knoblauch

Frischer Knoblauch kann gegen Hautreizungen und Pickel wirklich gut helfen. Die schwefelhaltige Aminosäure Alliin im Knoblauch reagiert bei Kontakt mit den Enzymen in unserem Speichel und wird zu Allicin verstoffwechselt. Dieser Stoff hat entzündungshemmende Wirkungen und kann antibakterielle Effekte haben. Reiben Sie eine frisch aufgeschnittene Knoblauchzehe vorsichtig über den Lippenpickel und lassen Sie den natürlichen Reaktionen einfach über Nacht etwas Zeit. Am nächsten Morgen kann sich der Pickel an der Lippe bereits zurückgebildet haben.

Im Video: Was jetzt bei Lippenpickeln hilft

Pickel an der Lippe: Welche Ursachen gibt es?

Pickel entstehen immer dann, wenn die Haut besonders gereizt ist. Die häufigste Ursache für Pickel sind verstopfte Poren. Können Hautöle und natürliche Fette aus den Talgdrüsen der Haut nicht mehr wie gewohnt abfließen, bilden sich Entzündungen in der Haut. Solche Entzündungen machen sich dann durch Hautrötungen, Schwellungen und mitunter eitrigen Bläschen bemerkbar.

Auch die Follikel kleinster Haare im Gesicht können sich entzünden und schmerzhafte, eitrige Pickel verursachen. Rund um die Lippen gibt es sowohl kleine Härchen also auch jede Menge Talgdrüsen, die bei Verstopfung mit entzündlichen Pickeln reagieren können. Die Lippenhaut besitzt allerdings keine Schweiß- oder Talgdrüsen. Während die Haut in unseren Gesichtern sehr robust ist und aus bis zu 16 Zellschichten besteht, ist die Lippenhaut extrem dünn. Hier sind oft nur zwischen drei und fünf Zellschichten für den Hautaufbau nötig. Pickel an der Grenze zur Lippe sind daher oft auch sehr schmerzhaft, denn die Lippenhaut ist empfindlich, dünn und sensibel.

Pickel an der Lippe bilden sich für gewöhnlich direkt an der Grenze zwischen Lippenhaut und normaler Gesichtshaut. Häufige Auslöser für Lippenpickel sind etwa

  • Stress
  • schlechte Ernährung mit zu viel Zucker oder Kuhmilch
  • Reizungen durch Kosmetikprodukte wie Lippenstifte
  • schlechte Gesichtshygiene
  • Rauchen und ständiger Lippenkontakt mit Fremdkörpern

Auch interessant: Pickel an der Nase – So werden Sie sie los > >

Bei Männern können zudem die borstigen Barthaare an der Lippengrenze zu Reizungen führen und Pickel auslösen.

Nur ein Pickel an der Lippe oder Herpes?

Lippenherpes wird durch Viren verursacht. Pickel hingegen sind Entzündungen in der Haut, die durch Bakterien und Verunreinigungen ausgelöst werden. Während Herpes auch direkt auf der sensiblen Lippenhaut entstehen und dort für schmerzhafte, stark gerötete und offene Wunden sorgen kann, entstehen Pickel nicht auf der Lippenhaut, sondern nur an der Grenze zur normalen Gesichtshaut. Lippenpickel haben oft eine eitrige Kuppe, während Lippenherpes durch großflächige Rötungen und viele kleine Herpesbläschen auffällt. Die virale Herpesinfektion juckt und kribbelt für gewöhnlich auch stark.

Mehr erfahren: An diesen Anzeichen erkennen Sie Herpes > >

Lade weitere Inhalte ...