Bauchfett loswerden: So viele Sekunden müssen Sie planken

Bauchfett loswerden: So viele Sekunden müssen Sie planken

Bauchfett stört uns nicht nur optisch, sondern kann auch gefährlich werden. Umso besser, dass wir mithilfe von Planks entgegenwirken können. Wir erklären, wie viele Sekunden Sie planken müssen, um Bauchfett loszuwerden. 

Eine ungesunde Ernährung, wenig Bewegung, Stress oder Schlafmangel – verschiedene Faktoren können das Entstehen von Bauchfett begünstigen. Die lästigen Pfunde sind uns nicht nur ein Dorn im Auge, sondern können auch unserer Gesundheit schaden. Zumindest, wenn es sich um das gefährliche Bauchfett handelt, das auch als viszerales Fett bezeichnet wird und das Risiko für verschiedene Erkrankungen wie Bluthochdruck und andere Herz-Kreislauf-Störungen oder Stoffwechselerkrankungen erhöht. Doch wie werden wir den unliebsamen Speck in der Körpermitte wieder los, wenn er erstmal da ist?

Bauchfett loswerden

Obwohl Bauchfett hartnäckig ist, gibt es eine wirksame Methode, um ihn loszuwerden – und zwar einen gesunden Lebensstil zu führen. Dazu gehören eine Kombination aus gesunder Ernährung und Sport, aber auch ausreichend Schlaf und möglichst wenig Stress. Außerdem sollten wir nicht nur Workouts in unseren Tag integrieren, sondern auch genug Alltagsbewegung bekommen – eine effektive Möglichkeit ist beispielsweise ein langer Spaziergang in der Mittagspause. In Bezug auf Sport wirkt eine bestimmte Übung wahre Wunder ..., und zwar der Plank! Wir erklären, wie lange Sie planken müssen, um Bauchfett zu verlieren.

Auch spannend: 5 beste Übungen gegen Unterbauchfett >>

Video: 5 erstaunliche Vorteile von Plankenübungen

Bauchfett loswerden: So viele Sekunden müssen Sie planken

Mit gutem Grund zählt der Plank, auch als Unterarmstütz bezeichnet, zu einer der beliebtesten Ganzkörperübungen schlechthin. Das Planking stärkt unseren gesamten Körper, also die Muskulatur in Gesäß, Beinen, Hüfte und Rücken und ist optimal geeignet, um Kraft, Gleichgewicht und Muskelmasse zu trainieren. Besonders positiv wirkt regelmäßiges Planken auf unsere Körpermitte, da die Übung diese besonders kräftigt. 

Hier bekommen Sie Plank-Tipps für Anfänger >>

Doch muss man ewig lange planken, damit die Übungen am Bauch Wirkung zeigt? Nein! Um das Bestmögliche aus der Übung herauszuholen, sollten Sie sie möglichst oft, am besten täglich, durchführen. Versuchen Sie den Plank dann für 60 Sekunden zu halten und wiederholen Sie dies anschließend zwei weitere Male. Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie die Spannung im Bauch halten und Sie werden schnell Ergebnisse erzielen. 

Wichtig: Achten Sie beim Plank unbedingt darauf, dass Sie nicht ins Hohlkreuz kommen oder den Po nach oben strecken. Ihr Körper sollte eine gerade Linie bilden und der gesamte Körper angespannt sein. 

Lade weitere Inhalte ...