Haarwachstum anregen: 4 Tipps sind echte Gamechanger

Haarwachstum anregen: 4 Tipps sind echte Gamechanger

Eine lange, wallende Mähne ist der Traum vieler Frauen. Doch leider sieht die Realität oft anders aus und unsere Haare wachsen nur langsam. Aber: Mit einigen Maßnahmen können wir unser Haarwachstum ganz einfach anregen. Diese 4 Tipps sind echte Gamechanger. 

Viele Frauen wünschen sich lange Haare – doch die sind gar nicht so einfach zu bekommen, denn unser Haar wächst durchschnittlich "nur" einen bis eineinhalb Zentimeter im Monat. Wenn die Haare langsam wachsen oder dünner werden, können verschiedene Ursachen zugrunde liegen – wenn Krankheiten wie eine Schilddrüsenunterfunktion oder hormonelle Veränderungen ausgeschlossen wurden, dann können Sie zu einigen effektiven Tipps greifen, mit denen Ihr Haarwachstum auf natürliche Weise unterstützt wird. 



Video: Wussten Sie, dass Rosmarinöl gut für das Haarwachstum ist?

Haarwachstum anregen: 4 Tipps sind echte Gamechanger

1. Tägliche Kopfmassage

Die wichtigste Voraussetzung für ein schnelles Haarwachstum ist eine gesunde, gut durchblutete Kopfhaut, die dafür sorgt, dass die Haarwurzeln ausreichend Sauerstoff und Nährstoffe aufnehmen. Genauso simpel wie effektiv ist es also, eine tägliche Kopfmassage in die Tagesroutine mit aufzunehmen – bereits fünf bis zehn Minuten Massage machen einen großen Unterschied. Sie können hierfür entweder Ihre Finger nutzen oder ein spezielles Kopfmassagegerät. 

Auch interessant: Haare ab 50 – 3 Produkte gegen eine dünner werdende Mähne >>

2. Die richtigen Lebensmittel auf den Speiseplan setzen

"Du bist, was du isst", sagt der Volksmund nicht ohne Grund. Denn unsere Ernährung beeinflusst nicht nur unser Gewicht, sondern auch unser Immunsystem oder unsere Verdauung. Und sogar auf die Beschaffenheit unserer Haare nimmt unser Speiseplan maßgeblich Einfluss. Denn: Bestimmte Nährstoffe wie Proteine, Eisen, Zink oder Biotin regen deren Wachstum an. Proteine und Biotin sind beispielsweise in Eiern oder Lachs enthalten und Haferflocken sind reich an Zink und Eisen. Hier erfahren Sie, welche Lebensmittel gegen Haarausfall helfen >>

3. Nahrungsergänzungsmittel einnehmen

Aber nicht nur das – auch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln kann Ihr Haarwachstum anregen. Beispielsweise ist Gerstengras bekannt dafür, sich positiv auf unsere Mähne auszuwirken. Es handelt sich dabei um eine Getreidesorte, die zur Gattung der Süßgräser gehört. Als Nahrungsmittel in Pulverform eingenommen kann das Gerstengras aufgrund zahlreicher enthaltener Nährstoffe wie Vitamin C und A, Eisen, Kalium oder Magnesium insbesondere Nägel, Haut und Haare stärken. Auch, wenn es bisher keine eindeutigen Studien dazu gibt, soll das Pulver das Haarwachstum anregen können. 

Auch interessant: Diese 4 Nährstoffe regen Ihr Haarwachstum an >>

4. Haare pflegen

Gesunde Haare wachsen schneller und voller nach – so viel ist klar. Daher sollten Sie Ihrem Haar die Pflege geben, die es benötigt. Beispielsweise kann eine Spülung aus Apfelessig, die auch als saure Rinse bezeichnet wird, unsere Schuppenschicht pflegen und unserem Haar einen gesunden Glanz verleihen. Arganöl versorgt besonders trockene Spitzen mit Feuchtigkeit und in die Kopfhaut einmassiert kann es die Haarwurzeln stimulieren.

Lade weitere Inhalte ...