11. Oktober 2021
Calciummangel: 6 Symptome

Calciummangel: Diese 6 Symptome gibt es

Calcium ist ein wichtiger Bestandteil unseres Körpers, der unter anderem für unsere Knochen, Muskeln und Nerven essenziell ist. Aber was passiert, wenn wir nicht genug des Mineralstoffs aufnehmen? Wir erklären, welche 6 Symptome es bei einem Calciummangel gibt.

Calcium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff, der in unserem Körper verschiedene Funktionen erfüllt. Unter anderem ist er ein essenzieller Bestandteil unserer Knochen und wichtig für gesunde Zähne. Darüber hinaus ist er an vielen Prozessen, wie der Reizübertragung zwischen Muskeln und Nerven, der Blutgerinnung sowie der Herzfunktion beteiligt. Der Mineralstoff wird zum Großteil in unseren Knochen gespeichert, jedoch muss der Mineralstoff zusätzlich in ausreichender Menge über die Ernährung aufgenommen werden. Geschieht dies nicht, greift der Körper auf die in den Knochen gespeicherten Reserven zurück, wodurch es zu einem Kalziummangel (Hypokalziämie) und dadurch wiederum zu verschiedenen Beschwerden kommen kann.

Wodurch entsteht ein Calciummangel? 

Bestimmte Personengruppen haben einen erhöhten Calciumbedarf, wodurch ein Mangel entstehen kann. Dazu zählen Kinder im Wachstum, Schwangere, Leistungssportler, ältere Menschen oder Menschen mit einer Laktoseintoleranz. Ebenso können bestimmte Medikamente oder ein Vitamin-D-Mangel, da dieser den Calciumspiegel beeinflusst, einen Calciummangel hervorrufen. Auch Krankheiten wie eine Leberzirrhose, eine Nierenschwäche, eine Unterfunktion der Nebenschilddrüse, Verdauungsstörungen sowie eine Bauchspeicheldrüsenentzündung können die Ursache sein.

Calciummangel: Diese 6 Symptome gibt es

1. Müdigkeit

Jeder ist mal müde – und das ist auch ganz normal. Denn Müdigkeit kann durch eine Vielzahl verschiedener Faktoren hervorgerufen werden, darunter beispielsweise Schlaf-, Flüssigkeits- oder Bewegungsmangel sowie eine ungesunde Ernährung. Wenn Sie sich jedoch über einen längeren Zeitraum ohne erkennbare Ursache ungewöhnlich müde und erschöpft fühlen, dann kann auch ein Calciummangel für die Beschwerden verantwortlich sein. In jedem Fall sollten Sie ständige Müdigkeit als Symptom immer von einem Arzt abklären lassen, um ernste Ursachen ausschließen zu können.

Auch interessant: Ständig müde – Müdigkeit als Anzeichen von Krankheiten >>

2. Muskelkrämpfe

Da Calcium eine wichtige Rolle bei der Muskelkontraktion und der Nervenübertragung spielt, kann bei einem Defizit die Funktion der Muskeln und Nerven beeinträchtigt werden. Ein häufiges Anzeichen eines Calciummangels sind daher Muskelkrämpfe, Muskelzucken oder Muskelschmerzen. Auch ein Kribbeln oder Taubheitsgefühl kann in Händen, Armen, Beinen und Füßen auftreten. Diese Symptome können jedoch auch bei einem Vitamin-B12-Mangel auftreten.

Auch interessant: Vitamin-B12-Mangel – 5 Symptome >>

3. Brüchige Nägel

Brüchige, abgesplitterte Fingernägel können nicht nur optisch stören – Störungen der Hornbildung können auch das Symptom eines Calciummangels sein. Dass weiße Flecken auf den Fingernägeln das Anzeichen für einen Calciummangel sind, ist jedoch ein Mythos. Diese werden meist durch Hohlräume und Lufteinschlüsse infolge von Stößen und Verletzungen oder ein geschwächtes Immunsystem verursacht.

4. Depressionen

Was viele Menschen nicht wissen: Auch Depressionen und andere psychische Krankheiten können durch Nährstoffmängel hervorgerufen werden. Da Calcium die Reizübertragung in die Nervenzellen steuert, kann sich ein Mangel des Mineralstoffs, der über einen längeren Zeitraum besteht, durch Beschwerden wie Reizbarkeit, Antriebslosigkeit, Ängste, depressive Verstimmungen oder sogar Depressionen äußern.

5. Osteoporose

Nehmen wir nicht ausreichend Calcium über die Ernährung zu uns oder kommt es aufgrund anderer Faktoren zu einem Mangel, greift unser Körper auf die körpereigenen Calciumspeicher in den Knochen zurück. Geschieht dies über einen längeren Zeitraum, kommt es zu einem Abbau der Knochendichte. Durch die sogenannte Osteoporose steigt wiederum das Risiko für Knochenbrüche an.

6. Hautprobleme

Da sich Calcium auch in den oberen Hautschichten befindet und diese bei der Regeneration unterstützt, kann ein Mangel des Mineralstoffs Beschwerden wie trockene, juckende oder schuppige Haut hervorrufen. Ebenso können sich Hautkrankheiten wie Ekzeme entwickeln. 

Auch interessant: Osteoporose vorbeugen mit diesen 7 Lebensmitteln >>

Video: Tipps für eine vollwertige vegane Ernährung

Lade weitere Inhalte ...