Fitness 2022: 5 Übungen verhelfen zum Sixpack

Fitness 2022: 5 Übungen verhelfen zum Sixpack

Der Bauch ist bei vielen eine "Problemzone". Kein Wunder, schließlich ist Bauchfett besonders hartnäckig – und kann sich auch bei eigentlich schlanken Menschen schnell ansammeln. Sie möchten mehr Definition in Ihrer Körpermitte? Wir nennen 5 effektive Übungen, die zum Sixpack verhelfen können.

Einen flachen, definierten und trainierten Bauch wünschen sich viele – gerade in Hinblick auf die kommende Strandsaison 2022. Doch wie immer gilt: Ein "Wundermittel" fürs Abnehmen gibt es nicht. Wer nachhaltig und gesund abnehmen möchte – egal ob am Bauch, um die Hüften oder an den Oberarmen – muss sein Leben nachhaltig umstellen. Dazu gehört eine ausgewogene Ernährung und viel Bewegung.

Hinweis: Am effektivsten gegen Bauchfett ist eine Mischung aus verschiedenen Cardio-Einheiten, beispielsweise Radfahren, Schwimmen oder Joggen, und speziellen Bauchübungen. Diese Übungen sind in erster Linie dazu da, Ihre Bauchmuskulatur zu trainieren und zu definieren. Das alleine reicht jedoch nicht aus, um Körperfett zu reduzieren. Neben dem Ausdauertraining sollten Sie Schnellkraftübungen in Ihr Training integrieren, wie etwa Seilspringen oder Kickboxen.

Auch spannend: 5 Übungen gegen Hüftspeck >>

Bauchfett ist hartnäckig und gefährlich

Bauchfett ist hartnäckig und verschwindet meist erst zum Schluss. Selbst bei schlanken und trainierten Menschen kann sich Bauchfett ansammeln. Das Fettdepot in unserer Körpermitte ist ziemlich resistent. Denn: In den Fettzellen stecken mehr der sogenannten Alpha-Rezeptoren als Beta-Rezeptoren. Und: Bauchfett, auch als Viszeralfett bezeichnet, erhöht das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle. Auch Stoffwechselerkrankungen, wie etwa Diabetes, können durch Bauchfett begünstigt werden.

Übrigens: Bei Frauen sollte der Bauchumfang nicht mehr als 80 Zentimeter betragen. Der Bauchumfang von Männern sollte unter einem Wert von 94 Zentimetern liegen.

Fitness 2022: 5 besten Übungen verhelfen zum Sixpack

1. Russian Twist

Der sogenannte Russian Twist trainiert insbesondere die seitlichen Bauchmuskeln. Zusätzlich stärken Sie mit dieser einfachen Bauchübung Ihre Schultern und Ihre Hüften. Alles, was Sie dafür benötigen, ist eine Sportmatte.

Anleitung Russian Twist

  • Setzen Sie sich auf die Matte
  • Nun winkeln Sie Ihre Beine an und halten sie in der Luft. Ihre Füße sollten keinen Kontakt mit dem Boden haben.
  • Falten Sie Ihre Hände ineinander und beginnen Sie, mit Ihrem Oberkörper von links nach rechts zu rotieren. 

Tipp: Für mehr Intensität sorgt eine Gewichtsscheibe, die Sie während der Bauchübung zwischen Ihren Händen halten. Alternativ eignet sich auch ein Medizinball. 

2. Sit-ups mit Gymnastikball

Apropos Ball: Auch Sit-ups lassen sich aufpeppen – und zwar mit einem Gymnastikball. Sit-ups mit Gymnastikball trainieren nicht nur die seitlichen, sondern auch die geraden Bauchmuskeln. Zusätzlich tun Sie etwa für die tief liegende Core-Muskulatur.

Anleitung Sit-ups mit Gymnastikball

  • Legen Sie sich in Rückenlage auf den Gymnastikball,
  • Winkeln Sie Ihre Knie an – ideal sind etwa 90 Grad. Ihre Hände sollten am Kopf anliegen.
  • Jetzt beginnen Sie mit der klassischen Sit-up Bewegung: Heben Sie Ihren Oberkörper an und atmen dabei aus.
  • Bringen Sie Ihren Körper wieder in die Ausgangsposition und wiederholen Sie die Übung. 

Wichtig: Führen Sie die Bewegungen kontrolliert und bewusst aus. Vermeiden Sie es, dabei Schwung holen.

Direkt weiterlesen: 4 Plank-Tipps für Anfänger >>

3. Der Unterarmstütz 

Den Unterarmstütz, auch als Planking bekannt, kennen wir alle. Es handelt sich um eine effektive Übung, um den ganzen Körper zu trainieren. Neben den Bauchmuskeln werden während der Übung hauptsächlich Rumpf- und Rückenmuskulatur trainiert. Die Ganzkörperübung arbeitet mit dem eigenen Körpergewicht – und ist so simpel wie effektiv.

Anleitung Unterarmstütz

  • Legen Sie sich bäuchlings auf eine Matte.
  • Stellen Sie nun Ihre Unterarme und Füße auf.
  • Jetzt heben Sie Ihre Hüften an, bis eine gerade Linie aus Kopf, Gesäß und Füßen entsteht. Dabei blicken Sie nach unten.
  • Halten Sie diese stabile Postion so lange, wie sie können. Im Anschluss wiederholen Sie die Übung.

Tipp: Neben dem klassischen Unterarmstütz gibt es noch viele weitere Variationen beim Planking. Bei jeder Ausführung trainieren Sie verschiedene Muskelgruppen. Beim seitlichen Unterarmstütz beispielsweise stehen Gesäß- und die seitliche Bauchmuskulatur im Fokus.

Direkt weiterlesen: Übungen für einen gesunden Rücken >>

4. Knee-ins

Auch bei dieser Übung setzen wir uns auf eine Matte: Sogenannte Knee-ins zielen insbesondere auf das hartnäckige Unterbauchfett ab und unterstützen eine gestärkte Körpermitte.

Anleitung Knee-ins

  • Nehmen Sie auf Ihrer Matte Platz und strecken Sie Ihre Beine und Arme nach vorne.
  • Heben Sie Ihre Beine an.
  • Jetzt ziehen Sie Ihre Knie in Richtung Ihres Körpers.
  • Danach strecken Sie Ihre Beine wieder nach vorne. Wiederholen Sie den Vorgang ca. 15 Mal.

Hinweis: Während dieser Übung sollten die Beine nicht abgesetzt werden, sondern in der Luft verbleiben.

5. Leg Raise

Die Übung Leg Raise gehört in die Kategorie "Bauchübungen für Profis". Wir empfehlen sie daher nur Menschen, die nicht unter Rückenbeschwerden leiden und bereits eine allgemeine, gute Körperspannung haben. Denn: Bei der folgenden Sportübung gegen Bauchfett ist es wichtig, dass Ihr Becken stabil bleibt – und Sie nicht ins Hohlkreuz kippen. Neben den geraden Bauchmuskeln trainieren Sie bei dieser Übung auch Ihre Oberschenkel.

Anleitung Leg Raise

  • Legen Sie sich rücklings auf eine Matte. Ihre Arme und Hände liegen seitlich neben Ihnen.
  • Nun bewegen Sie Ihre Beine in Richtung Decke. Kopf und Schulterblätter befinden sich dabei ebenfalls in der Luft und haben keinen Bodenkontakt.
  • Senken Sie Ihre Beine wieder bis kurz über den Boden.
  • Wiederholen Sie den Bewegungsablauf ca. 15 bis 20 Mal.

Wichtig: Achten Sie darauf, Ihre Beine während der Übung komplett durchzustrecken und Ihren Rücken währenddessen fest in die Matte zu pressen.

Auch spannend: Haben Sie schon mal was von der Sportart Padel gehört? >> 

Produkte für ein effektives Workout

 

Im Video: Warum Bauchfett bei schlanken Menschen gefährlich ist & was dagegen hilft

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...