Hausmittel 12 natürliche Blutverdünner

Arzneimittel, die zur Blutverdünnung verwendet werden, bringen Nebenwirkungen mit sich. Natürliche Blutverdünner versprechen Hilfe - denn sie sind gesund und entzündungshemmend.

Hausmittel für die Blutverdünnung

Bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen spielen Blutgerinnsel häufig eine Rolle, medikamentöse als auch natürliche Blutverdünner helfen, die Entstehung von Blutgerinnseln in den Gefäßen zu reduzieren. Bei einer erhöhten Bildung von Blutgerinnseln besteht eine relativ große Gefahr, dass sich ein Gefäßverschluss, eine sogenannte Thrombose, bildet. Zur Hemmung der Blutgerinnung und zur Vorbeugung von neuen Blutgerinnseln verschreiben Ärzte Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen Blutverdünner, die leider gefährliche Nebenwirkungen haben können. Durch die medikamentöse Behandlung kann es zu inneren Blutungen, Blut im Stuhl und Urin, Gefäßverschlüssen und infolgedessen zu Herzinfarkten, Embolien und Schlaganfällen kommen.

Eine Behandlung mit Blutverdünnern aus natürlichen Hausmitteln ist dahingegen gesünder als eine pharmazeutische Therapie. Zur jeweils genauen Dosierung gibt Euch Euer Arzt Auskunft. Um Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen, empfehlen wir Euch die Behandlung mit natürlichen Lebensmitteln. Welche Lebens- und Ergänzungsmittel entzündungshemmend und blutverdünnend wirken, erfahrt Ihr nachfolgend.

Zimt

Um eine Hemmung der Blutgerinnung erzielen zu können, könnt Ihr Zimt-Extrakte zu Euch nehmen. So wirken beispielsweise hochdosierte Zimttees und ätherisches Zimtöl gerinnungshemmend.

Ingwer

Als natürlicher Blutverdünner ist Ingwer bekannt. Zur Verarbeitung von Ingwer nehmt Ihr ein paar Scheiben vom Ingwer, nie das ganze Stück. Je nach aufgenommener Menge fällt die blutverdünnende Wirkung aus. Durch die Aufnahme von Ingwer wird die Durchblutung gefördert und der Stoffwechsel beschleunigt.

Knoblauch

Mit Knoblauch beugt Ihr Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Knoblauch enthält antibiotische Eigenschaften, wodurch der Blutdruck- und Cholesterinwert gesenkt und die Blutgerinnung gehemmt werden. Verzehrt täglich bis zu drei rohe Knollen Knoblauch. Schneidet den Knoblauch klein und übergießt ihn mit warmem Zitronenwasser. Das Zitronenwasser reduziert den starken Geschmack vom Knoblauch.

Kurkuma

Das Gewürz Kurkuma hat Unmengen an positiven Eigenschaften. Besonders zur Blutverdünnung eignet sich Kurkuma. Das Gewürz verhindert ein Verklumpen der Blutplättchen und somit die Bildung von Blutgerinnseln.

Bromelain

Das Enzym Bromelain wird aus der Ananas gewonnen. Es verhindert die Bildung von Blutgerinnseln, reduziert die Blutgerinnung und schützt das Herz.

Omega-3-Fettsäuren

Ein gesunder Blutfluss entsteht durch die Wirkung von Omega-3-Fettsäuren. Sie können als Nahrungsergänzungsmittel oder in Form von hochwertigen Ölen, wie durch Hanf- und Leinöl, aufgenommen werden.

Nattokinase

Das aus fermentierten Sojabohnen gewonnene Enzym Nattokinase ist gerinnungshemmend und verhindert ein Verklumpen der Blutplättchen.

Gojibeere

Auch sie gilt als natürlicher Blutverdünner: Die Gojibeere. In Kombination mit pharmazeutischen Mitteln solltet Ihr aufpassen, denn die Mischung der beiden Zutaten kann die Blutgerinnung fördern, statt sie zu hemmen.

Dunkle Schokolade

Dunkle Schokolade enthält viel Kakao - ein stark wirkendes Mittel zur Blutverdünnung. Die im Kakao enthaltenen Wirkstoffe OPC (Oligomere Proanthocyanidine) und der hochkonzentrierte Pflanzenstoff Flavonoide hemmen die Blutgerinnung. Flavonoide sind vor allem in Gemüse, wie Rotkohl und Rote Bete, und in Früchten, wie bspw. Äpfeln, enthalten.

Oligomere Proanthocyanidine (OPC)

OPC ist besonders im Rotwein- und Traubenkernextrakt und in Kakao enthalten. Es wird aus Traubenkernen oder der Haut und den Schalen von Früchten gewonnen. Das Antioxidans schützt die Blutgefäße vor dem Eindringen freier Radikale, lindert Schwellungen und sorgt für einen besseren Blutfluss. Zu kaufen gibt es OPC in Apotheken.

Cayenne Pfeffer

Der Inhaltsstoff Capsaicin, der in Cayenne Pfeffer enthalten ist, fördert die Durchblutung, wirkt gefäßerweiternd und blutverdünnend. Verzehrt Cayenne Pfeffer am besten roh in Säften oder Salaten.

Brennnessel und Basilikum

Basilikum und Brennnesseln enthalten viel Vitamin K. Lebensmittel, die reich an Vitamin K sind, zählen zu den gesündesten Lebensmitteln. Als wässrige Extrakte, in Form von Basilikum- und Brennnesseltee, wirken sie blutverdünnend.

Autor: Mareike Schumacher

Schlagworte: