Die perfekte Reiseapotheke Diese Medikamente solltet ihr immer dabei haben!

Lasst Euch die schönsten Tage des Jahres nicht durch eine Krankheit vermiesen. Wer sich vor dem Reisebeginn informiert und vor Ort schützt, kann unbesorgt die verdiente Entspannung finden. Hier erfahrt ihr, was in eurer Reiseapotheke auf keinen Fall fehlen darf.

Reiseapotheke -  das gehört hinein

Damit dem nächsten Urlaub oder Städtetrip nichts im Wege steht und Ihr unbesorgt in die Ferne reisen könnt, ist eine perfekt gepackte Reiseapotheke ein Muss. Ob gegen Erkältungen, Magen-Darm-Beschwerden oder Verletzungen - wir haben Euch die wichtigsten Medikamente aufgelistet, damit Ihr gut ausgerüstet eure nächste Reise antreten könnt. 

1. Allgemeine Helfer

  • Sonnencreme (z.B. Anthelios von LaRoche-Posay)
  • Mittel gegen Reisekrankheit (z.B. Reisetabletten von Ratiopharm)
  • Fieber-, Schmerzmittel (z. B. mit dem Wirkstoff Ibuprofen)
  • Antiallergikum (z. B. „Reac­tine“, wirkt 24 Stunden)
  • Breitbandantibiotikum (vom Arzt verordnet; z. B. „Bactrim forte“, Universalwaffe gegen bakterielle Infektionen)
  • Tropfen für trockene Augen (z. B. „Opticalm“, Hyaluron­ säure und Hypromellose bilden einen Schutzfilm)
  • Tropfen für entzündete Augen (z. B. „Weleda Euphrasia D3 Augentropfen“ mit Augentrost)
  • Ohrenspray (z. B.„Normison“, vorbeugend und zur Behand­lung von Gehörgangsentzün­ dungen)
  • Insektenschutz (z. B.„Anti Brumm forte“)
  • Provisorische Zahnfüllung (z. B. „Orafil G“, „Cavit“)
  • evtl. Malaria-Mittel (vom Arzt verordnet; z. B. „Nivaquin“)
  • wenn es doch zu einem Sonnenbrand oder einem Mückenstich kommt, hilft zum Beispiel Fenistil 

2. Bei Verletzungen

Pflaster in mehreren Größen (z. B.„HansaplastTo­Go­Box“)

Blasenpflaster (z. B.„Gehwol Blasenpflaster“)

Wundsalbe (z. B. „Bepanthen Antiseptische Wundcreme“, bei verschmutzten Schürf­ oder Schnittwunden)

Mittel für gereizte Haut, Sonnenbrand, Insektenstiche (z. B. „Coolakut Stich & Sun Pflege­ Gel“, kühlt, reduziert Schwellung und Juckreiz)

Präparat für stumpfe Verletzungen wie Prellungen, Zerrungen (z. B. „DHU Arnica 1+1“, homöopathische Creme und Globuli im Set)

Kühlkompresse (z. B. „Söhngen Kälte Sofortkompresse“)

3. Für Magen-Darm

Präparat gegen Durchfall (z. B. „Perenterol forte“, regeneriert die Darmflora, im Akutfall und zur Vorbeugung)

Präparat gegen Verstopfung (z. B. „Laxatan M“, löst die Verstopfung, stärkt den Darm, ohne Gewöhnungseffekt)

Magen-Darm-Tropfen (z. B. „WALA Gentiana Magen Globuli velati“, wirken regulie­rend und verdauungsfördernd)

Präparat gegen Reisekrankheit/-übelkeit (z. B. „Reisefit Hennig“, vorbeugend und zur Akutbehandlung)

Probiotikum (z. B. „Omniflora N“, stärkt die Darmflora mit Milchsäurebakterien)

4. Gegen Erkältung

Nasenspray (z. B.„Rhinodo­ron“, angenehm befeuchtend; „Nasic“ wirkt abschwellend, pflegt die Schleimhaut zusätz­lich mit Dexpanthenol)

Immunstärkendes Mittel (z. B. „Umckaloabo“, stimuliert die Abwehrkräfte, verkürzt die Krankheitsdauer)

Halsschmerztabletten (z. B. „Dorithricin“, bekämpft zudem Viren und Bakterien)

Hustenstiller (z. B. „Silomat“, beruhigt lästigen Reizhusten)

Schleimverflüssiger (z. B. „Gelo Myrtol forte“, befreit Nase und Nebenhöhlen)