Darum sollten Sie einen Löffel Kakao in Ihren Porridge geben

Darum sollten Sie einen Löffel Kakao in Ihren Porridge geben

Nüsse, Samen oder Obst sind typische Porridge-Toppings. Doch auch Kakaopulver sollte in Ihrem Frühstück landen – und das nicht nur, weil es lecker schmeckt. Wir erklären, weshalb Sie Kakao in Ihren Porridge geben sollten. 

Morgens landet Porridge auf Ihrem Frühstückstisch? Dann geht es Ihnen wie vielen anderen Menschen. Denn die warme Mahlzeit schmeckt nicht nur gut, sondern versorgt uns durch die enthaltenen Haferflocken auch mit Nährstoffen wie B-Vitaminen, Eisen, Magnesium oder Proteinen. Beliebte Zutaten, die wir ins Porridge mischen, sind etwa Beeren, Äpfel, Nüsse oder Samen – die das Gericht geschmacklich abrunden und uns mit weiteren Vitaminen und Mineralstoffen versorgen. Aber eine Porridge-Zutat kommt häufig zu kurz, und das, obwohl diese besonders viele gesundheitsfördernde Eigenschaften aufweist. 

Auch spannend: Mit dieser Zutat wird Ihr Porridge noch gesünder >>

Haferflocken: Darum sollten Sie Kakao in Ihr Porridge geben

Die leckere Super-Zutat im Porridge ist ... Kakao! Diesen nehmen wir meist in Form von Schokolade zu uns, die zwar unwiderstehlich schmeckt, allerdings häufig einen hohen Zuckeranteil und einen niedrigen Kakaoanteil aufweist. Bei Kakaopulver handelt es sich hingegen um ein richtiges Superfood, das sogar unsere Gesundheit positiv beeinflussen kann.

Diesen Effekt hat Kakao auf unseren Körper

Denn: Kakaobohnen sind reich an wertvollen Inhaltsstoffen wie Calcium, Eisen oder Magnesium. Letzteres ist beispielsweise wichtig für unsere Herzfunktion, die Gehirnleistung sowie Muskeln und Knochen. Aber damit nicht genug – auch mit wertvollen ungesättigten Fettsäuren sowie sekundären Pflanzenstoffen wie Flavonolen versorgt uns Kakao. Flavonole können nachweislich Zellschäden vorbeugen und unsere Herzgesundheit fördern. Aufgrund des enthaltenen Phenylethylamin (PEA), Dopamin sowie Serotonin gilt Kakao obendrein als natürliches Antidepressivum, das die Stimmung heben kann. Ein weiterer Vorteil: Roher Kakao enthält Theobromin, welches das Nervensystem stimulieren und so die Konzentration fördern kann. 

Wichtig: Achten Sie beim Kauf darauf, dass es sich um Kakaopulver mit einem Kakaoanteil von 100 Prozent handelt, das keinen Zucker enthält. Damit keine Schadstoffe enthalten sind, sollten Sie zudem auf Bio-Qualität achten. 

Auch spannend: Diese 4 Geheimzutaten sind Gamechanger für Ihr Porridge >>

Video: Studie – im Kakao enthaltene Flavonole senken Sterberisiko durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Lade weitere Inhalte ...