Gesund Abnehmen Dieses Obst und Gemüse sättigt langanhaltend!

Bei dem Versuch gesund abzunehmen greifen Sie häufiger zu Obst und Gemüse – doch werden einfach nicht richtig satt? Wir verraten Ihnen, welche Obst- und Gemüsesorten den Hunger wirklich nachhaltig stillen und somit wahre Abnehmgaranten sind.

abnehmgaranten-dieses-obst-und-gemuese-haelt-lange-satt

Abnehmen mit diesen sättigenden Obst- und Gemüsesorten

Wer sich gesund ernähren will und ein paar Kilos verlieren möchte, sollte natürlich regelmäßig zu Obst und Gemüse greifen. Das Problem: Häufig ist unser Hunger nach einem Rohkostteller nicht richtig gestillt. Wir verraten, welche Obst- und Gemüsesorten wirklich satt machen und richtig lange vorhalten!

Auch spannend: Abnehmen mit Null-Kalorien-Lebensmitteln >>

Blumenkohl

Der weiße Kohlkopf schmeckt nicht nur lecker, sondern sorgt mit seinem hohen Ballaststoffgehalt für einen lange gefüllten Magen. Das Beste: Das Gemüse lässt sich super vielseitig zubereiten. Zum Beispiel im Ofen überbacken, geröstet, gekocht, püriert oder gar gegrillt. Probieren Sie doch mal unsere Low-Carb-Brownies aus Blumenkohl!

Artischocken

Das Gemüse enthält super viele Ballaststoffe – der Schlüssel zum Sattwerden. Nicht nur das längere Völlegefühl hilft beim Abnehmen, auch die Bitterstoffe, die in Artischocken enthalten sind, lassen die Pfunde purzeln. Denn diese kurbeln unsere Verdauung und sorgen für ein sättigendes Gefühl.

Avocado

Die Frucht steckt voll ungesättigter Fette – welche zwar viele Kalorien mit sich bringen, aber zu den guten Fetten zählen. Diese sind für unseren Körper super gesund und sättigen nachhaltig. In Kombination mit komplexen Kohlenhydraten und Proteinen wird dieser Sättigungseffekt sogar noch verstärkt. Dem Gehirn wird signalisiert, dass der Körper von allen Nährstoffen genug hat, sodass er nun weniger zu Heißhunger oder dem Überessen neigt.

Auch interessant: Tricks um mehr Obst und Gemüse zu essen >>

Beeren

Gerade im Sommer lieben wir sie! Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren – ob als gesunder Snack zwischendurch, als Topping oder im Quark oder Müsli. Beeren sind super kalorienarm, dafür aber voller Antioxidantien und unzähligen anderen guten Inhaltsstoffen. Hier können wir nach Herzenslust naschen.

Kartoffeln

Ja, ganz richtig. Der Knolle eilt ungerechtfertigt ein schlechter Ruf voraus. Galten die Kohlenhydrate von Kartoffeln, Nudel oder Reis lange Zeit als Dickmacher, hat sich das Blatt nun komplett gewendet. 100 g Kartoffeln haben gerade einmal um die 70 kcal. Dazu enthalten sie Stärke, nach dem Abkühlen sogar resistente Stärke, die richtig lange satt macht. 

Auch spannend: DAS sind die gesündesten Obst- und Gemüsesorten >>

Karotten

Sie enthalten kaum Zucker und schmecken trotzdem süß. Perfekt! Das orangefarbene Gemüse steckt voller gesunder Vitamine und ist gut für unsere Augen. Seine feste, knackige Konsistenz befriedigt den Hunger und gibt unserem Verdauungstrakt ordentlich zu tun. Besonders gekochte Karotten sättigen lange und wirken sich positiv auf die Verdauung aus.

Bananen

Auch das exotische Obst muss seinen schlechten Ruf verteidigen. Zwar ist der Kalorienanteil in der gelben Frucht höher, als bei anderen Obstsorten – dafür sättigen sie umso länger! Der Grund dafür ist die enthaltene resistente Stärke, die langsamer verdaut wird. Je grüner und unreifer die Banane ist, desto mehr resistente Stärke steckt in ihr. Doch Achtung: Nicht jeder verträgt die Stärke gleich gut.

Äpfel

Der Klassiker unter den Obstsorten erweckt durch seine Saftigkeit eher nicht den Anschein, als würde er lange satt halten. Doch durch den hohen Gehalt an Ballaststoffen, dem sogenannten Pektin, geschieht tatsächlich genau das. Die Ballaststoffe quellen im Magen-Darm-Trakt auf und sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl.

Hülsenfrüchte

Kichererbsen, Kidneybohnen oder Linsen zählen zu den Hülsenfrüchten und enthalten eine Menge Ballaststoffe, die lange sättigen. Ebenso sind sie reich an pflanzlichem Eiweiß, welches ebenfalls langanhaltend den Hunger stillt. 

Datum: 11.09.2020
Autor: Silva Oldenburg

Schlagworte: