Hautpflege ab 40: Das sind die besten Pflegeprodukte

Hautpflege ab 40: Das sind die besten Pflegeprodukte

Es ist kein Geheimnis, dass sich unsere Haut mit zunehmendem Alter verändert. Bereits ab dem 30. Lebensjahr verlangsamt sich der Zellwechsel und unsere Haut benötigt länger, um sich zu regenerieren. In den 40ern werden ersten Anzeichen der Hautalterung wie feine Linien, verstärkte Pigmentierung und tiefere Lachfalten immer deutlicher. Die gute Nachricht: Mit der richtigen Pflegeroutine können Sie Ihre Haut wieder zum Strahlen bringen. 

Die richtige Hautpflege ab 40

1. Reinigung 

Trockene Haut ist in den 40ern weit verbreitet, daher sollten Sie der Haut beim Waschen Feuchtigkeit zuführen. Gute Wirkstoffe sind hier Glycerin, Ceramide und Lipide, die die Hautbarriere stärken und Feuchtigkeit speichern. Achten Sie zudem darauf, dass Sie bei der Reinigung Ihres Gesichts besonders sanft vorgehen. Vermeiden Sie außerdem zu hohe Temperaturen, um Ihre Haut nicht weiter auszutrocknen.

Unser Tipp: Feuchtigkeitsspendende Gesichtsreinigung von CeraVe (circa 18 Euro)

2. Serum

Als Nächstes sollten Sie Ihre Haut mit einem Anti-Aging-Serum auf die weitere Pflege vorbereiten. Ein Serum enthält hochkonzentrierte Inhaltsstoffe, die so konzipiert sind, dass sie tief in die Haut eindringen können und sie intensiv pflegen. Versuchen Sie es mit feuchtigkeitsspendenden Seren, die Antioxidantien wie Vitamin C und E enthalten. Diese Wirkstoffe bekämpfen die durch freie Radikale verursachten Entzündungen und tragen zur Aufhellung und Verbesserung des Hauttons bei. Nachts eignet sich ein Serum mit Retinol. Der Inhaltsstoff hilft der Haut, sich zu regenerieren, indem es das Zellwachstum beschleunigt und den Abbau von Kollagen verhindert. Retinol ist zwar ein sehr wirksamer Anti-Aging-Wirkstoff, er kann aber die Haut empfindlicher gegenüber Sonnenlicht machen. Daher sollten Sie es nur nachts auftragen.

Unser Tipp: Serum Revitalift Filler von L'Oréal Paris (circa 18 Euro)

Auch interessant: Gesunde Haut: 4 Seren, die bei trockener Haut helfen

3. Gesichtscreme

Nachdem das Serum getrocknet ist (warten Sie etwa fünf Minuten), tragen Sie eine feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme auf Ihre Haut auf. Versuchen Sie, eine Creme mit Niacinamid und Hyaluronsäure zu finden, um die Haut aufzuhellen und mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Feine Linien und Falten werden deutlicher, wenn die Haut trocken ist, daher ist eine gute Feuchtigkeitscreme die beste Anti-Aging-Pflege. Tipp: Tragen Sie das Produkt ab und zu direkt nach dem Duschen auf. Frisch geduscht kann unsere Haut die Feuchtigkeitscreme besser und schneller aufnehmen.

Unser Tipp: Pigmentclar UV LSF 30 von La Roche-Posay (circa 20 Euro)

Gleich weiterlesen: Graue Haare: Warum Sie diese bloß NICHT ausreißen sollten

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...