Nährstoffe Zink für Haut, Haare und Knochen

Zink ist ein wahrer Alleskönner! Leider kann es unser Körper nicht selber herstellen und den Überfluss speichern. Kein Problem, wir zeigen euch, wie ihr mit den richtigen Lebensmitteln gezielt euren täglichen Zinkbedarf deckt!

Zink

Der Erkältungskiller

Zink ist ein lebenswichtiges Spurenelement. 2,5 g befinden sich in Knochen, Haut und Haaren, und Zink gilt als wahrer Alleskönner: Wir kennen den Mineralstoff vor allem in Verbindung mit Vitamin C zur Stärkung der Abwehrkräfte im Winter. Wichtig ist Zink auch für die Zellteilung, zum Beispiel im Wachstum und bei der Wundheilung. Und der Stoffwechsel unserer drei Hauptnährstoffe Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate braucht Zink, um in Schwung zu bleiben. Zink – ein Mineralstoff für unsere Gesundheit.

Da steckt Zink drin

Leider kann unser Körper Zink weder selbst her stellen noch Überschüsse speichern. Kein Problem, wir können das Spuren element ganz einfach mit dem Essen zu uns nehmen. Ob Rind, Schwein oder Geflügel: Fleisch enthält die höchsten Mengen an Zink. Vegetarier versorgen sich ausreichend über Milchprodukte (besonders Käse) und Eier, Veganer über Nüsse, Hafer flocken und Pastinaken.

Tagesbedarf: Frauen benötigen 7 mg Zink – enthalten in 6 Esslöffeln Haferflocken zum Frühstück und der Pastinakenpfanne zum Mittag.