17. August 2021
Muffins ohne Mehl: Rezept für Haferflocken-Muffins

Einfaches Rezept für gesunde Haferflocken-Muffins ohne Mehl

Wie leicht und lecker das Backen ohne Mehl sein kann, beweisen diese Muffins. Mit Haferflocken, Bananen und Leinsamen sind sie dazu auch noch verdammt gesund. Hier ist unser Rezept für Haferflocken-Muffins ohne Mehl.

Rezept für gesunde Haferflocken-Muffins ohne Mehl

Drei Haferflockenmuffins auf einem blattförmigen Teller
© Yulia Khlebnikova / Unsplash
Die Haferflocken-Muffins sind nicht nur lecker und gesund, sondern auch optisch ein Highlight.

Haferflocken sind derzeit überall – und das zu Recht! Sie werden aus dem vollen Korn gewonnen und sind daher reich an Ballaststoffen und Mineralstoffen wie Magnesium, Eisen und Zink. Außerdem haben sie mit 13 Prozent Eiweiß einen äußerst hohen Proteingehalt. Unsere Haferflocken-Muffins kommen zudem ohne zusätzlichen Zucker aus und sind ein gesunder, sättigender Snack für jeden Anlass.

40 Minuten
10 Minuten
30 Minuten
leicht
Bewertung: 4,5
Vegetarisch
Backen
€ € € €

Zutaten

für 12 Portionen
  • 250 g kernige Haferflocken
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 30 g Rosinen
  • 1 EL Leinsamen
  • 2 reife Bananen
  • 250 ml Buttermilch
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • Außerdem: Sonnenblumenöl für die Form

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Mulden eines Muffinbackblechs mit Öl auspinseln.
  2. Die Haferflocken mit dem Backpulver, Zimt, Rosinen und Leinsamen vermischen. Die Bananen schälen, mit der Buttermilch und dem Öl fein pürieren. Die Haferflockenmischung untermengen und die Masse in die Mulden füllen.
  3. Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minunten backen. Herausnehmen, ca. 10 Minuten abkühlen lassen, die Muffins vom Blech nehmen und auf einem Gitter vollständig erkalten lassen.

Tipps zum Rezept

  • Als veganer Ersatz für die Buttermilch bietet sich vor allem Haferbuttermilch an. Aber auch mit normalen Pflanzendrinks wie Soja-, Mandel- oder Hafermilch können Sie die Buttermilch 1:1 ersetzen.
  • Falls Sie Rosinen nicht mögen, bieten sich frische Heidelbeeren als Alternative an.
  • Verwenden Sie am besten geschrotete Leinsamen, damit Ihr Darm die Nährstoffe aufnehmen kann. Beliebte geschrotete Leinsamen in Bioqualität gibt es z.B. hier von BioKitchen oder Schapfenmühle
  • Rezept: @Foodkissofficial

Brenn- und Nährwertangaben für das Rezept

 pro Portion
Energie724 kJ
173 kcal
Fett8.0 g
Kohlehydrate19.0 g
Eiweiß4.0 g

Video-Rezept: Leckere Brownies mit Haferflocken

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...