Backen ohne Mehl: Leckerer Käsekuchen

Backen ohne Mehl: Leckerer Käsekuchen mit Karamell

Ob zum Geburtstag oder zum Sonntagskaffee – Käsekuchen passt einfach zu jedem Anlass und gehört zu Recht zu den beliebtesten Kuchensorten. Bei unserem Cheesecake-Rezept mit Karamell setzen wir auf gesunde Zutaten und verzichten dabei auf Weizenmehl und raffinierten Zucker. 

Rezept für veganen Käsekuchen

Käsekuchen
© KoRo
Unsere Cheesecake-Streifen sollten Sie unbedingt einmal probieren. 

Sie machen gerade eine Diät oder möchten ohne Reue süße Naschereien genießen? Dann ist unser Rezept für veganen Käsekuchen mit Karamell genau richtig für Sie. Im Vergleich zu anderen Rezepten verwenden wir kein Weizenmehl oder raffinierten Zucker. Stattdessen süßen wir mit Datteln (z. B. von KoRo) und verwenden Walnüsse (z.B. von Seeberger) für unseren Kuchenboden. 

leicht
Bewertung: 4,5
Vegan
Kuchen
€ € € €

Zutaten für den veganen Käsekuchen

  • Für die Base:
  • 12 Deri-Datteln
  • 130 g Walnüsse
  • Für das Karamell:
  • 15 Datteln
  • 2 Esslöffel Mandelmus
  • 100 ml pflanzliche Milch
  • Für den Cheesecake:
  • 200 g Cashews
  • 100 g gehärtete Kokosmilch
  • 60 g Mandelmus
  • 80 g Ahornsirup
  • Zimt
  • Vanilleschoten
  • einen Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

  1. Weichen Sie 200 g Cashews in heißem Wasser für 20 Minuten ein.
  2. Für die Base, vermixen Sie die Datteln und die Walnüsse zu einer klebrigen und bröseligen Mischung in einer Küchenmaschine. 
  3. Geben Sie die Mischung in eine Form und drücken Sie diese fest. Anschließend muss die Mischung im Gefrierfach ruhen. 
  4. Alle Zutaten für das Karamell werden nun in die Küchenmaschine gegeben und vermixt, bis eine glatte Masse entsteht. Diese geben Sie auf die Base und stellen diese erneut kühl.
  5. Nun geben Sie alle Zutaten für den Cheesecake in die Küchenmaschine und mixen Sie erneut, bis alles glatt ist und keine Stückchen mehr vorhanden sind. 
  6. Auf den entstandenen Teig verteilen Sie das Karamell. Beides kommt für mindestens 3 Stunden ins Gefrierfach, um anzudicken. 
  7. Schließlich können Sie den Cheesecake in Bars schneiden und sie kurz bei Zimmertemperatur antauen lassen.

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...