Gesund backen: Mit dieser Butter-Alternative sparen Sie ordentlich Kalorien

Gesund backen: Mit dieser Butter-Alternative sparen Sie ordentlich Kalorien

Sie lieben es, Kuchen, Brownies und süße Muffins selber zu backen? Wir kennen eine Butter-Alternative, mit der Sie dabei ordentlich Kalorien sparen. 

Backen macht glücklich. Doch in einem süßen Kuchenteig stecken meist auch viele Kalorien. Schließlich gehören Zucker, Butter und Mehl für viele einfach dazu. Und gegen ein süßes und fettiges Teilchen aus dem Ofen ist auch nichts einzuwenden – sofern man sich nicht täglich davon ernährt. Wie so oft gilt: Die Menge macht das Gift.

>> Diese gesunde Zutat macht Brownies extrem saftig

Wer die Kalorienbombe jedoch entschärfen will – und gleichzeitig den Nährstoffgehalt seines Kuchens erhöhen möchte – sollte jetzt aufpassen. Wir kennen eine gesunde Zutat, mit der Sie Butter in Teilen einfach ersetzen können. Und dabei geschmacklich auf nichts verzichten müssen.

>> Darum gehört eine Zucchini in jeden Kuchen

Gesund backen: Mit dieser Butter-Alternative sparen Sie ordentlich Kalorien

Butter macht Kuchen und Kekse weich, saftig und lecker. Doch 100 Gramm des Streichfetts bringen es auf über 700 Kalorien. Dabei lässt sich das Fett ganz einfach ersetzen – und zwar mit Quark!

Insbesondere in Magerquark steckt nur sehr wenig Fett. Auch die Kalorienbilanz fällt mager aus: Nur etwa 95 Kalorien hat 100 Gramm Magerquark. Dafür strotzt das Milchprodukt nur so vor Eiweiß. Der Eiweißanteil liegt nämlich bei ganzen 12 Gramm. Das reduziert den Kaloriengehalt in Ihrem Teig erheblich und schenkt dem fertigen Gebäck sogar eine gesunde Note.

So ersetzen Sie Butter mit Quark im Kuchenteig

Aufgrund des geringen Fettgehalts im Quark sollten Sie nur die Hälfte der Butter durch Quark ersetzen. Jedoch mit der doppelten Menge.

Beispiel: Statt 200 Gramm Butter kommen lediglich 100 Gramm des Fetts in den Teig. Dazu geben Sie dann 200 Gramm Magerquark. So ersetzen Sie zwar nur einen Teil der Butter, sparen aber bereits ordentlich Kalorien ein – und verleihen Ihrem Kuchen eine Extraportion Protein.

Und: Selbst wenn Sie sich gegen Magerquark und für Speisequark (Fettgehalt: 40 Prozent) entscheiden, sinkt die Kalorienbilanz Ihres Teiges erheblich. Auch im fettreichen Quark stecken lediglich etwa 140 Kalorien auf 100 Gramm. 

Hinweis: Wenn Sie Butter mit Quark ersetzen, sollten Sie die Backzeit Ihres Kuchens ein wenig verlängern.

Im Video: Vegane Quark-Haferflocken-Pancakes

Vegan, zuckerfrei und so lecker: Das sind unsere Pancakes mit Haferflocken. Denn Quark macht nicht nur im Kuchenteig eine gute Figur. Im Video erfahren Sie, wie's geht!

Auch mit diesen Lebensmitteln können Sie Butter ersetzen

Neben Quark stehen Ihnen noch eine Reihe weiterer gesunder Lebensmittel zur Verfügung, mit denen Sie Butter im Kuchenteig ersetzen können. Dazu zählen:

  • Apfelmus
  • Avocados
  • Bananen
  • Nussbutter
Lade weitere Inhalte ...