Darum ist die Brunnenkresse das gesündeste Gemüse der Welt

Darum ist die Brunnenkresse das gesündeste Gemüse der Welt

Superfoods sind in aller Munde: Von Avocado über Chiasamen bis hin zu Shiitake-Pilzen – Forscherinnen und Forscher haben in einer Studie 41 der gesündesten Lebensmittel untersucht und nun das Superfood aller Superfoods gekürt: die Brunnenkresse!

Laut einer Studie der William Paterson University in New Jersey soll allein der Verzehr aus 100 Kalorien den Tagesbedarf aller relevanten Nährstoffe decken. Wir haben für Sie zusammengetragen, was die Brunnenkresse, auch Wasserkresse genannt, sonst noch kann:

1. Erkältungen können gelindert werden

Brunnenkresse enthält eine Vielzahl an ätherischen Ölen; diese wirken lindernd bei Husten, Atemwegserkrankungen sowie bei Bronchitis.

2. Sie ist ein Vitamin C-Booster

Die kleinen grünen Blätter haben es in sich: 100 Gramm Brunnenkresse decken bereits fast zwei Drittel des durchschnittlichen Tagesbedarfs, denn mit  62 Milligramm enthält Brunnenkresse mehr Vitamin C wie dieselbe Menge an Orangen oder Zitronen.

3. Brunnenkresse wirkt entgiftend

Forscherinnen und Forscher der University of Pittsburgh fanden im Rahmen einer Studie heraus, dass der tägliche Verzehr von Brunnenkresse dem Körper dabei helfen kann, Giftstoffe zu verarbeiten. Auch bei Blutreinigungs- und Entgiftungskuren kommt die Brunnenkresse zum Einsatz.

4. Fitmacher Nr. 1

Brunnenkresse enthält viel Eisen, Kalzium und Vitamin C sowie Mineralien und Antioxidantien. Mit ihrem hohen Gehalt an Vitamin A und C stärkt sie das Immunsystem, Kalzium, Kalium und Magnesium sorgen für starke Knochen. Darüber hinaus enthält sie Jod und Senföle. Diese gesunden Inhaltsstoffe und der niedrige Kaloriengehalt machen die Brunnenkresse zum echten Superfood.

5. Brunnenkresse macht schöne Haut

Brunnenkresse wird eine Haut klärende Wirkung nachgesagt: In der Naturheilkunde wird die Pflanze bei Pigmentflecken, Sommersprossen und Altersflecken eingesetzt – sie soll die Haut bleichen und einer Neubildung entgegenwirken.

6. Sie schmeckt einfach lecker

Die knackigen Blätter haben einen senfartig-scharfen Geschmack und machen sich hervorragend im Quark, als Topping auf dem Salat, in selbstgemachten Dips oder im Smoothie.

Im Video: DAS ist das gesündeste Gemüse der Welt

Tipp: Ist Kresse gleich Kresse?

Nein! Viele von uns kennen die Gartenkresse, die wir im Balkonkasten oder auf der Fensterbank ziehen. Die Brunnenkresse hingegen wächst im klaren und kalten Wasser. Geschmacklich unterscheiden sie sich dadurch, dass die Gartenkresse einen pikanten, rettichähnlichen Geschmack hat, während die Brunnenkresse an ihrem senfartig-scharfen Aroma zu erkennen ist.

Lade weitere Inhalte ...