Cholesterin senken: Auf die richtige Ernährung setzen

Cholesterin senken: Setzen Sie auf die richtige Ernährung

Erhöhte Cholesterinwerte stellen ein gesundheitliches Risiko dar, da sie Herz-Kreislauf-Erkrankungen hervorrufen können. Wir klären auf, welchen Einfluss die Ernährung auf Ihre Blutfettwerte haben und welche Lebensmittel Ihr Cholesterin senken können.

Was ist Cholesterin?

Erhöhte Cholesterinwerte gelten als Risikofaktor, da sie Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Gefäßablagerungen und Bluthochdruck begünstigen können. Doch was ist Cholesterin genau? Hierbei handelte es sich um ein Lipidmolekül, das als Baustein vieler Hormone essenziell ist und in der Zellmembran vorkommt. Bei Cholesterin wird zwischen zwei Formen differenziert. Das „gute“ HDL-Cholesterin, das aus dem Blut in die Leber transportiert wird und das „schlechte“ LDL-Cholesterin, das sich als Plaque in den Gefäßwänden absetzt. Daraufhin kommt es zu Gefäßverengungen, welche die Durchblutung in den Arterien beeinträchtigt. Eine solche Verstopfung nennen Mediziner Arteriosklerose. Aufgrund dieser Arterienverkalkung ist der Sauerstoff- und Nährstofftransport beeinträchtigt, weshalb in schlimmen Fällen ein Schlaganfall oder ein Herzinfarkt drohen kann. Da erhöhte Blutfettwerte anfangs keine Beschwerden verursachen, leidet unser Körper still. Bluthochdruck kann ein erstes Anzeichen für erhöhte Cholesterinwerte sein.

Ursachen für erhöhtes Cholesterin

Es gibt verschiedene Ursachen, die zu erhöhten Cholesterinwerten führen. Allen voran trägt ein ungesunder Lebensstil erheblich dazu bei, Ihre Blutfette in die Höhe zu treiben. Dazu zählen mangelnde Bewegung, Übergewicht, ungesunde Angewohnheiten wie Rauchen und ein übermäßiger Alkoholkonsum und eine unausgewogene Ernährung. Gerade letztere gilt als einer der Hauptauslöser eines erhöhten Cholesterinspiegels. Doch genauso wie die Ernährung Ihren Blutfetten schadet, kann sie auch erheblich dazu beitragen, Ihre Werte zu senken.

Cholesterin senken mit der richtigen Ernährung

Damit Ihre Gefäße gesund und elastisch bleiben, sollten Sie auf eine ausgewogene und ballaststoffreiche Ernährung setzen. Mediziner empfehlen daher häufig die sogenannte Mittelmeerkost, bei der frische Zutaten wie Gemüse und Fisch sowie Pflanzenöle unverzichtbar sind. Außerdem ist diese Form der Ernährung reich an ungesättigten Fettsäuren, die sich positiv auf Ihre Blutfettwerte ausüben und in der Lage sind, den LDL-Cholesterinspiegel zu senken und den HDL-Cholesterinspiegel anzuheben.

Folgende Lebensmittel sollten daher regelmäßig auf Ihrem Speiseplan stehen:

  • Frisches Obst und Gemüse
    Reich an gesunden Nährstoffen und Ballaststoffe, die länger satt halten und dazu beitragen, dass sich Ihr LDL-Cholesterin senkt.
  • Hochwertige Pflanzenöle
    Egal ob Lein-, Oliven- oder Rapsöl – hochwertige Pflanzenöle sind reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren, die sich auf Ihr LDL-Cholesterin ausüben.
  • Fetter Fisch
    Makrele, Lachs oder Hering gehören zu den fettreichen Fischsorten, die einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren aufweisen und sich ebenfalls positiv auf Ihre Blutfette auswirken.
  • Hülsenfrüchte
    Bohnen, Erbsen und Linsen sind nicht nur reich an pflanzlichem Eiweiß und Eisen, sondern auch an Ballaststoffen, die das LDL-Cholesterin binden.
  • Nüsse und Samen
    Die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe in Nüssen und Samen verringern die Cholesterinaufnahme aus der Nahrung. Zudem sind sie reich an gesunden, mehrfach ungesättigten Fetten.

Tipp: Damit Sie einen genauen Überblick zu Ihren Essgewohnheiten bekommen, hilft es, anfangs ein Ernährungstagebuch zu führen. Dokumentieren Sie alles, was Sie innerhalb eines Tages zu sich genommen haben. Meistens lassen sich so ungesunde Essgewohnheiten aufdecken.

Auch interessant: Hohes Cholesterin: Die 6 besten Tipps und Hausmittel >>

Cholesterin senken: leckere Rezeptideen

Weitere leckere und gesunde Rezeptideen gibt es hier: Hohes Cholesterin: 7 Rezepte, die die Blutfettwerte senken >>

Cholesterin senken: verbotene Lebensmittel

Meistens führt eine ungesunde und unausgewogene Ernährung zu einem Anstieg Ihres LDL-Cholesterins. Dazu gehören verarbeitete Lebensmittel wie Wurst, Weißmehlprodukte, Süßigkeiten, frittierte Speisen, Fertiggerichte und fettreiche Milchprodukte. Diese Lebensmittel tragen – im Übermaß konsumiert – zur Verengung der Blutbahnen bei, da sie übermäßig ungesunde Fette enthalten oder sich negativ auf Ihren Blutzuckerspiegel ausüben.

Mehr dazu hier: Arterienverkalkung – Diese 10 Lebensmittel verstopfen Ihre Blutgefäße >>

Video: Die Wahrheit über Eier und Cholesterin 

Lade weitere Inhalte ...