Diese 4 Dinge passieren, wenn Sie jeden Tag Fenchel essen

Diese 4 Dinge passieren, wenn Sie jeden Tag Fenchel essen

Schon seit der Antike ist die heilende Wirkung des Fenchels bekannt. Fenchel liefert enorm viel Vitamin C, funktioniert als Schleimlöser und hilft bei Verdauungsbeschwerden. Warum Fenchel so gesund ist und wie die Heilpflanze wirkt, verraten wir hier.

Was macht Fenchel so besonders?

Hierzulande ist vor allem die zwiebelartige Knolle des Fenchel bekannt und beliebt. Die weiß-grüne Fenchelknolle wird etwa faustgroß und findet aus regionaler Ernte ab Herbst in die Supermärkte. Traditionell kommt das stark aromatische Knollengewächs als würzige Beilage zu Fischgerichten auf den Teller. Mit seinem an Anis erinnernden, fast schon lakritzigen Geschmack passt Fenchel aber auch zu vielen anderen Speisen und macht sich besonders gut in frischen Salaten, Aufläufen oder Suppen. Fenchel ist nicht nur ein kulinarisch vielfältiges Gemüse, die aromatische Knolle steckt auch voller gesundheitsfördernder Nährstoffe. Besonders reichhaltig ist Fenchel an Vitamin C. Schon 100 Gramm frischer Fenchel liefern Ihnen mehr als 100 Prozent Ihres Tagesbedarfs an Vitamin C. Im Fenchel finden Sie außerdem:

  • Kalium (494 Milligramm)
  • Kalzium (109 Milligramm)
  • Magnesium (49 Milligramm)
  • Ballaststoffe (3,1 Gramm)
  • Vitamin A
  • Vitamin C
  • Folsäure
  • ätherische Öle

Besonders die vielen ätherischen Öle des Fenchel machen das Gemüse zu einem echten Immunbooster. In der Naturheilkunde sind die heilenden Wirkungen des Fenchel schon seit weit über 2000 Jahren bekannt. Der Vater der Medizin, Hippokrates, setzte rund 440 Jahr vor der heutigen Zeitrechnung bereits auf Fenchel als Heilpflanze. Auch heute noch werden die heilsamen Effekte des Fenchels medizinisch und pharmazeutisch genutzt. Forschende der Universität Würzburg kürten Fenchel 2009 etwa zur Arzneipflanze des Jahres.

Roh am gesündesten

Die aromatischen Knollen des Fenchels können Sie auch roh essen. Unverarbeitet liefert Fenchel Ihnen die meisten Nährstoffe. Besonders, wenn Sie es auf das Vitamin C im Fenchel abgesehen haben, empfiehlt sich Fenchel in seiner rohen Form am ehesten. Vitamin C nämlich ist sehr hitzeempfindlich. Bei hohen Temperaturen beschleunigt sich der Prozess der Oxidation des Vitamins. Wird Fenchel etwa in Suppen und Eintöpfen lange Zeit bei hohen Temperaturen gekocht, zerfällt das in der Knolle enthaltene Vitamin C auch schneller. Frisch geputzter, roher Fenchel in Salaten liefert Ihnen also wesentlich mehr Vitamin C.

4 Gesundheitseffekte von Fenchel

Hilft bei Erkältungen

Die ätherischen Öle im Fenchel haben schleimlösende Eigenschaften. Die Öle trans-Anethon und Fenchon unterstützen den Organismus dabei, Schleim in den Bronchien zu lösen und diesen effektiv abzutransportieren. Erkrankungen der oberen Atemwege wie Husten und Schnupfen können mithilfe des Fenchels also schneller auskuriert werden. Leiden Sie unter einer Erkältung, lohnt es sich also, regelmäßig an frischem Fenchel zu knabbern.

Auch interessant: Diese Lebensmittel schützen besonders gut vor Erkältungen > >

Wirksam gegen Magen-Darm-Beschwerden

Wer regelmäßig Fenchel isst, kann Magen-Darm-Beschwerden Lebewohl sagen. Blähungen, Völlegefühl, Krämpfe und Magenschmerzen können durch die entspannende, krampflösende Wirkung der ätherischen Fenchelöle gelindert werden. Gerichte mit Fenchel etwa wirken dann weniger blähend. Die Bitterstoffe in der aromatischen Knolle unterstützen außerdem die Verdauung und regen die Produktion von Speichel, Magensäure und Gallensaft an. Das macht die Verdauungsprozesse effektiver und beschwerdefrei.

Gleich weiterlesen: Das passiert, wenn Sie täglich Fencheltee trinken > >

Unterstützt das Immunsystem

Fenchel ist ein hervorragender Vitamin-C-Lieferant. 100 Gramm der Knolle haben etwa 96 Milligramm Vitamin C. Das entspricht bereits mehr als 100 Prozent des Tagesbedarfs und sorgt für ein belastbares, gesundes Immunsystem. Neben Vitamin C enthält Fenchel zudem Vitamin A, das besonders für gesunde Hautzellen und unsere Sehkraft bedeutend ist. Ohne ausreichend Vitamin A sind unsere Haut anfälliger für die oxidativen Schäden freier radikaler Sauerstoffverbundungen. Auch können die Stäbchenzellen in unseren Augen nicht genügend Sehpigmente herstellen, wenn Vitamin A fehlt. In dämmrigen Sichtverhältnissen können wir dann nur noch schlecht sehen.

Hilft bei Diäten

Fenchel ist sehr kalorienarm. Auf 100 Gramm der aromatischen Knolle kommen lediglich 18 Kalorien. Da Fenchel gleichzeitig voller gesunder Ballaststoffe steckt, macht er schnell satt. Wer also gerne etwas Gewicht verlieren möchte oder sein Wunschgewicht halten will, kann mit dem kalorienarmen aber sättigenden Fenchel echte Erfolge erzielen.

Direkt ausprobieren: Unser köstliches Rezept für Zitronengras-Lachsspieße auf Fenchelrisotto > >

Im Video: So lecker können Sie Fenchel zubereiten

Lade weitere Inhalte ...