Fitness 2022: 4 beste Übungen für definierte Arme

Fitness 2022: 4 beste Übungen für definierte Arme

Es ist die Körperregion, um die die meisten Frauen beim Krafttraining einen großen Bogen machen – die Rede ist von den Armen. Und das, obwohl wir mit einigen einfachen Übungen Winkearmen und schlaffer Haut entgegenwirken können. Wir nennen die 4 besten Übungen für definierte Arme. 

Die Beine und das Gesäß zählen bei Frauen zu den beliebtesten Körperregionen, wenn es um das Muskeltraining geht. Weniger beliebt sind die Arme, obwohl auch diese nicht vernachlässigt werden sollten. Besonders, weil das Bindegewebe mit zunehmendem Alter an Stärke und Stabilität verliert und unsere Haut als Folge schlaffer wird. Insbesondere an den Armen kann sich das durch die sogenannten Winkearme bemerkbar machen, die schlaffe Haut an den Armrückseiten beschreiben. Die gute Nachricht: Mit einem effektiven Arm-Workout für straffe, definierte Arme können wir effektiv entgegenwirken. Wir erklären, welche Übungen besonders gut geeignet sind. 

Auch interessant: Die 4 effektivsten Übungen für straffe Arme mit Geräten >>

Die 4 besten Übungen für definierte Arme

1. Liegestütze

Eine der effektivsten Übungen für starke Arme ist der Liegestütz. Für diesen benötigen Sie keinerlei Equipment, da Sie ihn mit dem eigenen Körpergewicht ausführen können. Der Push-up trainiert nicht nur den Trizeps, sondern auch die Brust und die Schultern. Für den Liegestütz legen Sie sich mit gestreckten Beinen auf den Bauch, die Füße befinden sich dicht nebeneinander, die Arme dicht neben dem Brustkorb. Die Unterarme stehen senkrecht und so stützen Sie sich nun mit beiden Händen vom Boden ab und drücken sich nach oben. Halten Sie den Blick nach unten gerichtet, Ihr Körper sollte eine gerade Linie bilden. Anschließend zurück in Richtung Boden und den Oberkörper kontrolliert wieder absenken. Besonders für Menschen mit untrainierten Armen kann der Liegestütz zunächst eine Herausforderung darstellen, weshalb Sie hier unsere 4 Push-up-Tipps für Anfänger finden.

2. Schulterdrücken

Ebenso wenig darf das Schulterdrücken in Ihrem Arm-Workout fehlen. Die Übung trainiert nicht nur Schultern und Trizeps, sondern auch Nacken, Brust und Bauch. Sie können das Schulterdrücken entweder mit einer Hantelstange samt Scheiben, Gewichten oder wahlweise mit zwei gefüllten Wasserflaschen ausführen. So geht's: Stellen Sie sich aufrecht hin, die Beine hüftbreit auseinander. Halten Sie die jeweiligen Gewichte auf beiden Seiten ungefähr auf der Höhe Ihres Schlüsselbeins. Drücken Sie die Gewichte anschließend so weit nach oben, bis sie gestreckt sind und sich über Ihrem Kopf befinden. 

Auch interessant: 8 beste Übungen bei Schulter- und Nackenschmerzen >>

3. Bizeps-Curls

Sie haben noch nie etwas von Bizeps-Curls gehört? Dann wird es höchste Zeit, wenn Sie von trainierten Armen träumen. Wie der Name schon sagt, trainiert die beliebte Übung insbesondere den Bizeps und kann entweder mit Gewichten oder gefüllten Wasserflaschen durchgeführt werden. Nehmen Sie in jede Hand ein Gewicht und stellen Sie sich aufrecht hin, die Beine hüftbreit auseinander. Halten Sie die Arme seitlich am Körper und rollen Sie die Schultern nach hinten. Dann die Gewichte langsam und kontrolliert mit den Unterarmen nach oben in Richtung Oberkörper führen, ohne dabei die Oberarme zu bewegen. Am Oberkörper angekommen, kurz halten und anschließend wieder langsam absinken lassen. 

Auch interessant: Die 5 besten Übungen gegen Bauchfett >>

4. Trizeps-Dips

Wie der Name schon sagt, trainiert die nächste Übung unseren Trizeps – einen Muskel, der fast zwei Drittel der Armmasse ausmacht. Er ist der Gegenspieler vom Bizeps, um muskulären Dysbalancen vorzubeugen, sollten daher immer beide Muskeln gleichermaßen trainiert werden. Für die Ausführung der Trizeps-Dips benötigen Sie eine Sitzbank, ein Sofa oder einen anderen erhöhten Gegenstand. Stützen Sie sich mit beiden Händen hinter sich auf diesem ab, nur die Fersen berühren den Boden. Beugen Sie nun die Ellenbogen und senken Sie Ihren Körper ab, bis diese sich im 90-Grad-Winkel befinden. Anschließend wieder hochdrücken. Achten Sie darauf, dass beim Absehen und Hochdrücken die gesamte Kraft aus den Armen kommt. 

Auch interessant: Die 3 besten Übungen für den Oberkörper >>

Video: 5-Minuten Workout – Armtraining mit der Wasserflasche

Lade weitere Inhalte ...