27. Oktober 2016
Schnelle Hilfe mit Hausmitteln bei Ohrenschmerzen

Schnelle Hilfe mit Hausmitteln bei Ohrenschmerzen

Sie haben Ohrenschmerzen? Verschiedene Ursachen können dahinter stecken. Häufig helfen Hausmittel oder einfache Anwendungen die Beschwerden zu lindern. So werden Sie schnell wieder gesund.

Schnelle Hilfe mit Hausmitteln bei Ohrenschmerzen
© Csaba Deli / iStock
Schnelle Hilfe mit Hausmitteln bei Ohrenschmerzen

Ohrenschmerzen stellen kein eigenes Krankheitsbild dar, sondern sind Symptome einer bestimmten Erkrankung und können unterschiedliche Ursachen haben. Oft treten sie zusammen mit Halsschmerzen oder einer Erkältung auf, aber auch eine Mittelohrentzündung kann hinter den Beschwerden stecken.

Ursachen von Ohrenschmerzen erkennen

Ohrenschmerzen können Anzeichen für eine Ohrenerkrankung sein, jedoch auch andere Ursachen haben. Liegt eine Ohrenerkrankung vor, sind entweder Ohrmuschel, Gehörgang, Trommelfell, Mittel- oder Innenohr betroffen. Am häufigsten treten Ohrenschmerzen durch Entzündungen im äußeren Gehörgang und im Mittelohr auf. Jedoch können auch Erkrankungen der Zähne, Probleme an der Halswirbelsäule oder Nervenentzündungen im Gesicht Ursachen für Ohrenschmerzen sein. Viele Menschen haben zudem Probleme bei Luftdruckveränderungen, wie sie etwa beim Tauchen und Fliegen auftreten.

Behandlung von Ohrenschmerzen

Leichte Ohrenschmerzen sollten nach einigen Tagen von selbst verschwinden, wenn jedoch Symptome wie Fieber oder Hörminderung auftreten, raten wir Ihnen, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen. Es könnte eine Mittelohrentzündung dahinterstecken, die Hörschäden oder einen Riss im Trommelfell verursachen kann. Häufig muss die Entzündung dann mit Antibiotika behandelt werden. Unsere Tipps zur Selbstbehandlung empfehlen wir deshalb nur kurzfristig zur Linderung der Beschwerden.

Ohrenschmerzen vorbeugen

Behandeln Sie auftretende Erkältungen, also Rachen- und Nebenhöhlenentzündungen, frühzeitig. Häufig treten Entzündungen der Ohren nach Schwimmbadbesuchen auf, hier können Sie sich mit geeigneten Ohrstöpseln schützen. Achten Sie auch darauf, dass Kosmetika, wie Haarshampoo, nicht ins Ohr gelangen und halten Sie Ihre Ohren möglichst trocken. Auch bei der Reinigung der Ohren sollten Sie vorsichtig sein, auf Wattestäbchen verzichten und ein dünnes, angefeuchtetes Tuch nutzen. So vermeiden sie Verletzungen des Gehörgangs und des Trommelfells.

Wir haben die besten Tipps und Tricks zur Linderung von Ohrenschmerzen für Sie - einfache Hausmittel, die Ihnen helfen, schnell wieder gesund zu werden.

naseputzen-bei-ohrenschmerzen
© iStock
naseputzen-bei-ohrenschmerzen

1. Nase frei machen

Liegt neben den Ohrenschmerzen auch Schnupfen vor, so sollten Sie die Nase möglichst frei halten. Nur eine freie Nase sorgt für eine ausreichende Belüftung des Ohres. Über einen kurzen Zeitraum können Sie auch abschwellende Nasentropfen oder Nasenspray benutzen.

zwiebeln-bei-ohrenschmerzen
© Anastasia Meleshkina:iStock
zwiebeln-bei-ohrenschmerzen

2. Zwiebeln bei Ohrenschmerzen

Die Zwiebel ist eines der bekanntesten Hausmittel gegen Ohrenschmerzen, wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und lindert so die Beschwerden.

Schneiden Sie eine Zwiebel klein und erhitzen Sie diese ohne Öl in einer Pfanne. Nun die Stückchen in ein sauberes Leinentuch (Geschirrhandtuch) wickeln und dieses noch warm, aber nicht zu heiß, auf das schmerzende Ohr legen. Lassen Sie das Zwiebelsäckchen etwa 30 Minuten einwirken und wiederholen Sie die Prozedur 3-mal täglich – Ihre Schmerzen werden gelindert und die angeschwollene Schleimhaut geht zurück.

olivenol-bei-ohrenschmerzen
© dulezidar:iStock
olivenol-bei-ohrenschmerzen

3. Olivenöl bei Ohrenschmerzen

Die wohltuenden Stoffe der Zwiebel dringen nicht sehr tief ins Mittelohr, weshalb alternativ ein Ölwickel Besserung verspricht. Das Olivenöl kurz erwärmen und den getränkten, nicht zu heißen Umschlag für ein paar Minuten hinter das entzündete Ohr legen.

kartoffeln-bei-ohrenschmerzen
© YelenaYemchuk:iStock
kartoffeln-bei-ohrenschmerzen

4. Kartoffeln bei Ohrenschmerzen

Der Kartoffelwickel ist aufgrund der wohltuenden, schmerzlindernden Wärme ein ideales Hausmittel gegen Ohrenschmerzen. Dafür eine große Kartoffel weich kochen, diese zerstampfen und in ein sauberes Leinentuch einschlagen. Das Tuch mit dem Kartoffelbrei als warme Kompresse auf das schmerzende Ohr legen.

petersilie-bei-ohrenschmerzen
© Mizina:iStock
petersilie-bei-ohrenschmerzen

5. Petersilie bei Ohrenschmerzen

Petersilie wirkt reinigend und desinfizierend, weshalb das Kraut wunderbar gegen Ohrenschmerzen eingesetzt werden kann. Nehmen Sie einen Bund Petersilie und zerquetschen Sie diesen mit etwas lauwarmem Wasser. Wickeln Sie den daraus entstandenen Brei in ein dünnes Leinentuch und legen Sie diesen auf das entzündete Ohr. Je länger Sie das entzündete Ohr mit diesem Wickel bedecken, desto besser. Die Wärme wird Ihre Ohrenschmerzen lindern.

Wärme bei Ohrenschmerzen
© Anna Zielinska:iStock
Wärme bei Ohrenschmerzen

6. Wärme bei Ohrenschmerzen

Wärme kann eine sehr wohltuende Wirkung auf schmerzende Ohren haben. Die Durchblutung wird verbessert und so die Schmerzen gelindert.

Erwärmen Sie entweder ein Kirschkernkissen im Backofen oder nutzen Sie alternativ eine Infrarotlampe. Achten Sie darauf, dass Ihr Ohr nicht zu heiß wird oder es gar zu Verbrennungen kommt. Halten Sie deshalb mindestens 50 cm Abstand zur Wärmelampe.

Wärme ist nicht immer die richtige Therapie, sie kann sogar zu einer Verschlechterung der Beschwerden führen. Sprechen Sie daher vorher mit einem Arzt, ob diese Behandlung die Richtige für Ihre Ohrenschmerzen ist und zu Ihrer Genesung beitragen kann.

Inhalieren bei Mandelentzündung
© South_agency:iStock
Inhalieren bei Mandelentzündung

7. Kamillendampfbad

Vor allem bei einer leichten Mittelohrentzündung hilft diese sanfte Methode die Ohrenbeschwerden zu lindern - die ätherischen Öle der Kamille wirken schmerzlindernd und wundheilend. Geben Sie zwei Esslöffel Kamillenblüten oder einen Beutel Kamillentee in eine Schüssel mit heißem Wasser. Lassen Sie den Sud abgedeckt etwa sechs Minuten ziehen. Halten Sie anschließend das entzündete Ohr einige Minuten vorsichtig über die Kamillendämpfe.

Achten Sie darauf, dass der Dampf nicht zu heiß wird und Sie sich nicht verbrühen.

Hier finde Sie weitere hilfreiche Tipps, wie Sie Ohrenschmerzen selbst behandeln >>

Lade weitere Inhalte ...