Gesunde Haare: Diese 3 Frisuren schützen Ihre Mähne in der Nacht

Gesunde Haare: Diese 3 Frisuren schützen Ihre Mähne in der Nacht

Wachen Sie häufiger mit krausem und verknotetem Haar auf? Oder finden Sie morgens viele Haare auf dem Kopfkissen? Dann sollten Sie Ihre Mähne lieber zusammenbinden, bevor Sie ins Bett gehen. Wir erklären, warum und mit welchen Frisuren Sie Haarschäden vorbeugen können.

In der Nacht bewegen wir uns viel. Schlafen wir zusätzlich mit offenen Haaren, kann unsere Mähne erheblichen Schaden nehmen. Denn bei jedem Hin- und Herdrehen entsteht Reibung, die, insbesondere bei Bettbezügen aus Baumwolle oder Leinen, zu Haarschäden, Haarausfall und Frizz führen kann. Die rauen Stoffe können nicht nur die Haaroberfläche schädigen, sie entziehen Ihrer Mähne auch die Feuchtigkeit und trocknen sie aus. Damit Ihre Haare nicht reißen oder brechen, empfehlen wir weiche Materialien wie Seide oder Satin als Bezug zu verwenden. Diese erhalten die Feuchtigkeit und führen zu weniger Reibung. Darüber hinaus können einfache Frisuren helfen, Ihre Haare zu pflegen. So verhindern Sie, dass sich die Haare im Schlaf verheddern und schützen sie gleichzeitig vor Reibung, Haarbruch und Spliss. Wir haben im Folgenden eine Auswahl an Schlaf-Frisuren zusammengestellt, mit denen Sie Ihre Haare in der Nacht schützen können.

 Diese Frisuren schützen Ihre Haare in der Nacht

1. Hoher Dutt

Nehmen Sie Ihr gesamtes Haar in eine Hand und drehen Sie es vorsichtig zu einem Dutt auf dem Kopf zusammen. Damit Sie schlafen können, sollte der Dutt jedoch extra hoch und nicht zu fest gebunden werden. Verwenden Sie Haarklammern, um den Dutt zu fixieren, sodass sich Ihr Haar nicht löst, während Sie schlafen.

2. Gedrehter Zopf

Trennen Sie Ihr Haar in zwei Partien ab. Nehmen Sie dann eine Haarpartie und drehen Sie sie ein, dann wiederholen Sie den Vorgang mit der anderen Haarpartie. Drehen Sie anschließend die beiden Abschnitte zusammen, sodass ein Zopf entsteht. Fixieren Sie Ihr Haar anschließend mit einem weichen Haargummi. Diese Schlaf-Frisur schützt nicht nur die gesamte Länge Ihrer Haare, Sie haben am nächsten Morgen auch weiches und gewelltes Haar.

3. Der klassische Pferdeschwanz

Diese Frisur ist wahrscheinlich die einfachste und unkomplizierteste von allen. Binden Sie Ihre Haare zu einem niedrigen Pferdeschwanz zusammen und fixieren Sie den Zopf mit einem weichen Haargummi.

Tipp: Achten Sie darauf, dass die Zöpfe locker sitzen, da sonst der Haaransatz und die Haarwurzeln strapaziert werden. Verwenden Sie außerdem nur weiche Haargummis aus Samt oder Seide und achten Sie darauf, dass sie keinen Metalleinsatz haben, um Ziehen, Hängenbleiben und Schäden zu verringern. 

Mehr Tipps rund um das Thema Schlaf finden Sie auf MeinSchlaf.de sowie auf InstagramFacebook und Pinterest.

Lade weitere Inhalte ...