25. August 2021
Haarausfall: Diese 4 Hausmittel helfen

Diese 4 Hausmittel helfen bei Haarausfall

Wer hätte nicht gerne volles und schönes Haar? Stattdessen leiden zahlreiche Frauen und Männer unter Haarausfall. Wir verraten Ihnen daher die 3 besten Hausmittel, die auf natürliche Weise gegen Haarausfall helfen.

Wir verlieren täglich etwa 100 Haare. Übersteigt allerdings die Anzahl der verlorenen Haare mit der Zahl der neu wachsenden, ist von Haarausfall die Rede. Sei es die falsche Haarpflege, genetische Veranlagung, Erkrankungen oder hormonelle Veränderungen – es gibt verschiedene Ursachen für Haarausfall. Fehlen Ihnen Nährstoffe wie Eisen, Zink, Vitamin B oder bestimmten Fettsäuren, können Sie mit Hausmitteln gezielt dagegen vorgehen und brauchen nicht auf teure, chemische Mittel zurückzugreifen. Wir stellen Ihnen die 3 besten Hausmittel gegen Haarausfall einmal vor:

1. Kokosöl

Kokosöl ist schon seit längerem der Geheimtipp in Sachen Haut- und Haarpflege. Das nährstoffreiche Öl versorgt Ihre Haare mit wichtigen Vitaminen, Nährstoffen und wertvollen Fettsäuren, welche das Haarwachstum anregen, das Haar stärken und somit eine gesunde Haarstruktur aufgebaut wird. Zudem wirkt sich Kokosöl positiv bei einem übersäuerten Kopfhaut-Mileus aus, was Haarausfall begünstigen kann.

2. Kaffee

Koffein macht nicht nur munter, indem es die Nerven und den Kreislauf stimuliert, sondern hilft auch effektiv gegen Haarausfall, da es die Energieversorgung der Haarwurzeln unterstützt. Statt den Kaffeesatz wegzuwerfen, sollten Sie ihn als Shampoo benutzen. Mischen Sie den Satz einfach mit etwas Wasser und massieren das Ganze gründlich in Ihre Haare ein. Lassen Sie es etwa zehn Minuten einwirken und spülen Sie danach Ihre Haare gut aus. Um einen langfristigen Effekt zu erzielen, sollten Sie stets vor Ihrer jeder Wäsche den Kaffeesatz einmassieren. 

3. Haferflocken

Stärken Sie von innen heraus Ihr Haar und versorgen Sie es mit wertvollen Nährstoffen. Ideal sind zum Beispiel Haferflocken, die reich an Zink, Biotin, Proteinen, Kupfer und B-Vitaminen sind. Die enthaltenen Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen, Kalium und Phosphor regen das Haarwachstum an. Wer regelmäßig täglich eine Portion Haferflocken verzehrt, beispielsweise als leckeres Porridge oder im Quark, kann langfristig einen sichtbaren Erfolg erzielen!

4. Apfelessig

Der Alleskönner Apfelessig hilft nicht nur bei Gelbstichen, sondern auch
bei Haarausfall. Der Essig hat eine desinfizierende Wirkung, sodass verstopfte Poren gereinigt und Haare wieder besser wachsen können. Außerdem kann der Essig die Widerstandsfähigkeit steigern und somit effektiv vor Haarbruch schützen. Mischen Sie den Essig in einem Verhältnis von eins zu fünf mit Wasser und geben Sie das Ganze nach der Haarwäsche über Haare und Kopfhaut.

Lade weitere Inhalte ...