17. Mai 2021
Pille und Durchfall: Wie sicher schützt sie noch?

Pille und Durchfall: Wie sicher schützt sie noch?

Die Pille gilt als eines der sichersten Verhütungsmittel. Allerdings beeinträchtigen Magen-Darm-Erkrankungen wie Durchfall ihren Empfängnisschutz. Was Sie in diesem Fall im Umgang mit der Antibabypille wissen müssen und wie Sie richtig handeln, lesen Sie hier.

Die Pille gilt als das sicherste Verhütungsmittel – allerdings nur, wenn sie richtig eingenommen wird. Wurde die Einnahme vergessen oder kam es kurz nach Einnahme zu Magen-Darm-Beschwerden wie Erbrechen oder Durchfall, kann die Wirksamkeit der Pille beeinträchtigt sein.

Wie wirkt die Pille?

Die Pille enthält künstlich hergestellte Geschlechtshormone, die dem körpereigenen Östrogen und Progesteron sehr ähnlich sind. Die Pille greift in den Hormonhaushalt der Frau ein und verhindert, dass eine Eizelle heranreifen kann und es zu einem Eisprung kommt. Die Wirkstoffe und somit die Hormone der Antibabypille werden über die Schleimhäute des Magen-Darm-Trakts aufgenommen und in den Blutkreislauf geleitet.

Durchfall nach Pilleneinnahme: Das ist zu tun

Haben Frauen in den ersten vier bis sechs Stunden nach der Einnahme Durchfall, können die Wirkstoffe nicht ausreichend vom Magen-Darm-Trakt aufgenommen werden und werden quasi unverdaut wieder ausgeschieden. Wenn Sie Durchfall haben, handeln Sie genauso wie bei einer vergessenen Pilleneinnahme. Sie sollten eine weitere Pille innerhalb von zwölf Stunden nehmen, um weiterhin vor einer Schwangerschaft geschützt zu sein. Bei der Mini- oder Mikropille, die das synthetische Gestagen Levonorgestrel enthalten, sollten Sie innerhalb von drei Stunden eine neue Pille nehmen.

Übrigens: Von Durchfall ist die Rede, wenn Sie innerhalb von 24 Stunden mindestens dreimal flüssigen Stuhlgang haben. Weicher oder breiiger Stuhlgang hat keine Auswirkung auf die Wirksamkeit der Pille.

Auch interessant: Schonkost – die richtige Ernährung bei Durchfall >>

Im Beipackzettel Ihrer Pille können Sie nachlesen, wie Sie sich bei Durchfall richtig verhalten sollen und wann Sie eine Pille im besten Fall nachnehmen sollten. Fragen Sie im Zweifel Ihren Gynäkologen oder einen Apotheker.

Durchfall und Antibabypille: Zusätzlich verhüten mit Kondom

Je nachdem, in welcher Einnahmewoche Sie sich befinden, sollten Sie in den darauffolgenden sieben Tagen oder bis zum Ende des Zyklus zusätzlich mit Kondomen verhüten, um eine Schwangerschaft zu vermeiden.

Lade weitere Inhalte ...