10. Dezember 2020
DIY: Gesunde Pralinen zum Selbermachen

DIY: Gesunde Pralinen zum Selbermachen

Es gibt sie in jeglicher Form und in den verschiedensten Geschmackssorten – Pralinen. Doch die meisten dieser süßen Leckereien haben es mit ihrem Kaloriengehalt in sich. Sie möchten dennoch nicht auf die leckeren Süßigkeiten verzichten? Dann sind unsere Pralinen-Rezepte genau das Richtige für Sie. Gesund und einfach lecker!

Gesunde Pralinen selber machen
© igorr1/iStock
Gesunde Pralinen selber machen

Vor dem Fernseher als kleines Dessert oder einfach als süße Stärkung für zwischendurch – Pralinen sind zu Recht so beliebt. Ob mit Schokolade, Marzipan, Nüssen oder Früchten – sie treffen fast jeden Geschmack. Da liegt es doch sehr nahe, die kleinen Leckereien mal selber zu machen. Wir haben für Sie 10 Pralinen-Rezepte zusammengestellt, die Ihnen genau dabei helfen sollen. Los geht's!

Übrigens: Man kann die selbst gemachten Pralinen auch als kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten verschenken!

brownie
© Katsiaryna Belaya/iStock
Low Carb Brownie-Pralinen

Gesunde Brownie-Pralinen

Zutaten:

  • 5 Datteln (entsteint)
  • 50 g gemahlene Walnüsse
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1/2 EL Vanilleschoten Extrakt
  • 15 g Kakao
  • eine Prise Salz

Zubereitung:

  1. Datteln in sehr feine Stücke schneiden.
  2. Mandel, Walnüsse, Datteln, Vanille und Kakao in eine Schüssel geben und gut kneten. Wenn der Teig klebt, können Sie ein wenig Wasser hinzugeben, damit eine homogene Masse entsteht.
  3. Den Teig zu kleinen Kugeln formen und für 90 Minuten in den Kühlschrank stellen. Fertig!
Fruchtige Trockenobst-Pralinen
© seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Walter, Axel
Fruchtige Trockenobst-Pralinen

Fruchtige Trockenobst-Pralinen

Zutaten:

  • 350 g Kokosraspeln
  • 300 g Trockenobst nach Wahl

Zubereitung:

  1. Das Trockenobst zerkleinern Sie am besten mit einem Pürierstab zu einer feinen Masse. Bei der Obstauswahl sind Ihnen keine Grenzen gesetzt – ob Pflaumen, Dattel, Pfirsich oder Ananas – Ihr Geschmack entscheidet.
  2. Dann 300 g der Kokosraspeln dazugeben und mit den Händen gut durchkneten.
  3. Zu kleinen Bällen formen und in dem Rest der Kokosraspeln rollen.
Gesunde Kokos-Pralinen
© seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Schardt, Wolfgang
Gesunde Kokos-Pralinen

Gesunde Kokos-Pralinen

Zutaten:

  • 150 g Kokosmehl
  • 250 g Kokosraspeln
  • 3 TL Honig
  • 2 TL Kokosöl

Zubereitung:

  1. Das Kokosöl in einem Topf zum Schmelzen bringen.
  2. Kokosmehl, Kokosflocken und Honig in eine Schüssel geben. Das Öl hineingießen und alles mit den Händen gut verkneten.
  3. Bei Bedarf nochmals in Kokosflocken wälzen. Für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Fertig!
Gesunde Quinoa-Himbeer-Pralinen
© rudisill/iStock
Gesunde Quinoa-Himbeer-Pralinen

Gesunde Quinoa-Himbeer-Pralinen

Zutaten:

  • 70 Agavendicksaft
  • 100 g Mandelmuss
  • 300 g gepuffter Quinoa
  • 4 TL Kakaopulver
  • 12 Himbeeren

Zubereitung:

  1. Kokosöl in einen Topf geben und zum Schmelzen bringen.
  2. Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und das geschmolzene Kokosöl hinzufügen.
  3. Mit den Händen gut durchkneten und zu größeren Bällen formen. Eine Himbeere jeweils auf eine Praline setzen und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Fertig!
Gesunde Matcha-Pralinen
© seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Grossmann.Schuerle
Gesunde Matcha-Pralinen

Gesunde Matcha-Pralinen

Zutaten:

  • 80 g Datteln (entsteint)
  • 80 g Bananen
  • 100 g Haferflocken
  • 1/2 EL feines Matchapulver

Zubereitung:

  1. Die Bananen mit Hilfe einer Gabel zerdrücken.
  2. Die Datteln mit einem Pürierstab zerkleinern.
  3. Bananen, Datteln und Haferflocken in eine Schüssel geben. Ein Teelöffel Wasser hinzufügen und mit den Händen gut verkneten. Den Teig zu kleinen Bällen formen.
  4. Matchapulver auf einen Teller geben und die Bälle darauf wälzen. Für eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Fertig!
Köstliche Avocado-Pralinen
© seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Lang, Coco
Köstliche Avocado-Pralinen

Köstliche Avocado-Pralinen

Zutaten:

  • 1 Avocado
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 120 g Zartbitterschokolade
  • 50 g gehackte Mandeln
  • Vanilleschoten Extrakt

Zubereitung:

  1. Die Schoklade über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen.
  2. Avocado halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Pürierstab zerkleinern. Die nun geschmolzene Schokolade, Agavendicksaft, Mandeln, Vanille und einen Esslöffel Kakao dazu geben und alles gut vermischen. Die Masse dann für eine halbe Stunde kalt stellen.
  3. Aus der Masse nun kleine Bälle formen und in dem restlichen Kakaopulver rollen. Fertig!
Gesunde Nuss-Zimt-Pralinen
© La_vanda/iStock
Gesunde Nuss-Zimt-Pralinen

Köstliche Nuss-Zimt-Pralinen

Zutaten:

  • 15 Datteln (entsteint)
  • 1 TL Zimt
  • 100 gehackte Mandeln
  • 150 g gemahlene Mandeln

Zubereitung:

  1. Die Datteln mit einem Stabmixer pürieren.
  2. Zimt, Mandeln und die Dattelmasse in eine Schüssel geben und gut mit den Händen durchkneten.
  3. Zu kleinen Bällchen formen und in 25 Minuten bei 120 Grad im Ofen backen. Fertig!
Haferflocken-Pralinen mit Heidelbeeren
© Mizina/iStock
Haferflocken-Pralinen mit Heidelbeeren

Gesunde Haferflocken-Pralinen mit Heidelbeeren

Zutaten:

  • 100 g Haferflocken
  • 1 Banane
  • 50 g Heidelbeeren
  • 1 EL Chia Samen

Zubereitung:

  1. Die Banane in eine Schale geben und mit einer Gabel zerkleinern.
  2. Die Heidelbeeren, Haferflocken und Chia Samen dazu geben und alles gut mit den Händen zerkneten. Zu kleinen Bällchen formen.
  3. Die Bälle 15 Minuten bei 120 Grad backen. Fertig!
Gesunde Mandel-Pralinen
© NoirChocolate/iStock
Gesunde Mandel-Pralinen

Gesunde Mandel-Pralinen

Zutaten:

  • 200 g Mandelmehl
  • 4 EL Wasser
  • 5 TL Agavendicksaft
  • 2 EL Mandelmus

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einer Masse verkneten.
  2. Zu kleinen Bällchen formen und eine Stunde kalt stellen. Fertig!
Gesunde Bananen-Pralinen
© Creative-Family/iStock
Gesunde Bananen-Pralinen
schokobrownies
© A_Lein/istock
Die besten Low-Carb-Backrezepte:   Sie wollen auf Kohlenhydrate verzichten? Dann klicken Sie hier!  

Gesunde Bananen-Pralinen

Zutaten:

  • 2 Bananen
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g getrocknete Bananenchips
  • 50 g gepuffter Quinoa
  • 1 TL Agavendicksaft

Zubereitung:

  1. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Die Bananenchips klein hacken. Quinoa, Haferlocken, Agavendicksaft und Bananenchips zu den anderen Bananen dazugeben.
  3. Mit den Händen gut durchkneten und zu Bällchen formen. Eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Fertig!

Gelbe und braune Energy Balls

Zutaten:

Für 30 Stück

Für die Aprikosen-Fruchtkugeln:

  • 200 g getrocknete Softaprikosen
  • 3 EL Vollkornhaferflocken
  • 10 EL Kokosraspel
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Kokosöl

Für die Dattel-Fruchtkugeln:

  • 150 g getrocknete Datteln (entsteint)
  • 150 g Nussmischung
  • 10 g Kakaopulver
  • 2 EL Kokosraspel

Zubereitung:

1. Für die Aprikosen-Fruchtkugeln die Softaprikosen im Blitzhacker oder in der Küchenmaschine fein hacken. Die Haferflocken und 4 EL Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten. Den Agavendicksaft und das Kokosöl dazugeben, aufkochen und vom Herd nehmen.

2. 4 EL ungeröstete Kokosraspel und die Aprikosen unterrühren und die Masse abkühlen lassen. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen walnussgroße Kugeln formen, in 2 EL Kokosraspeln wälzen und 30 Min. kühl stellen.

3. Inzwischen für die Dattel-Fruchtkugeln die Datteln mit den Nüssen und dem Kakaopulver in der Küchenmaschine auf höchster Stufe fein zerkleinern. Die Masse sollte leicht klebrig sein und sich gut formen lassen. Bei Bedarf von 1-2 EL Wasser untermixen.

4. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen walnussgroße Kugeln formen und ebenfalls in Kokosraspeln wälzen. Sie sind sofort verzehrfertig.

Zubereitung: 15 Min. Warten: 20 Min.

Pro Stück ca.: 85 kcal, 2 g E. 4 g F, 9 g KH

Lade weitere Inhalte ...