Vegan leben Das passiert im Körper, wenn Sie sich vegan ernähren

Wer sich dazu entscheidet vegan zu leben, muss gerade zu Beginn eine Menge Geduld und Disziplin beweisen – aber es lohnt sich! Wir verraten Ihnen, was mit Ihrem Körper passiert, wenn Sie auf vegane Ernährung umsteigen.

Das passiert mit Ihrem Körper, wenn Sie auf vegane Ernährung umsteigen

Auch wenn Sie von nun an bei jeder Mahlzeit genauer hinschauen müssen als zuvor – haben Sie sich erst einmal an die vegane Ernährungsweise gewöhnt, werden Sie nach einiger Zeit erste Veränderungen an Ihrem Körper feststellen können. Positive Veränderungen versteht sich! 

Auch spannend: Vegane Ernährung – lecker genießen ganz ohne tierische Produkte >>

Vegane Ernährung: Das passiert mit Ihrem Körper

1. Sie haben mehr Power

Tierische Produkte, wie stark verarbeitete Fleisch- und Wurstwaren, fördern Entzündungen im Körper. Um diese zu heilen, wird viel Energie benötigt. Oftmals mangelt es vielen Fleischessern auch an wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Diese Mängel können sich durch Müdigkeit und Antriebslosigkeit bemerkbar machen. Steigen Sie auf vegane und eine nährstoffreiche Ernährung um, werden Sie schnell merken, dass Sie sich seltener schlapp und müde fühlen.

2. Sie verlieren Gewicht

Wenn Sie sich vegan ernähren, verlieren Sie meist automatisch Gewicht – und das, ohne zu hungern! Der Grund dafür ist häufig, dass Sie automatisch in ein Kaloriendefizit fallen, da frische Produkte wie Obst, Gemüse oder Hülsenfrüchte kalorienärmer sind als verarbeitete, tierische Produkte. Sie verlieren überschüssiges Fett und haben einen niedrigeren Cholesterinspiegel.

3. Sie schlafen besser

Auch Ihr Schlaf profitiert von der veganen Ernährung! Denn je aufwendiger es ist Nahrung zu verdauen, desto mehr Energie muss der Körper aufbringen. Da tierische Lebensmittel zum größten Teil schwerer zu verdauen sind als pflanzliche, fehlt dem Körper oft die Zeit, sich richtig zu entspannen. Ernähren Sie sich vegan, sollten Sie von nun an leichter in den Schlaf finden.

4. Sie haben ein stärkeres Immunsystem

Natürlich schwächt es auch Ihr Immunsystem, wenn Ihr Körper durch einen überhöhten Fleischkonsum mit dauerhaften Entzündungszuständen zu kämpfen hat. Verzichten Sie auf Fleisch, wird Ihr Immunsystem wieder gestärkt und Sie werden seltener krank.

5. Ihr Hautbild verbessert sich

Viele verarbeitete Lebensmittel (z. B. Fertigprodukte und Fast Food) führen zu einer erhöhter Talgproduktion im Körper. Kleine Entzündungen machen sich in Form von Pickeln und anderen Unreinheiten auch im Gesicht bemerkbar. Reduzieren Sie nun entzündungsfördernde Lebensmittel, werden sich auch Hautunreinheiten automatische verbessern.

Vegan heißt nicht automatisch gesund

Tatsächlich spricht vieles für eine vegane Ernährung. Allerdings sollten Sie eine solche Ernährungsumstellung nicht unterschätzen. Informieren Sie sich vorab auch über mögliche Mangelerscheinungen und achten Sie darauf, dass Ihr Körper weiterhin mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wird.

Auch spannend: Vegan leben – Mein Selbsttest >>

Datum: 06.07.2020

Autor: Lara Rygielski

Schlagworte: