Das sind die besten Haferflocken laut Öko-Test

Das sind die besten Haferflocken laut Öko-Test

Haferflocken sind sehr gesund und halten lange satt. Aus diesen Gründen sollten die kleinen Flocken möglichst täglich auf Ihrem Speiseplan stehen. Doch nicht jedes Produkt überzeugt qualitativ – wie die Ergebnisse von Öko-Test zeigen. Welche Marken hingegen gut abgeschnitten haben, erfahren Sie hier. 

Haferflocken mit Erdbeeren
© Pexels/Pixabay
Es gibt viele gute Gründe, warum Sie täglich Haferflocken verzehren sollten. Das Getreide ist voller Mineralstoffe wie Kalium, Eisen, Zink, Kalzium oder Magnesium. Zudem liefern Ihnen die kleinen Flocken reichlich Eiweiß und Ballaststoffe, was lange satt hält. Doch welche Haferflocken sind die besten? Laut Öko-Test haben sechs der 24 untersuchten Marken die Note „ungenügend“ erhalten. In unserer Bildergalerie unten erfahren Sie, welche Marken überzeugt haben.

Haferflocken im Test: Die besten Haferflocken laut Öko-Test

Die Ergebnisse von Öko-Test haben gezeigt – nicht jedes Produkt ist qualitativ einwandfrei. Öko-Test untersuchte zahlreiche Haferflocken, die im Test nicht bestanden, da sie mit Nickel, Schimmelpilzgift oder Mineralöl belastet waren. Welche Haferflocken und welche Hersteller allerdings überzeugt haben, verraten wir Ihnen in unserer Bildergalerie. 

Haferflocken im Test: So gesund sind die besten Haferflocken

Klein, aber oho! Lange Zeit wurden Haferflocken unterschätzt, doch zu Unrecht. Die zarten Flocken des Hafers gehören zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt. Das Getreide strotzt nur so vor Nährstoffen, Eiweiß und Ballaststoffen, die unsere Verdauung anregen und dafür sorgen, dass wir lange gesättigt bleiben. Ungewollte Heißhungerattacken haben somit keine Chance. Außerdem sind in den gesunden Haferflocken sekundäre Pflanzenstoffe zu finden, die unseren Körper vor freien Radikalen schützen, unseren Blutdruck senken und uns sogar helfen können, vor Krebs vorzubeugen. 

Haferflocken gehören daher täglich auf den Speiseplan. Die besten Haferflocken von Ökotest sind eine hervorragende Grundlage für einen gesunden Start in den Tag und sind daher besonders morgens als Frühstück beliebt. Übertreiben Sie es aber nicht mit dem Verzehr von Produkten, die Hafer enthalten. Zu viel Ballaststoffe in der Ernährung können zu ungewünschten Effekten wie Verstopfung, Blähungen und anderen Magen-Darm-Beschwerden führen. Für eine ausgewogene Ernährung mit Haferflocken sollten Sie die empfohlene Tagesportion von 40 bis 50 Gramm nicht überschreiten.

Gleich weiterlesen: Das passiert, wenn Sie täglich Haferflocken essen >>

Video: Darum sind Haferflocken echte Alleskönner

Die besten Haferflocken zum Abnehmen

Haferflocken und Produkte, die große Mengen der zarten Flocken enthalten, eignen sich hervorragend zum Abnehmen und Gewichthalten. Neben gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen wie Vitaminen und Mineralstoffen enthalten Haferflocken vor allem reichhaltige Ballaststoffe. Diese faserigen Pflanzenstoffe des Getreides quellen im Magen auf, vergrößern dadurch ihr Volumen und machen schnell satt. Die vielen Eiweiße und komplexen Kohlenhydrate in den Flocken des Hafers lassen den Blutzuckerspiegel nur langsam steigen. 

Besonders zum Frühstück eignen Haferflocken sich als perfekter Energielieferant. Ob als Haferbrei oder als Müsli – gesunde Frühstücksrezepte mit Haferflocken lassen sich mit frischem Obst oder Beeren kombinieren. Die besten Haferflocken für Porridge sind übrigens zarte Schmelzflocken, Haferkleie, oder geschrotete Haferflocken.

Auch interessantAbnehmen mit Haferflocken – Gesundes Granola selber machen >>

Die besten Haferflocken für Muskelaufbau

Um Muskeln aufzubauen, ist regelmäßiges Training unabdingbar. Beim Sport werden durch wiederholte Beanspruchung der Muskeln kleinste Muskelfasern verletzt. Es entstehen mikroskopische Risse, die unser Körper mithilfe von Eiweiß repariert und dadurch stärker und belastbarer macht. Eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Eiweißen ist daher entscheidend für den Muskelaufbau. Die besten Haferflocken für den Muskelaufbau sind Haferkleie. Die Kleie besteht nur aus den äußeren Schichten des Mehlkörpers der Haferflocke und des Keimlings. Diese Bestandteile der Flocke sind besonders nährstoffreich. 100 Gramm Haferkleie enthalten daher weitaus mehr Eiweiß als dieselbe Menge Haferflocken.

Sie wollen mehr wissen: So helfen Haferflocken beim Einschlafen > >

Lade weitere Inhalte ...