5. Februar 2021
Haare selber schneiden: Anleitung für Männerhaarschnitt


Haare selber schneiden: Anleitung für Männerhaarschnitt


Wird der Kurzhaarschnitt immer länger und gerät außer Form? Wir erklären Ihnen, wie der Männerhaarschnitt Schritt für Schritt gelingt und was Sie beim Schneiden beachten müssen.

Seit Ende Dezember bleiben die Friseure im Lockdown auf unbestimmte Zeit geschlossen. Vor allem bei Personen und Männern mit Kurzhaarschnitt fallen die zu langen Zentimeter schneller auf. Jetzt heißt es, entweder den Lockdown abzuwarten oder selbst die Haare zu schneiden. Wie der Selbstversuch bei Ihnen zu Hause gelingt und wie Sie Ihre Haare schneiden müssen, erklären wir Ihnen step by step:

Anleitung für den Kurzhaarschnitt

Der allerwichtigsten Tipp, den Sie beherzigen sollten, wenn Sie Ihre kurzen Haare nachschneiden wollen: Machen Sie das nicht alleine und suchen Sie sich eine vertrauenswürdige und helfende Hand, die Ihnen die Haare schneidet. Anders als bei langen Haaren verzeiht ein Kurzhaarschnitt keine kleinen Panzer – und Sie haben schneller einen Topfhaarschnitt als Ihnen lieb ist. Bevor es an Ihre Haare geht, bedarf es ein wenig Vorbereitung: Besorgen Sie sich eine Haarschneideschere oder einen elektrischen Haarschneider. Außerdem benötigen Sie ein Handtuch, einen Kamm, je nach Bedarf ein paar Klammern zum Abtrennen, einen Spiegel und gutes Licht.

Haare nass oder trocken schneiden?

Wenn Sie Ihre Haare mit einer Schneidemaschine kürzen, dann funktioniert das am besten im trockenen Haar. Kommt eine Schere zum Einsatz, können Sie selber entscheiden. Bei einem Trockenschnitt sind die Haare griffiger und Sie sehen sofort, wie das fertige Ergebnis gelungen ist. Bei einer krausen Haarstruktur lassen sich nasse Haare leichter bändigen und es geraten nicht aus Versehen die falschen Partien unter den elektrischen Haarschneider. Bedenken Sie jedoch, dass Ihr Haar im nassen Zustand länger ist und weniger Volumen hat.

Männerhaarschnitt mit Schere und mit Haarschneidemaschine

  • Legen Sie ein Handtuch über die Schultern und kämmen Sie Ihre Haare gründlich durch.
  • Legen Sie Ihre Haare so, wie Sie Ihren Scheitel tragen. Wie auch beim Damenhaarschnitt werden Ihre Haare in verschiedene Abschnitte unterteilt und gekürzt.
  • Beginnen Sie im Nacken und arbeiten sich von unten nach oben zum Hinterkopf. Hierzu halten Sie in der einen Hand einen Kamm. Mit der anderen Hand halten Sie die Haarschneidemaschine oder die Schere und gleiten über das Haar bzw. schneiden die Strähnen ab. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu hoch rasieren oder schneiden – das nimmt hinterher die Länge des Haars am Oberkopf.
  • Am Hinterkopf gleichen Sie vorsichtig die Übergänge aus und korrigieren unschöne Kanten.
  • Am Oberkopf teilen Sie entweder die Haarpartien ab, ziehen diese hoch und schneiden parallel zum Finger ab oder Sie ziehen die Haarpartien durch den Kamm und setzen die Haarschneidemaschine parallel zum Kopf an. Tasten Sie sich langsam ran und schneiden Sie nicht zu viel ab. Nachbessern können Sie immer noch.
  • Nehmen Sie eine kleinere Haarschneidemaschine oder einen Barttrimmer, um die Konturen auszubessern.
  • Zum Schluss können Sie noch den Konturenbereich im Nacken nachrasieren. Schneiden Sie keine glatte Kante, sondern machen Sie leichte Bewegungen nach oben – so wird die Kante weicher.
Lade weitere Inhalte ...