Energie-Kick – Mit diesen 7 Tricks starten Sie schwungvoll in den Tag

Energie-Kick – Mit diesen 7 Tricks starten Sie schwungvoll in den Tag

Wenn der Wecker klingelt, ist für viele der Snooze-Button noch einige Male der beste Freund. Wie Sie morgens besser aus dem Bett kommen und voller Energie in die Tage starten, verraten wir Ihnen hier.

Diese 7 Tipps pushen den Morgen

1. Warm duschen

Wer bisher morgens immer dem Ritual gefolgt ist, dass nur eine kalte Dusche richtig munter macht, kann jetzt wieder auf eine moderate Temperatur umstellen: Tatsächlich ist eine warme Dusche am Morgen (oder auch ein warmes Bad) optimal, um die Durchblutung zu fördern und das morgendliche Stresslevel zu senken.

2. Wasser trinken

Keine Sorge: Wir sprechen hier nicht von einem Liter, um Energie geladen in den Start zu starten. Schon ein kleines,  lauwarmes Glas Wasser kurbelt unsere Hirnleistung am Morgen an. Wer pures Wasser nicht mag: Eine Scheibe Gurke oder eine Orangenscheibe bringen Geschmack ins Glas.

Lesen Sie hier weiter: Diese Dinge passieren, wenn Sie zu wenig Wasser trinken

Im Video für Sie: Fit in den Tag, das sind besten Morgen-Workouts

3. Spazieren gehen

Ja, wir meinen tatsächlich spazieren gehen und nicht rennen. Ein Spaziergang am Morgen macht munter, bringt den Kreislauf in Schwung und wir haben die Möglichkeit uns auf den Tag vorzubereiten – und das ganz in Ruhe.

4. Yoga und Co.

Wem am Morgen ein Spaziergang zu aufregend ist, könnte es mit einer kleinen Meditation probieren. Yoga oder autogenes Training können für einen ruhigen und achtsamen Kick in den Tag sorgen.

Auch interessant: Das passiert, wenn Sie täglich Yoga machen

5. Bett machen

Sie meinen, dass es eigentlich sinnlos ist, das Bett zu machen, weil Sie ohnehin am Abend wieder alles zerknautschen? Faktisch gesehen haben Sie recht, aus psychologischer Sicht, ist das gemachte Bett das erste Erfolgserlebnis am Tag. Und wer so in den Tag startet, kann nur gewinnen.

6. Gamechanger Kaffee

Ein Morgen ohne Kaffee ist eben doch denkbar! Schaffen Sie schöne Rituale mit Ihrer Kaffeetasse: im Bademantel auf dem Balkon und mit dem Schatz im Schlafanzug auf dem Sofa – Kaffee ist der Gamechanger am Morgen und kann -in Maßen genossen- den Kreislauf ankurbeln.

7. Sonnenlicht

Auch wenn ein dunkles Zimmer beim Einschlafen hilft, ist es beim Prozess des Wachwerdens eher hinderlich. Tageslicht behindert die Ausschüttung von Melatonin, sodass wir wach werden. Im Umkehrschluss führt fehlendes Tageslicht dazu, dass Melatonin ins Blut gelangt: Wir werden müde. Damit Sie morgens besser aus dem Bett kommen, sollten Sie die Vorhänge oder Rollos nur teilweise schließen und eventuell auf eine Lichtlampe zurückgreifen, die Ihnen das Aufstehen erleichtert.

Lade weitere Inhalte ...