Thrombose im Flugzeug: Mit 3 Tipps beugen Sie vor

Thrombose im Flugzeug: Mit 3 Tipps beugen Sie vor

Egal, ob Städtetrip oder Fernreise – diesen Sommer fliegen so viele Leute in den Urlaub wie schon lange nicht mehr. Doch eine Flugreise birgt auch ein gewisses Gesundheitsrisiko, denn das lange, beengte Sitzen begünstigt das Entstehen einer Beinvenenthrombose. Wir geben 3 Tipps, um einer Thrombose im Flugzeug vorzubeugen. 

Wenn ein Blutgerinnsel in einer Vene entsteht und dadurch das Gefäß verstopft, wird dies als Thrombose bezeichnet. Am häufigsten treten Thrombosen in den Beinen auf – die sogenannten Beinvenenthrombosen können unter anderem durch langes Sitzen oder Stehen hervorgerufen werden. Risikofaktoren, die das Entstehen einer Thrombose zusätzlich begünstigen, sind unter anderem Rauchen, Übergewicht, Alter, Einnahme von Hormonen zur Verhütung oder in den Wechseljahren, Schwangerschaft, Blutgerinnungsstörungen, eine Herzschwäche sowie Krebserkrankungen.

Auch interessant: Thrombose – 5 Anzeichen eines Blutgerinnsels >>

Gefahr einer Thrombose bei Flugreisen

Durch langes Sitzen wird die Zirkulation des Blutes behindert, wodurch sich ein Blutpfropf bilden kann. Dieser Thrombus stört die Blutversorgung an der betroffenen Stelle und kann das Gefäß im schlimmsten Fall vollständig verschließen. Das Risiko für eine solche Thrombose steigt demnach bei langen Reisen in Verkehrsmitteln wie Auto, Zug oder Flugzeug. Besonders, wenn wir fliegen, sitzen wir meist beengt und haben kaum Beinfreiheit, außerdem stehen vielen Fluggäste nur selten auf. Die gute Nachricht: Mit einigen Tipps können Sie Blutgerinnseln auch im Flugzeug effektiv vorbeugen.

Thrombose im Flugzeug: Mit 3 Tipps beugen Sie vor

1. Viel trinken

Egal, ob im Flugzeug oder nicht – viel trinken ist gesund und wichtig für unseren Körper, da er eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr unter anderem für verschiedene Stoffwechselvorgänge und für die Regulation unserer Körpertemperatur benötigt. Viel Wasser zu trinken ist obendrein essenziell, um den Blutstrom aufrecht zu erhalten und so Blutgerinnseln vorzubeugen. Trinken Sie daher während des Fluges ungefähr doppelt so viel Wasser oder ungesüßten Tee wie sonst. Verzichten Sie auf Alkohol, da dieser die Gefäße erweitert, was wiederum den Blutfluss stört und dafür sorgen kann, dass sich Blut in den Beinen staut. 

Auch interessant: Diese Dinge passieren, wenn Sie zu wenig Wasser trinken >>

2. Richtige Kleidung

Ebenso schützt uns die richtige Kleidung vor dem Entstehen einer Thrombose. Tragen Sie lockere Kleidung und ziehen Sie Ihre Schuhe während des Fluges aus, da sich das Blut auf diesem Weg nicht staut. Neben lockerer Kleidung kann auch das Tragen von Thrombosestrümpfen Sinn ergeben – diese drücken die Venen in den Beinen zusammen, was den Blutfluss fördert und dafür sorgt, dass die Venen das Blut besser zum Herzen transportieren können. Insbesondere Menschen mit einem erhöhten Thromboserisiko sollten auf Flugreisen Thrombosestrümpfe tragen.

3. Ausreichend Bewegung

Dadurch, dass die Beine beim Sitzen im Flugzeug im Knie und in der Leiste angewinkelt sind, wird der Blutfluss von den Füßen zum Herzen erschwert. Dies führt dazu, dass sich unser Blut in den Beinen stauen kann. Das beste Mittel, um dem entgegenzuwirken, ist regelmäßige Bewegung – besonders bei Langstreckenflügen sollten Sie deshalb jede Stunde mindestens einmal aufstehen. Hier kann schon ein Gang zur Toilette für Abhilfe sorgen. Zusätzlich sind auch spezielle Bewegungsübungen empfehlenswert: Spannen Sie beispielsweise im Sitzen immer mal wieder die Bein- und Fußmuskulatur an und lassen Sie dann wieder locker. Im Sitzen funktioniert die sogenannten Fußwippe gut. Die Fußspitzen bleiben am Boden, während Sie die Fersen beider Füße nach oben ziehen. Dann die Fersen wieder zum Boden bewegen und dies 15 bis 20 Mal wiederholen. 

Video: Reise-Thrombose – mit diesen Tipps lässt sich das Risiko reduzieren

Lade weitere Inhalte ...