Beauty-Booster - diese 5 Superfoods zaubern unwiderstehlich glatte Haut

Beauty-Booster - diese 5 Superfoods zaubern unwiderstehlich glatte Haut

Straffe Haut ist eines der größten Schönheitsideale, aber machen wir uns nichts vor: Cellulite trifft irgendwann jede Frau. Wundermittel gegen Orangenhaut gibt es nicht, aber dafür Lebensmittel, die mit ihren super Nährstoffen unsere Haut von innen heraus aufpolstern. Hier erfahren Sie, welche das sind.

Bei rund 80 bis 90 Prozent aller Frauen tritt sie irgendwann auf: Orangenhaut oder Cellulite. Die dellenförmige Veränderung der Hautoberfläche zeigen sich meist am Po, an den Hüften und den Oberschenkeln. Cellulite entsteht, wenn Fettzellen in der Unterhaut Druck auf das darüberliegende Bindegewebe ausüben, die Bindegewebsfasern zur Seite drängen und nach oben hervortreten –  kleine Dellen, wie wir sie auf der Haut der Orange finden, sind die Folge.

Lesen Sie auch hier weiter: Die 5 besten Sportarten, um Cellulite loszuwerden >>

Diese Superfoods zaubern super-glatte Haut

1. Haferflocken

Um morgens richtig gesund zu frühstücken, steht das Porridge an erster Stelle. Haferflocken gehören zu den gesündesten Lebensmitteln auf der Welt, aber wussten Sie, dass sie auch bei Cellulite helfen können? Die kleinen Power-Flocken stecken randvoll mit Ballaststoffen, die die Giftstoffe in unserem Verdauungssystem binden und wieder aus unserem Körper heraus leiten. Haferflocken liefern unter anderem Vitamin B1, Selen, Mangan, Eisen und L-Arginin: diese Aminosäure verbessert die Durchblutung der Haut, beschleunigt die Zellerneuerung und stärkt das Bindegewebe.

Auch interessant: Diese 3 Dinge sollten Sie wissen, wenn Sie Haferflocken mit Wasser zubereiten >>

Video: Anti-Cellulite-Mittel im Test

2. Rote Paprika

Rote Früchte und rotes Gemüse haben es in sich. Besonders die rote Paprika sticht hervor: Sie ist extra reich an Vitamin C, das den Körper vor freien Radikalen schützt und Giftstoffe bindet. Vitamin C sorgt dafür, dass neue Kollagenfasern gebildet werden und das Bindegewebe so gekräftigt wird. Ein weiterer Inhaltsstoff, der die rote Paprika zum echten Beauty-Food macht ist, ist der scharfe Chilistoff Capsaicin; er wirkt entzündungshemmend, stoffwechselanregend und antioxidativ. Capsaicin sorgt für die Stärkung des Bindegewebes und für einen frischen Teint ohne Pickel. Der als Tomaten-Vitamin bekannte Farbstoff Lycopin steckt ebenfalls in roten Paprikaschoten: Der natürliche Kollagen-Booster filtert Schadstoffe aus den Zellen und steigert die Lichtverträglichkeit der Haut.

Spannend: Warum Ihre Haut unbedingt Vitamin C benötigt >>

3. Mandeln

Es ist bekannt, dass Pflanzenöle, Avocados, Lachs und Nüsse reichlich ungesättigte Omega-3-Fettsäure enthalten, die die Fettverbrennung anregen. Besonders hervorzuheben sind hier Mandeln: Im botanischen Sinne handelt es sich bei Mandeln nicht um echte Nüsse, sondern um die Steinkerne von Steinfrüchten. Die Fettsäuren der Mandeln sind für den Körper unentbehrlich und wirken dem vorzeitigen Alterungsprozess der Haut entgegen.

4. Eier

Wer effektiv etwas gegen Cellulite tun möchte, sollte auf Kollagen setzen, denn Kollagen gibt der Haut Spannkraft und Elastizität. Damit der Körper Kollagen produzieren kann, benötigt er Eiweiß; dieses finden wir in Eiern, darüber hinaus auch die  beiden essenziellen Aminosäuren Lysin und Prolin, die für die Bildung von Kollagen unbedingt gebraucht werden.

5. Buchweizen

Das Pseudo-Getreide Buchweizen ist reich an leicht verdaulichen Proteinen, Vitaminen sowie hochwertigen Mineral- und Ballaststoffen. Buchweizenkeimlinge enthalten Lysin, diese hilft dabei, körpereigenes Gewebe zu reparieren und Kollagen zu bilden.

Lade weitere Inhalte ...