Gesunde Hände: Das sind die 4 besten Cremes für trockene Haut

Gesunde Hände: Das sind die 4 besten Cremes für trockene Haut

Statt geschmeidig-zart sind Ihre Hände rissig und trocken? Schön gepflegte Hände bekommen Sie dank der richtigen Handcreme. In unserer Bildergalerie stellen wir Ihnen unsere liebsten Cremes für trockene Hände vor. 

Hände eincremen
© Evrymmnt/iStock
Mit der richtigen Creme bekommen Sie schön gepflegte Hände.

Wer hätte nicht gerne samtig-weiche und gepflegte Hände? Doch verschiedene Einflüsse wie häufiges Waschen, Kälte und trockene Heizungsluft entziehen Ihren Händen Feuchtigkeit und sorgen dafür, dass sie spröde und rissig werden. Abhilfe verschaffen nährende und pflegende Handcremes. Doch welche Handcremes sind wirklich zu empfehlen und pflegen Ihre Hände? Wir stellen Ihnen in unserer Bildergalerie unsere liebsten Handcremes für trockene Hände vor:

Trockene Hände: Das sind unsere 3 Favoriten

Video: Übertriebene Hautpflege? Diese drei Anzeichen sprechen dafür

Tipps, um trockene Hände zu vermeiden

Cremen Sie Ihre Hände am besten immer nach dem Händewaschen ein. Für eine zarte Haut am besten mehrmals täglich zur Tube greifen und eincremen. Für die Extraportion Pflege cremen Sie Ihre Hände am besten vor dem Schlafengehen ein. Neben regelmäßigem Eincremen Ihrer Hände gibt es noch weitere Dinge, die trockene Hände verhindern.

  • Heißes Wasser entzieht Ihrer Haut Feuchtigkeit. Um Ihre Hände nicht unnötig zu strapazieren, sollten sie stets mit lauwarmem oder kaltem Wasser in Berührung kommen.
  • Beim Geschirrspülen und Putzen sollten Sie idealerweise Gummihandschuhe tragen, damit Ihre Haut nicht reizenden Inhaltsstoffen ausgesetzt ist.
  • Verwenden Sie eine Seife mit milden Tensiden, um Ihre Hautbarriere zu schützen.
  • Tragen Sie in der kalten Jahreszeit draußen Handschuhe. 

Direkt weiterlesen: Das sind die besten Handpeelings aus der Drogerie >>

Lade weitere Inhalte ...