Entspannung Erholen Sie sich bei einer Massage

Lassen Sie sich verwöhnen! Spüren Sie die Glückshormone, die Ihren Körper durchfluten und den Kopf von belastenden Gedanken befreien. Fünf sinnliche Behandlungen, die einzig und allein auf Ihr Wohlgefühl zielen – und dabei doch noch so viel mehr bewirken ...

Frau liegt und wird massiert

Alles vibriert und klingt

Tibetische Klangschalen verschiedener Größen und Tonlagen werden auf Ihrem bekleideten Körper positioniert, z.B. auf dem Becken, den Füßen, den Gelenken und dann ganz sanft zum Klingen gebracht. Sie hören den Ton, aber vor allem fühlen Sie ihn: Wie leichte Wellen auf dem Wasser wandern die Schwingungen durch Ihren Körper, nein, durch jede Ihrer Zellen. Sie fühlen sich tatsächlich von innen massiert. Der Klang der Schalen ist eine Kombination aus Geräusch und harmonischen Klängen, wie sie in der Natur auch vorkommen. Die Töne und Vibrationen stoßen unzählige Empfindungen und biologische Vorgänge an. Zuerst vor allem Entspannung und emotionale Resonanz – sie stimulieren das körpereigene Belohnungssystem, Dopamin wird ausgeschüttet. Stress und negative Gedanken perlen jetzt einfach ab. Allein eine prickelnde innere „Gänsehaut“ bleibt noch etwas länger spürbar.

INFOS
„Klangschalen-Massage nach Peter Hess“, mindestens 60 Minuten, ab ca. 75 Euro. Z.B. „delightful and pure“, Caffamacherreihe 8, 20355 Hamburg, Tel. 040/34961688, www.delightfulandpure.de

Schwerelos schweben

Beinah unmerklich, ganz behutsam sinkt die Liegefläche ab. Sie gleiten nicht in die Wanne, sondern die Wärme und das Wasser nehmen Sie auf, umschließen Sie. Auch wenn es nach Esoterik-kitsch klingt: Es ist das Gefühl des freien Schwebens wie im Mutterleib. Die nüchternere Fachbezeichnung lautet „Passive Immersion“. In diesem schwerelosen Zustand breiten sich pures Wohlgefühl und eine wundervolle Geborgenheit aus. Aber nicht nur die Psyche profitiert enorm von einer „Soft Pack“-Behandlung in der sogenannten Haslauer Wanne. Eine dünne Folie umgibt Sie, die sich durch Wasserdruck an Ihren Körper schmiegt. Zwischen Folie und Körper liegen die vorher aufgetragenen reinen Pflege- und Aromastoffe (meist Öle oder Milch), die jetzt unverdünnt einwirken – durch den sogenannten Okklusionseffekt wird die Aufnahmefähigkeit der Haut um ein Vielfaches erhöht, Pflegestoffe dringen schneller und tiefer ein. Ergebnis: zarte, glatte Haut bei seelischem Schwebezustand.

INFOS
„Haslauer Soft-Pack-Behandlung“, um 45 Minuten, ca. 60 Euro. Z.B. „CawiSpa“, Weißgerbergasse 28, 90403 Nürnberg, Tel. 0911/23555522, www.cawi-spa.de
 

Das pure Fühlen

Bei einem Tantra-Massageritual geht es um Nähe, Zärtlichkeit, Geborgenheit und darum, sich vollkommen den Berührungen hinzugeben. Tantra (Sanskrit für „alles verweben“) ist eine Philosophie, die die Sexualität als unsere stärkste Lebensenergie begreift und sie nutzt, um die Seele und das Herz zu berühren. Wer sich darauf einlassen kann (am Anfang steht ein ausführliches Gespräch), erlebt eine tiefe Entspannung, die zu außergewöhnlicher Energie und Leichtigkeit führt. Begonnen wird mit klassischen Massagegriffen, Ausstreichungen und Atemtechniken. Jede Zone Ihres Körpers wird dann mit zarten Berührungen bedacht. Tücher, Federn, Felle, heiße Tücher bringen immer neue Reize ins Spiel. Auf diese Weise werden sämtliche Sinne angeregt, Sie können sich fallen lassen und dabei ganz den Berührungen hingeben. Die Flut von Glückshormonen lässt Sie noch tagelang danach immer wieder beseelt lächeln.
 
INFOS
„Tantramassage“, mindestens 90 Minuten, ca. 180 Euro. Z.B. „Dakini“, Kriegerstr. 6, 70191 Stuttgart, Tel. 0711/290956; Ebertplatz 9, 50668 Köln, Tel. 0221/1793511, www.dakinimassagen.de

Autor: Susanne Opalka