3 Gründe, warum Sie Walnussöl essen sollten

3 Gründe, warum Sie Walnussöl essen sollten

Speiseöle nutzen die meisten Menschen täglich in der Küche – dabei gehören Oliven- und Sonnenblumenöl zu den beliebtesten Sorten. Walnussöl hingegen ist bisher weniger bekannt, und das, obwohl ein Verzehr sich sogar positiv auf unsere Gesundheit auswirken kann. Wir nennen Ihnen 3 Gründe, warum Sie Walnussöl essen sollten. 

Walnüsse gehören zu den gesündesten Nusssorten überhaupt – kein Wunder also, dass auch das aus Walnüssen gewonnene Walnussöl immer beliebter wird. Denn genauso wie die Nüsse ist das Öl reich an essenziellen ungesättigten Fettsäuren, wie Omega-3-Fettsäuren. Besonders die enthaltene Linolensäure weist dabei besonders gesundheitsfördernde Eigenschaften auf. Abgesehen davon ist Walnussöl reich an Vitamin E, Biotin und Kalium. 

Die gesundheitsfördernden Eigenschaften gelten für natives kaltgepresstes Walnussöl, da die wertvollen Inhaltsstoffe durch die schonende Verarbeitung erhalten bleiben. Außerdem sollten Sie beim Kauf auf Bio-Qualität achten, damit das Öl frei von Schadstoffen ist. Da kaltgepresstes Walnussöl einen niedrigen Rauchpunkt hat, sollten Sie es nicht erhitzen. Verwenden Sie es stattdessen für kalte Speisen wie Salate oder Dips. 

3 Gründe, warum Sie Walnussöl essen sollten

1. Sorgt für schöne Haut, Haare und Nägel

Sie träumen von gesunden Haaren und Nägeln sowie reiner Haut? Dann könnte ein regelmäßiger Verzehr von Walnussöl Abhilfe schaffen. Zum einen ist das Öl reich an Vitamin E, das im Körper antioxidativ wirkt und Zellschäden entgegenwirkt. Auf diesem Weg verzögert es beispielsweise die Hautalterung und kräftigt sowohl Haare als auch Nägel. Zum anderen versorgt Walnussöl uns mit Biotin, einem Vitamin der B-Gruppe. Dieses regt die Neubildung von Haarwurzeln an und unterstützt die sogenannten Keratin-Proteine, die wichtig für Haut, Haare und Nägel sind. 

2. Kann Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen

Tatsächlich kann sich Walnuss sogar positiv auf unser Herz-Kreislauf-System auswirken und Krankheiten wie Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall vorbeugen. Die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren regen die Durchblutung an und verbessern den Blutfluss. Außerdem können sie den Spiegel des "schlechten" LDL-Cholesterins im Blut senken, wie Studien ergeben haben. Natürlich gilt dies nur in Verbindung mit einer gesunden, nährstoffreichen Ernährung. 

3. Kann bei entzündlichen Gelenkerkrankungen helfen

Viele Menschen leiden an chronisch entzündlichen Gelenkerkrankungen wie Rheuma oder Arthrose. Aufgrund der entzündungshemmenden Eigenschaften von ungesättigten Fettsäuren sollten diese besonders in der Ernährung dieser Menschen reichlich vorkommen. Neben Walnussöl sind Lebensmittel wie Leinöl, fettreicher Fisch wie Lachs, Avocado sowie Nüsse reich an Omega-3-Fettsäuren und anderen ungesättigten Fettsäuren, die sich positiv auf den Krankheitsverlauf auswirken können. 

Auch interessant: Arthrose – setzen Sie auf diese Lebensmittel >>

Video: Walnuss – Superfood für den Körper

Lade weitere Inhalte ...