23. September 2021
Verstopfte Arterien: Diese Folgen drohen bei Arteriosklerose

Diese Folgen drohen bei verstopften Arterien

Unser Herzkreislaufsystem ist rund um die Uhr aktiv und versorgt unsere Organe über die Blutbahnen mit Sauerstoff und Nährstoffen. Wenn die Arterien jedoch verstopfen, drohen zum Teil diese tödlichen Folgen.

Verstopfte Arterien sind genauso gefährlich wie vermeidbar. Denn mit einem gesunden Lebensstil lässt sich verhindern, dass sich Cholesterin in den Wänden unserer Blutbahnen ablagert. Nehmen wir hingegen zu viele gesättigte Fettsäuren, zu viel Zucker oder auch Alkohol und Zigaretten zu uns, ist die Arteriosklerose vorprogrammiert. Die Arterienverkalkung lässt unsere Blutgefäße enger werden und kann diese Folgen mit sich ziehen.

Diese Folgen drohen bei verstopften Arterien

  • Koronare Herzkrankheit (KHK): Verschließen sich die Herzkranzgefäße, wird der Herzmuskel nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt und stirbt nach und nach ab.
  • HerzinfarktDie Folge einer stark ausgeprägten KHK. Etwa ein Drittel aller Herzinfarkte endet tödlich.
  • Schlaganfall: Sind die Arterien des Gehirns oder der Halsschlagader verstopft, kommt es zum Schlaganfall – auch Hirninfarkt genannt. Es drohen Sprachstörungen, Lähmungen und in etwa einem Viertel aller Fälle sogar der Tod.
  • Periphere Verschlusskrankheit: Sind die Arterien in den Armen und Beinen betroffen, kann es zu einer Mangeldurchblutung der Gliedmaßen kommen. Anfangs treten Schmerzen, Wundheilungsstörungen und Empfindungsstörungen auf. Bei schweren Verläufen kann sogar Gewebe absterben.
  • Nierenversagen: Verengen sich die Blutgefäße der Nieren, erhöht sich der Blutdruck, die Nierenfunktion nimmt ab und bei fehlender Behandlung kann es letzten Endes zum Nierenversagen kommen.

Buchtipps für gesunde Arterien

Wie Sie Ihre Arterien am besten vor Krankheiten wie der Arteriosklerose schützen, erfahren Sie in diesen Ernährungs-Ratgebern: In „Starkes Herz: Die besten Ernährungsstrategien bei Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, Arteriosklerose und Co.“ zeigt Ihnen das Team der Ernährungs-Docs, wie Sie sich effektiv vor Arterienverkalkung & Co. schützen können. Ebenfalls sehr empfehlenswert ist der Ernährungsratgeber „How Not to Die“. Darin erklärt der Arzt und Bestsellerautor Dr. Michael Greger, welche Ernährungstricks gegen die gängigen Zivilisationskrankheiten helfen.

Quellen: herzstiftung.de, herzgesund.de, internisten-im-netz.de

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...