Umweltfreundlich Wiederverwendbare Tampons – die neue Alternative

Menstruationstassen, Periodenunterwäsche und waschbare Binden sind längst Alltag. Doch nun gibt es wiederverwendbare Tampons auf dem Hygieneartikel-Markt. Wir erklären, was es mit den "Reusable Tampons" auf sich hat.

Reusable_Tampons

Das Thema Nachhaltigkeit ist im Bereich der Menstruationshygiene in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. So wird der Markt nahezu mit Menstruationstassen, Stoffbinden und Periodenunterwäsche überschwemmt. Schließlich soll es für jede die passende Alternative dabei sein. Um nun auch Tamponbenutzerinnen abzuholen, gibt es eine Ergänzung zu den bisher bekannten Produkten: Wiederverwendbare Tampons! Sie sollen natürlich und nachhaltig sein und weniger Müll produzieren.

So funktionieren die Tampons

Die Stofftampons bestehen aus ökologischer Baumwolle und können genau wie herkömmliche Tampons verwendet werden. Das Stück Stoff mit einem Rückholband wird eng aufgerollt, sodass die typische Tamponform entsteht. Anschließend wird das Rückholband einmal um den Tampon gewickelt, damit dieser zusammenhält. Fertig ist der wiederverwendbare Tampon.

Die richtige Anwendung

Der Tampon kann für ca. 4 bis 5 Stunden im Körper bleiben. Länger sollte er, wie bei herkömmlichen Tampons auch, nicht im Körper bleiben, da sich sonst das Risiko für das Toxische Schocksyndrom erhöht. Nach der Benutzung sollte er ausgespült werden. Unterwegs kann er in einer kleinen, wasserfesten Tasche, der sogenannten Mini-Wet-Bag, aufbewahrt werden. Zu Hause wird der Stofftampon dann in einem Wäschesäckchen in der Waschmaschine mit der sonstigen Wäsche zusammen gewaschen. Vor dem erstmaligen Gebrauch ist das Auskochen der Tampons empfehlenswert. 

Vorteile der wiederverwendbaren Tampons

  • Kosten
    Wiederverwendbare Tampons, z. B. von ImseVimse (8 Stück) kosten ca. 28 Euro. Klingt erstmal viel für nur acht Tampons, lohnt sich aber langfristig gesehen. Da die Baumwolltampons bei richtiger Pflege viele Jahre halten, sind sie eine einmalige Investition, während eine Packung herkömmlicher Tampons schon um die vier bis fünf Euro kostet.
     
  • Anwendung
    Die Anwendung der wiederverwendbaren Tampons ist genauso unkompliziert wie die herkömmlicher Tampons. Sie können je nach Vorliebe verschieden eng aufgerollt und getragen werden. Wer keine Probleme mit Menstruationsblut hat oder auch schon eine Menstruationstasse oder Stoffbinden verwendet, wird mit Stofftampons gut zurecht kommen. Praktisch: Ein Stofftampon ist noch saugfähiger als ein herkömmlicher.
     
  • Umweltfreundlich
    Herkömmliche Tampons bestehen aus synthetischen Stoffen und sind oftmals gebleicht. Das ist weder gut für den Körper noch für die Umwelt, da die Tampons nicht recycelt werden können. Stofftampons hingegen bestehen zu 100 Prozent aus ökologischer Baumwolle, sind waschbar, sehr saugfähig und geruchsabsorbierend. 

Wiederverwendbare Tampons selber machen

Wer ein bisschen an der Nähmaschine begabt ist, kann sich Stofftampons auch ganz einfach selber nähen. Wichtig dafür ist einzig, dass der Stoff und das Bändchen Bioqualität haben und sie sich auskochen lassen.

Um die richtige Länge für den Tampon zu finden, dient ein herkömmlicher Tampon als Vorlage. Die Breite bzw. die daraus später entstehende Dicke kann individuelle angepasst werden. Wer ein passendes Stoffmuster für sich gefunden hat, kann es für viele weitere Tampons verwenden. Die Kanten des Stoffs sollten umgenäht werden, damit der Stoff nicht ausfranst. 

Datum: 15.07.2020

Autor: Christina Liersch