Deshalb sollten Sie vor dem Schlafengehen einen Löffel Apfelessig zu sich nehmen

Deshalb sollten Sie vor dem Schlafengehen einen Löffel Apfelessig zu sich nehmen

Apfelessig werden verschiedene gesundheitliche Vorteile nachgesagt – wieso Sie ihn am Abend vor dem Zubettgehen nehmen sollten und bei welchen Problemen er helfen soll, lesen Sie hier. 

Apfelessig wird als wahres Wundermittel angepriesen und darf in keinem Haushalt fehlen. Er reinigt nicht nur verschmutzte Küchenoberflächen von Fett oder entfernt hartnäckige Kalkflecken, sondern soll etliche Vorteile für unsere Gesundheit versprechen. Was zeichnet das beliebte Hausmittel genau aus?

Apfelessig wird aus Apfelwein hergestellt, der mit Essigsäurebakterien angereichert und fermentiert wird. Gesunde Inhaltsstoffe, die enthalten sind, sind unter anderem Vitamin C und E und Mikronährstoffe wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Eisen oder Fluorid. Der Essig soll zum Beispiel bei unreiner Haut weiterhelfen und kann dank seiner antibakteriellen Wirkung bei Erkrankungen wie einer Blasenentzündung unterstützen – allerdings ist die Studienlage zu Apfelessig bisweilen recht dünn und eindeutige wissenschaftliche Belege für die gesundheitsfördernde Wirkung von Apfelessig gibt es nicht. Allerdings gibt es auch nichts Gegenteiliges, weshalb nichts gegen einen Verzehr von Apfelessig spricht.

Aus diesen Gründen sollten Sie abends Apfelessig zu sich nehmen

Gerade am Abend kann Apfelessig das ein oder andere gesundheitliche Problem auf natürliche Weise lindern und Ihnen so eine angenehme Nacht sowie einen besseren Schlaf bescheren. 

Apfelessig kann bei Sodbrennen helfen

Möglicherweise klingt das zunächst paradox, mit saurem Essig gegen Sodbrennen vorzugehen. Doch Apfelessig kann den pH-Wert im Magen neutralisieren und den Schließmuskel zwischen Speiseröhre und Magen anregen.

Auch interessant: Warum Sie Apfelessig für Ihr Haar verwenden sollten

Apfelessig lindert auch nächtliche Blähungen

Auch bei anderen Verdauungsbeschwerden kann Apfelessig auf natürliche Weise weiterhelfen. Aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung können Blähungen gelindert werden, da er schädliche Bakterien abtötet und dementsprechend die Ausbreitung von Fäulnisbakterien im Darm unterbindet.

So nehmen Sie Apfelessig ein

Apfelessig sollten Sie niemals unverdünnt zu sich nehmen. Geben Sie etwa 1 bis 2 Esslöffel in ein Glas Wasser und trinken Sie es vor dem Schlafengehen. Da Säure den Zahnschmelz angreift, sollten Sie etwa eine halbe Stunde warten, ehe Sie sich die Zähne putzen.

Lade weitere Inhalte ...