9. März 2021
Wie macht sich ein Darmpilz bemerkbar?

Darm: Wie macht sich ein Darmpilz bemerkbar?

In der Darmflora jedes Menschen können Pilze vorkommen. Wenn diese im Darm jedoch überhandnehmen, kann das gefährliche Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Aber woher weiß man, dass man einen Darmpilz hat? Hier erfahren Sie, wie er sich bemerkbar macht.

Pilzerkrankungen, auch Mykosen genannt, können an verschiedenen Orten im Körper auftreten – beispielsweise in der Scheide, an den Füßen oder im Darm. Bei Darmpilz handelt es sich in den meisten Fällen um einen Candida albicans Hefepilz. Laut dem Bundesministerium für Bildung und Forschung erkranken jedes Jahr weltweit mehr als eine Milliarde Menschen an Pilzinfektionen.

Warum bekommt man einen Darmpilz?

In der Darmflora sind viele Mikroorganismen angesiedelt, die den Darm bei der Zersetzung von Lebensmitteln unterstützen. Zum großen Teil handelt es sich bei den Mikroorganismen um Bakterien. Aber auch Einzeller und Pilze kommen in der Darmflora vor. Gerät die Darmflora durch ein geschwächtes Immunsystem, eine ungesunde Ernährung oder die Einnahme bestimmter Medikamente durcheinander, kann die Zahl der Bakterien abnehmen, sodass die Pilze sich im Darm ausbreiten können. Die Ausbreitung dieser Pilze, die wir als Darmpilz bezeichnen, kann verschiedene Symptome auslösen. Bestimmte Grunderkrankungen wie Diabetes erhöhen das Risiko für eine Infektion mit den Hefepilzen.

Ist ein Darmpilz gefährlich?

Wenn die Pilze sich unkontrolliert im Darm verbreiten, kann die Spaltung und Verwertung der Nahrung nicht mehr wie gewohnt stattfinden. Beispielsweise wird zuckerhaltiges Essen von dem Darmpilz verstoffwechselt, wodurch Blähungen entstehen. Im Ausnahmefall kann der Darmpilz tiefer in den Körper eindringen und über das Blut innere Organe befallen. Im schlimmsten Fall droht dann eine lebensgefährliche Pilzsepsis.

Darmpilz: Wie äußert er sich?

Da die Beschwerden eines Darmpilzes unspezifisch sind und auch zu verschiedenen Erkrankungen des Verdauungstraktes passen, ist eine Diagnose oft nicht einfach. Sie muss in jedem Fall durch eine Stuhlprobe beim Arzt festgestellt werden. Auch eine Blutuntersuchung kann Aufschluss geben. Folgende Symptome können auf einen Darmpilz hinweisen:

  • Bauchschmerzen
  • Blähungen
  • aufgeblähter Bauch
  • Durchfall
  • Verstopfungen
  • Scheidenpilz
  • Juckreiz am Darmausgang
  • Heißhungerattacken
  • Eisen- und Zinkmangel
  • Migräne
  • Alkoholunverträglichkeit

Zusätzlich kann sich der Darmpilz auf Haut und Gelenke auswirken und sogar psychische Beschwerden wie depressive Verstimmungen oder Depressionen hervorrufen.

Lade weitere Inhalte ...