2. September 2021
Blasenentzündung beim Mann: So gefährlich ist sie

Darum ist eine Blasenentzündung beim Mann so gefährlich

Eine Blasenentzündung haben wohl die meisten Frauen schon ein- oder mehrmals durchgemacht. Bei Männern tritt sie deutlich seltener auf, ist dann aber umso gefährlicher. Warum das so ist und woran Mann eine Blasenentzündung erkennt.

Frauen erleiden aufgrund der kürzeren Harnröhre deutlich häufiger eine Blasenentzündung (Zystitis) als Männer. Neben der Infektion durch Darmbakterien kann auch die unvollständige Entleerung der Blase zu einer Entzündung führen. Der sogenannte Restharn begünstigt nämlich die Vermehrung von Bakterien, weswegen vor allem ältere Männer mit einer vergrößerten Prostata zu Blasenentzündungen neigen.

Darum ist die Blasenentzündung beim Mann so gefährlich

Während es bei Frauen häufig zu unkomplizierten Blasenentzündungen kommt, die mit Hausmitteln behandelt werden können und schnell wieder verschwinden, bedarf die Blasenentzündung beim Mann stets einer ärztlichen Behandlung. Warum das so ist, hat Prof. Martin Kriegmair von der Urologischen Klinik München-Planegg im Interview mit dem Ärztlichen Journal erklärt:

„Eine unkomplizierte Blasenentzündung gibt es beim Mann nicht. Wenn der Mann Infekte im Bereich der unteren Harnwege hat, ist in der Regel immer die Prostata mitbetroffen, es entwickelt sich also eine Prostatitis. Oder er hat zusätzlich noch eine Harnröhrenentzündung“

Eine Selbstbehandlung mit Hausmitteln reicht meist nicht aus, da die Entzündung schnell auf die Prostata, die Harnröhre oder andere Organe wie die Niere übergehen kann. Aufgrund der Gefahr eines komplizierten Harnwegsinfekts sollten Männer beim Verdacht auf Blasenentzündung den Hausarzt oder direkt den Urologen ihres Vertrauens kontaktieren.

Symptome einer Blasenentzündung beim Mann

Diese Anzeichen können auf eine Blasenentzündung hindeuten. Scheuen Sie daher nicht, sich beim Auftreten der Symptome an den Urologen Ihres Vertrauens zu wenden.

  • Starke Schmerzen beim Wasserlassen
  • Häufiger und plötzlicher Harndrang
  • Ausfluss aus der Harnröhre
  • Schmerzen im Bereich zwischen Hoden und After

Ist die Entzündung zudem bereits auf die Prostata oder das Nierenbecken übergegangen, können Symptome wie Fieber, Schüttelfrost oder ein starkes Krankheitsgefühl auftreten.

Quellen: aerztliches-journal.de, urologenportal.de

Lade weitere Inhalte ...