31. August 2021
Schokolade: Das passiert, wenn Sie täglich Schokolade essen

Diese 5 Dinge passieren, wenn Sie täglich Schokolade essen

Sie gehören auch zu den Naschkatzen, die jeden Tag Schokolade essen könnten? Damit sind Sie nicht alleine. Doch wie wirkt es sich auf den Körper aus, wenn Sie die braune Süßigkeit jeden Tag zu sich nehmen? Wir erklären, welche 5 Dinge passieren, wenn Sie täglich Schokolade essen.

Ob während des Nachmittagstiefs im Büro oder abends vor dem Fernseher – in Alltag überkommt uns häufig das Verlangen nach Schokolade. Aber was passiert eigentlich mit unserem Körper, wenn wir der Lust auf Süßes täglich nachgeben?

Ist Schokolade gesund?

Allen voran muss gesagt werden, dass Schokolade nicht gleich Schokolade ist. Abhängig davon, ob es sich um weiße, Vollmilch- oder Zartbitterschokolade handelt, variieren die Inhaltsstoffe. Weiße und Vollmilchschokolade enthalten mehr Zucker, wohingegen der Kakaoanteil bei Zartbitterschokolade höher ist. Das bedeutet aber nicht, dass Zartbitterschokolade automatisch weniger Kalorien enthält. Denn bei einem Kakaoanteil von 70 Prozent steigt gleichzeitig der im Kakao enthaltene Fettanteil. Gleichzeitig versorgt Kakao unseren Körper jedoch auch mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen, das gilt besonders für Zartbitterschokolade. Neben sekundären Pflanzenstoffen, enthält diese Vitamine der B-Gruppe, Beta-Carotin, Magnesium, Eisen sowie Kalzium. Obendrein stecken in Kakao wertvolle Antioxidantien, die im Körper freie Radikale bekämpfen und so Krankheiten vorbeugen können.

Diese 5 Dinge passieren, wenn Sie täglich Schokolade essen

1. Sie bekommen schneller Hautunreinheiten

Schlechte Nachrichten für alle Schokoladen-Liebhaber! Wer täglich Schokolade isst, kann schneller Hautunreinheiten und Pickel bekommen. Das gilt aufgrund des hohen Zuckeranteils besonders für helle Schokolade: Weiße Schokolade enthält rund 59 Gramm Zucker pro 100 Gramm, bei Vollmilchschokolade sind es circa 52. Der Verzehr von großen Mengen Zucker treibt den Blutzuckerspiegel in die Höhe, welcher wiederum die Talgproduktion anregt. Als Folge der erhöhten Talgbildung verstopfen die Poren und Pickel, Mitesser und Unreinheiten entstehen.

2. Schokolade beeinflusst Ihr Gewicht

Diese Aussage wird Sie vermutlich nicht überraschen: Der regelmäßige Verzehr von Schokolade beeinflusst Ihr Gewicht. Das bedeutet jedoch nicht zwingend eine Gewichtszunahme, denn es kommt stark darauf an, welche Schokolade sie in welcher Menge essen. Aufgrund des hohen Zuckeranteils in heller Schokolade treibt diese den Blutzuckerspiegel in die Höhe. Das kann Heißhunger hervorrufen und somit das Zunehmen begünstigen. Geringe Mengen Zartbitterschokolade hingegen können den Blutzuckerspiegel senken und sich sogar positiv beim Abnehmen auswirken. Allerdings gilt das nur für Schokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 60 Prozent und auch nur, wenn kleine Mengen gegessen werden. 

3. Ihr Blutdruck kann positiv beeinflusst werden

Der hohe Kakaoanteil in dunkler Schokolade kann sich außerdem positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken. Der Grund hierfür sind die enthaltenen Flavanole, die zu den sekundären Pflanzenstoffen zählen. Sie können die Blutgefäße weiten, wodurch der Blutdruck sinkt. Genauso können Sie auch den Cholesterinspiegel regulieren und den Blutzuckerspiegel senken. Bei heller Schokolade gilt dies jedoch nicht: Im Gegenteil ist der hohe Zuckeranteil sogar schlecht für das Herz-Kreislauf-System.

Auch interessant: Diese 5 Lebensmittel beugen Bluthochdruck vor >>

4. Ihre Stimmung hebt sich 

Schokolade macht glücklich, so sagt der Volksmund. Und tatsächlich kann sich nach dem Verzehr der dunklen Süßigkeit ein Gefühl der Befriedigung einstellen. Aber woher kommt das eigentlich? Schokolade enthält dieselbe chemische Verbindung, die im Gehirn freigesetzt wird, wenn wir verliebt sind. Diese Endorphine sorgen dafür, dass Glücksgefühle ausgeschüttet werden. Die Aufnahme von Zucker führt im Körper zusätzlich dazu, dass die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin angeregt wird. 

5. Sie schlafen schlechter

Trotz der gesundheitlichen Vorteile, die der Verzehr geringer Mengen Schokolade mit sich bringen kann, sollten Sie stets darauf achten diese nicht zu spät zu essen. Denn Schokolade enthält den Pflanzenstoff Theobromin, der ähnlich wirkt wie Koffein. Wer also Probleme beim Ein- oder Durchschlafen hat, der sollte ein bis zwei Stunden vor dem Schlafen den Schokoladenverzehr einstellen.

Auch interessant: Diese 5 Lebensmittel sollten Sie nicht vor dem Schlafen essen >>

 Wichtig: Die gesundheitlichen Vorteile von Schokolade gelten lediglich, wenn Sie täglich nicht mehr als ein bis zwei Stücke, also bis zu 20 Gramm, essen. 

Video: Darum sollten Sie jeden Tag Schokolade essen

Lade weitere Inhalte ...