Gesunde Haare: Die 5 besten Drogerie-Shampoos ohne Silikone

Gesunde Haare: Die 5 besten Drogerie-Shampoos ohne Silikone

Sie möchten Ihre Haare ideal pflegen? Dann sollten Sie – abhängig vom Haartypen – besser auf ein Shampoo ohne Silikone zurückgreifen. Wir erklären warum und stellen Ihnen unsere liebsten silikonfreien Shampoos aus der Drogerie vor. 

Haarpflege: Was sind Silikone?

Stöbert man in der Drogerie durch das Sortiment an Haarshampoos, fällt schnell auf, dass manche Produkte damit werben, keinerlei Silikone zu enthalten. Doch was sind Silikone eigentlich genau und was bezwecken sie? Silikone legen sich wie eine feine Schicht um Ihr Haar. Brüchige Stellen werden gekittet, Ihre Mähne ist deutlich glänzender sowie geschmeidiger und sieht gesünder aus. Klingt doch gut, oder? Silikone können aufgrund genau dieser Versiegelung den Feuchtigkeitsaustausch der Kopfhaut beeinträchtigen. Die Folge: Die Kopfhaut kann trockener und anfälliger für Schuppen werden.

Besonders plattes und dünnes Haar sowie Lockenköpfe sollten auf silikonfreie Produkte zurückgreifen. Feines Haar kann zusätzlich beschwert und schneller fettig werden, lockiges Haar kann auf Dauer schlechter Feuchtigkeit aufnehmen. Ein weiteres Argument, was gegen Silikone spricht: Silikone gelten als nur schwer abbaubar und gelangen beim Haarewaschen in unser Abwasser.

Unsere liebsten silikonfreien Drogerie-Shampoos

Video: Schöne Haare – diese drei Haushaltsmittel helfen bei strapaziertem Haar

Bei Silikonen genau hinschauen

Wichtig in der Debatte rund um Silikone ist die genaue Differenzierung von Silikonen. Es gibt wasserunlösliche und unauswaschbare Silikone und auswaschbare Silikone:

  • Wasserunlösliche Silikone haften sehr hartnäckig an Ihren Haaren und lassen sich erst nach einigen Haarwäschen entfernen. Sie beschweren das Haar unnötig, sodass vor allem dünnes und feines Haar schnell platt aussieht. Gut zu wissen: Wasserunlösliche Silikone lassen sich an Endungen wie -xane oder -cone erkennen. Je weiter oben sie auf der Inhaltsliste stehen, desto mehr sind enthalten.
  • Wasserlösliche Silikone heißen Lauryl Methicone Copolyol, Dimethicone Copolyo, Polysiloxane, Dimethicone copolyol/HWP oder Hydroxypropyl. Sie lassen sich leichter aus dem Haar auswaschen – insbesondere für coloriertes Haar oder stumpfes Haar kann eine Haarpflege mit wasserlöslichen Silikonen infrage kommen. 
Lade weitere Inhalte ...