Weihnachtsplätzchen: Rezept für klassisches Spritzgebäck

Weihnachtsplätzchen: Rezept für klassisches Spritzgebäck

Feiner Buttergeschmack und eine zarte Konsistenz – Spritzgebäck ist schon was Feines und gehört zur Weihnachtszeit dazu. Wir verraten Ihnen das Grundrezept des klassischen Weihnachtsplätzchen.

Klassisches Spritzgebäck

Spritzgebäck
© Foodkissofficial
Perfekt zum Adventskaffee oder für den bunten Weihnachtsteller: Klassisches Spritzgebäck mit Schokolade.

Diese Plätzchen wecken alte Kindheitserinnerungen – die Rede ist von Spritzgebäck, das zu den Klassikern der Weihnachtsplätzchen gehört. Mit nur wenigen Zutaten, die sich mit Sicherheit in Ihrem Küchenschrank und Ihrem Kühlschrank finden, haben Sie im Nu die Leckereien aus Mürbeteig gezaubert. 

leicht
Bewertung: 4,5
Backen
Weihnachten

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 125 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 125 g gemahlene Nüsse z. B. Mandeln oder Haselnüsse

Zubereitung

  1. Mehl mit Zucker, Butter, Ei, Vanillezucker, Backpulver und Nüssen zu einem Teig verkneten und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und auf ein Backblech Kringel, Stangen, Herzen oder Blüten setzen.
  3. Den Ofen auf 180°C vorheizen und die Kekse ca. 10 Minuten backen.

Tipps zum Rezept

Wer möchte, kann das fertige Spritzgebäck mit flüssiger Schokolade veredeln. Einfach Zartbitterkuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen lassen, die Plätzchen von einer Seite eintauchen und auf einem Backpapier zum Trocknen ablegen. Alternativ können Sie mit einem Löffel die geschmolzene Schokolade über das Spritzgebäck geben.

Spritzgebäck richtig lagern

Am längsten bleiben die leckeren Weihnachtsplätzchen frisch, wenn sie in einer luftdichten Metalldose oder in einem Vorratsglas aufbewahrt werden. Lagern Sie die Kekse nicht im Kühlschrank, sondern bei Zimmertemperatur. Gut geeignet ist eine dunkle Vorratskammer.

Im Video: Weihnachtsbäckerei ohne Zucker? So geht's!

Lade weitere Inhalte ...