Superfood Walnüsse: Diese Powernuss hat es in sich

Superfood Walnüsse: Diese Powernuss hat es in sich

Ob als Fitnesssnack oder als Topping auf dem Salat – Walnüsse sind das ultimative heimische Superfood und können mit Chiasamen, Goji Beeren und Co. locker mithalten. Wir haben für Sie zusammengetragen, was die knackigen Fitmacher können.

Booster fürs Gehirn

Schon die alten Römer schätzten die Walnuss als Heilmittel und glaubten, sie könne Krankheiten lindern und die Gehirnleistung verbessern: Tatsächlich pusht der hohe Vitamin-B-Gehalt die geistigen und motorischen Fähigkeiten und schützt auch vor einem Leistungsabfall im Alter. Darüber hinaus senkt Vitamin B nachweislich den Stresspegel.

Krebsrisiko senken

Walnüsse enthalten sogenannte Polyphenole, die die körpereigenen Regenerationsmöglichkeiten des Körpers unterstützen. Nimmt der Körper Polyphenole auf, wandelt er sie zu Ellagsäure um. Diese wirkt entzündungshemmend und kann das Risiko bestimmter Krebserkrankungen senken.

Herz schützen

Walnüsse haben im Vergleich zu anderen Nüssen den höchsten Alpha-Linolensäure-Gehalt. Das ist eine essenzielle Omega 3-Fettsäure, die eine positive Wirkung auf das Herz, den Blutzuckerspiegel und die Durchblutung haben soll. Sie zählt zu den ungesättigten Fettsäuren, von denen die Walnuss reichlich enthält.

Alterserkrankungen vorbeugen

Walnüsse sind wahre Powerpakete und stecken voller Antioxidantien. Antioxidantien bieten Schutz gegen sogenannte "freie Radikale", die zum einen vom Körper selbst während verschiedener Stoffwechselprozesse gebildet werden, zum anderen durch schädliche äußere Einflüsse wie Nikotin, Umweltgifte oder UV-Strahlung entstehen.

Alterserkrankungen wie grauer Star, Alzheimer oder Parkinson kann hier vorgebeugt werden.

Verdauung anregen

Bei einem Ballaststoffgehalt von 6 g Ballaststoffe wirken die Nüsse verdauungsfördernd. Wer regelmäßig Walnüsse zu sich nimmt, regt also seine Verdauung an.

Spannend: Eine Studie unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Parhofer, Oberarzt in der Medizinischen Klinik und Poliklinik IV am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, hat gezeigt, dass sich durch regelmäßigen Verzehr von Walnüssen nicht nur der Cholesterinspiegel im Blut, sondern auch die Darmflora verbessert.

Eine Schale mit Walnüssen
© AdobeStock/ Dionisvera
Eine Portion Walnüsse pro Tag entspricht rund 25 Gramm.

Nährwerte der Walnuss

100 Gramm Walnüsse enthalten:

  • 63 Gramm Fett
  • 15 Gramm Eiweiß
  • 11 Gramm Kohlenhydrate
  • einen Ballaststoffgehalt von etwa 6 Gramm
  • 663 Kilokalorien

Gut zu wissen: Eine Portion Walnüsse pro Tag entspricht rund 25 Gramm.

Auch interessant: 3 Gründe, warum Sie Walnussöl essen sollten

Lade weitere Inhalte ...