Hohes Cholesterin: Meiden Sie diese 7 Lebensmittel

Hohes Cholesterin: Meiden Sie diese 7 Lebensmittel

Wer hohe Cholesterinwerte hat, sollte auf seine Ernährung achten, um das Risiko einer Arterienverkalkung nicht weiter zu steigern. Wir erklären Ihnen, welche Lebensmittel Betroffene daher meiden sollten.

Glas mit Süßigkeiten und Bonbons
© Joanna Kosinska/Unsplash
Wir erklären, welche Lebensmittel Sie besser nicht essen sollten, wenn Ihr Cholesterinspiegel erhöht ist. 

Was ist Cholesterin?

Beim Naturstoff Cholesterin handelt es sich um ein Fett, das ein wichtiger Bestandteil der Zellmembran ist. Allerdings ist ein Zuviel nicht förderlich und stellt eine ernsthafte gesundheitliche Gefahr dar. Sammelt sich nämlich das Cholesterin an den Gefäßwänden an, kommt es zu Gefäßverkalkungen, auch Arteriosklerose genannt. Die Folgen: Die Blutbahnen werden enger und weniger elastisch. Das Blut kann schlechter durch die Arterien fließen, es kommt zu Durchblutungsstörungen und der Nährstoff- und Sauerstofftransport ist beeinträchtigt.

Das im Blut gemessene Cholesterin wird unterschieden in Low-Density-Lipoproteine (LDL) und High-Density-Lipoproteine (HDL). Das „böse“ LDL-Cholesterin gilt aus Auslöser für Gefäßerkrankungen und somit auch für Ablagerungen. Ein ungesunder Lebensstil ist hauptverantwortlich, dass Ihr LDL-Cholesterinspiegel steigt. Dazu gehören eine unausgewogene Ernährung, Bewegungsmangel, hohe Blutfettwerte und Adipositas. Darüber hinaus können Erkrankungen an der Leber, Niere und Schilddrüse für erhöhte Blutfettwerte sorgen.

Hohes Cholesterin: Verzichten Sie auf diese 7 Lebensmittel

Wenn Sie erhöhte Cholesterinwerte haben, sollten Sie auf eine gesunde, ballaststoffreiche und pflanzenbasierte Ernährung achten. Folgende Lebensmittel können eine Arterienverkalkung weiter vorantreiben und sollten daher besser von Ihrem Speiseplan gestrichen werden:

Video: 4 Früchte, die Ihren Cholesterinspiegel senken können

Lade weitere Inhalte ...