8. Juni 2021
Juckreiz am Penis: Ursachen und Behandlung

Juckreiz am Penis: Ursachen und Behandlung

Mangelnde Hygiene, ungeschützter Geschlechtsverkehr oder einfach nur eine neue Unterhose: Die Ursachen für ein Jucken im Schritt können vielfältig sein. Welche harmlosen oder gefährlichen Ursachen und Auslöser es gibt und was gegen den Juckreiz am Penis hilft, erfahren Sie hier.

Um den Juckreiz richtig behandeln zu können, sollten Sie zusammen mit Ihrem Hausarzt oder Urologen zuerst der Ursache auf den Grund gehen.

Jucken am Penis: Mögliche Ursachen

Die Ursachen für einen Juckreiz am Penis können vielfältig sein. Manche von ihnen sind unbedenklich, andere jedoch gefährlich und bedürfen einer Behandlung. Neben dem Juckreiz können weitere Symptome wie Rötungen, Schwellungen, Belag oder andere Hautveränderungen wie Geschwüre, Warzen oder Pickel Hinweise zu der eigentlichen Ursache liefern. Außerdem entscheidend ist die Stelle, an der das Jucken auftritt, z.B. an der Peniswurzel, dem Penisschaft oder der Eichel.

Harmlose Ursachen

Es gibt einige Auslöser wie bestimmte Chemikalien, Allergien oder ungewohntes Verhalten, die einen Juckreiz am Penis hervorrufen können. Zu den unbedenklicheren Ursachen gehören:

  • Zu häufiges oder intensives Waschen
  • Neue Unterwäsche
  • Intimpflege-Produkte
  • Rasierer bzw. Haarentfernungsmittel
  • Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe von Parfüms oder Cremes
  • Kondome und Gleitmittel
  • Sexspielzeug

Ist lediglich die neue Unterhose, ein neues Duschgel oder der Rasierer am Juckreiz schuld, sollten Sie sich keine großen Sorgen machen. Verwenden Sie alternative Pflegeprodukte, um herauszufinden, auf welches Mittel Ihr Intimbereich empfindlich oder sogar allergisch reagiert hat. Waschen Sie außerdem Ihren Intimbereich höchstens einmal am Tag und verwenden Sie ausschließlich Wasser. Denn zu häufiges oder intensives Waschen mit parfümierten Duschgels oder Seifen kann Ihren Genitalbereich stark reizen.

Der Juckreiz sollte spätestens innerhalb weniger Tage verschwunden sein. Hält der Juckreiz jedoch länger an oder verschlimmert sich gar, sollten Sie den Arzt Ihres Vertrauens aufsuchen. Dann könnte nämlich eine gefährlichere Ursache vorliegen.

Gefährliche Ursachen

Infolge mangelnder Hygiene oder ungeschützten Geschlechtsverkehrs können folgende ernsthafte Ursachen dem Juckreiz zugrunde liegen:

  • Filzläuse oder Krätzmilben (Scabies)
  • Pilze
  • Bakterien
  • Viren (z.B. Feigwarzen)

Haben Sie den Verdacht, einer dieser Auslöser könnte schuld am Jucken im Intimbereich sein, sollten Sie auf jeden Fall schnell einen Arzt konsultieren. Wenden Sie sich hierfür an Ihren Hausarzt, Urologen oder Dermatologen.

Was hilft gegen Juckreiz am Penis?

Die Behandlung des Juckreizes hängt immer von der gestellten Diagnose ab. In harmlosen Fällen sollte das Jucken am Penis bereits nach wenigen Tagen von alleine wieder verschwinden. Ist im Sommer Schweiß oder Hitze am Jucken schuld, sollten Sie genügend Luft an Ihren Intimbereich lassen, z.B. durch das Tragen weiter Boxershorts, um die Symptome abklingen zu lassen. Bei Pilzen, Bakterien & Co. kann Ihnen Ihr Arzt folgende Mittel verschreiben:

  • Antibiotika bei einer bakteriellen Infektion
  • Antimykotika bei Pilzbefall
  • Anti-Milben-Mittel sowie anti-entzündliche Cremes bei Krätzmilben
  • Spezielle Salben oder Tinkturen gegen Feigwarzen

Quellen: rki.de, intimarzt.de

Lade weitere Inhalte ...