[Alt-Text]

Schutz und Gesundheit Das Wundervitamin D

Tagsüber so oft raus wie möglich! Denn die UVB-Strahlen des Lichts feuern die Produktion von Vitamin D an. Das schützt das Herz und bremst Grippe und Krebs aus. Ein Experte über neu entdeckte Wunder.

Das Wundervitamin D

Das „Sonnenvitamin“ D bringt viel mehr als nur Knochenpower: Neue Studien belegen, dass es auch Immunsystem, Herz und Kreislauf unterstützt, bei Depressionen und Diabetes hilft – und sogar vor Brustkrebs schützt. Der Wiesbadener Ernährungs- und Präventionsmediziner Prof. Jörg Spitz fasst die frisch erforschten Multi-Wirkungen zusammen.

VITAL: Stimmt es tatsächlich, dass Vitamin D auch unser Immunsystem beeinflusst?
Prof. Spitz: Ja, es ist definitiv eine Schlüsselsubstanz für das Immunsystem. Vitamin D mobilisiert die Killerzellen und sorgt dafür, dass sie Bakterien abtöten können. Hinzu kommt, dass es überschießende entzündliche Reaktionen bremsen kann, wie wir sie bei Allergien, Asthma und Autoimmunerkrankungen kennen.

Und wie wirkt es auf Herz und Kreislauf?
Wir wissen, dass der Vitamin-D-Spiegel ein entscheidender Faktor bei der Entstehung koronarer Erkrankungen ist. Bei einem Mangel werden im Körper Signalwege aktiviert, die zu Gefäßverhärtungen und einem erhöhten Blutdruck führen können. Im Umkehrschluss senkt eine gute Vitamin D-Versorgung nicht nur den Blutdruck, sondern verbessert auch deutlich die Herzfunktion.

Schlagworte: