[Alt-Text]

Tipps bei Erkältung Schnupfen Adé

Drei Tage kommt er, drei Tage bleibt er, drei Tage geht er? Nicht bei uns! Mit den Tipps von Erkältungs-Papst Prof. Ronald Eccles, Direktor des Institute of Common Cold an der Universität von Cardiff, Großbritannien, sind Sie ihn nach nur einem einzigen Tag los.

13 Uhr - HÄHNCHEN-SNACK

Bestellen Sie sich in der Mittagspause einen Salat mit kross gebratenen Hähnchenstreifen. Die Proteine helfen dem Körper, mehr Abwehrzellen zu bilden und steigern die allgemeine Immunpower. Wer auf Geflügelfleisch oder andere Proteinspender komplett verzichtet, leidet öfter und länger an Erkältungen.
VITAL-Tipp: Nach dem Essen eine Tasse Kaffee mit drei zerstoßenen Gewürznelken trinken. Der Mix mobilisiert die lokale Abwehr.

Frau trintk Tee aus einer Tasse

 

15 Uhr - KRÄUTER-PAUSE

Heiße Flüssigkeiten bewirken, dass der Schleim in den Bronchien und Nasennebenhöhlen dünner wird und deshalb schneller abtransportiert werden kann. Ideal: Hagebutten- und Holunderblütentee, weil beide zusätzlich das Immunsystem stärken. Rezepte: Zwei TL Hagebuttenschalen mit 1/4 l Wasser kalt ansetzen, aufkochen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen. Oder: Zwei TL Holunderblüten in 1/4 l kochendes Wasser geben, 5 Minuten ziehen lassen. Beide Tees noch warm trinken.
VITAL-Tipp: 1/2 bis 1 TL Zitronensaft auf ein Stück Würfelzucker träufeln und lutschen. Das hält die Schleimhäute schön feucht – die Erreger können sich nicht anheften.

 

18 Uhr - THAI-FOOD & CO.

Gegen Abend kommt etwas Pikantes aus Thailand, Indien oder Mexiko auf den Tisch. Je schärfer, desto besser! Ein Curry oder Chili con Carne bringt Sie zum Schwitzen und treibt den Schnupfen aus. Denn die Gerichte enthalten Ingwer, Knoblauch oder rote Pfefferschoten, die u. a. Erreger abtöten und das Schnupfensekret verdünnen.
VITAL-Tipp: 2 EL Sanddornsaft (z.B. Original Satower - 100% Sanddornsaft - Direktsaft 0,7l ) mit 1 Tasse lauwarmer Milch mixen und dann langsam trinken. Der Saft liefert viel Vitamin C, die Milch bildet einen Schutzfilm.

 

20 Uhr - RELAX-BAD

Der Tag war hart, Sie haben sich eine Belohnung verdient: Ein heißes Vollbad ist jetzt genau das Richtige. Und Schnupfen-Viren hassen es! Denn die bessere Durchblutung der Schleimhäute bringt mehr Immunzellen herbei, die Krankheitserreger angreifen und vernichten. Optimal ist ein zehnminütiges Bad bei einer Wassertemperatur von 38 °C. Seine gesunde Wirkung unterstützen Badezusätze mit Menthol-, Eukalyptus-, Thymian- oder Fichtennadelöl (z.B. Tetesept Erkältungsbad). Sie fördern die Durchblutung und lindern Gliederschmerzen. Zusätzlich lösen die ätherischen Öle Schleim und Sekret in Nase und Bronchien.
VITAL-Tipp: 2 EL Meerrettich, 1 TL Zwiebelsaft und 1 EL Honig mischen und im Mund zergehen lassen – das desinfiziert.

 

22 Uhr - GESUND-SCHLAF

Mindestens acht Stunden sollten Sie jetzt schlafen, damit Ihr Körper sich regenerieren kann. Verzichten Sie heute Abend aufs Fernsehen, auf das Gläschen Wein oder den Kaffee – einfach auf alles, was den Organismus anregen könnte. Dazu gehört auch Googeln und Lesen. Gönnen Sie sich Ruhe – vielleicht ja mit einer Fantasiereise zu Ihrem Lieblings-Kraftort.
VITAL-Tipp: Pfefferminzölunter die Nase tupfen. Das ätherische Öl wirkt abschwellend auf die Schleimhäute, sodass Sie wieder richtig durchatmen können.

Autor:
Dorothea Palte