15. Dezember 2020
Vom Home-Office ins Home-Spa

Vom Home-Office ins Home-Spa

Radikale Selbstliebe üben – durch Self-Care. Am besten klappt das bei einem gemütlichen Wellness-Tag zu Hause. Mit diesen Tipps verwandeln Sie Ihre vier Wände in ein Home-Spa!

© Gundula Vogel/Pixabay
Machen Sie es sich daheim gemütlich!

Kennen Sie das? Sie tun alles für andere. Für die Kinder, den Chef, die Freunde, den Partner. Sie halten das Haus in Schuss und sorgen dafür, dass alle sich wohlfühlen können. Dabei kommen Sie selbst aber oftmals zu kurz, denn Sie haben niemanden, der sich auf dieselbe Weise um sie kümmert. Wissen Sie was? Tun Sie es selbst. Gönnen Sie sich einen richtig schönen, entspannten Wellness-Tag zu Hause, mit allem, was dazu gehört. Denn wenn wir unser Büro nach Hause verlegen können, dann funktioniert das mit dem Wellness-Tempel ebenso! Denken Sie nicht, dass es weniger entspannend ist, weil Sie alles selbst vorbereiten. Ganz im Gegenteil! Auf diese Weise sorgen Sie dafür, dass alles genau Ihren Vorstellungen entspricht.

Warum ein Home-Spa Tag?

Ein Home-Spa Tag gibt Ihnen einen Tag Zeit, um eine wohlverdiente Pause zu bekommen. Solche Tage sind im Trend, denn sie unterstützen die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden. Vergessen Sie nicht: Die aktuelle Zeit mit ihren Sorgen und Herausforderungen ist belastend für uns alle und kann eine dauerhafte innere Unruhe hervorrufen. Mit pflanzlicher Unterstützung für jeden Tag können Sie die Auswirkungen abmildern, doch ein ganzer Tag, der nur der Entspannung dient, kann alle inneren Batterien wieder aufladen.

Zudem ist es ein Akt der Selbstliebe, sich einen solchen Tag zu gönnen. Während es einfach genug erscheint, einen Tag nur für sich selbst zu verbringen, besteht der herausfordernde Teil darin, ihn wirklich einzuplanen. Alles andere scheint immer wichtiger zu sein! Nehmen Sie sich die Zeit, die Bedürfnisse Ihres Körpers besser zu berücksichtigen, Ihren Körper und Geist zu entgiften und sich inspirieren zu lassen.

Vorbereitung auf Ihren Selbstliebe-Spa-Tag

Es ist sehr wichtig, dass Sie diesen Tag wirklich genießen können. Wenn Sie Kinder haben, bringen Sie sie zu den Großeltern oder engagieren Sie einen Babysitter. Stöpseln Sie das Telefon aus, rufen Sie an diesen Tag keine E-Mails ab. Sagen Sie eventuell Bescheid, dass Sie nicht erreichbar sein werden, denn auch am Wochenende kann es dazu kommen, dass jemand etwas von Ihnen will. Heute sind nur Sie an der Reihe!

Erstellen Sie im Voraus einen Plan, was Sie machen wollen. Im Alltag kommen viele Dinge zu kurz, an diesem Tag werden Sie nachgeholt. Ein ausgiebiges Bad mit einem entspannenden Aroma wie Rosenduft, die Massage mit einem duftenden Körperöl und ein Sektfrühstück sind ein guter Start in den Tag.

Schaffen Sie das richtige Ambiente und beginnen Sie damit bereits am Vortag bzw. einige Tage zuvor, falls Sie bestimmte Dinge erst kaufen müssen.

© congerdesign/Pixabay
Blumen sind gut für die Seele – gönnen Sie sich einen Strauß roter Rosen.

Wie schafft man Ambiente?

  • Die Wohnung sollte aufgeräumt und sauber sein, ansonsten sehen Sie überall Hausarbeit und können sich nicht entspannen.
  • Eine angenehme Beleuchtung durch Kerzen, Lichterketten und indirektes Licht wirkt beruhigend auf den Geist.
  • Unterschätzen Sie nicht die Wirkung von Düften und setzen Sie sie bewusst ein! Einer der liebsten Düfte für Entspannung und Liebe ist der Rosenduft. Mit Rosenextrakt und Rosenblättern öffnen Sie das Herz und sorgen für geistigen Ausgleich. Doch die Rose kann noch viel mehr:
  • Bei einem Versuch wurde herausgefunden, dass allein der Aufenthalt in einem Zimmer mit Rosen und das Einatmen des Duftes dafür sorgte, dass die Probandinnen wie von selbst abnahmen. Forscher vermuten, dass der Rosenduft dem Gehirn Sättigung suggeriert.

Die Rose sollte also die Begleitung für Ihren Wellnesstag sein, wenn Sie sich entspannen und vielleicht etwas für Ihr Körpergewicht tun wollen. Setzen Sie dabei nicht nur auf ätherisches Öl, sondern gönnen Sie sich den frischen Rosenduft und die zarten Rosenblätter, die Sie zum Beispiel im Badewasser verteilen können.

Blumenshops wie Fleurop haben die passende Dekoration mit einzelnen edlen roten Rosen oder prächtigen Rosensträußen. Das Gute: Die Rosen bestellen Sie bequem online und kontaktlos, geliefert werden sie aber von einem Blumenladen um die Ecke. So unterstützen Sie den Händler vor Ort.

Weitere Vorbereitungen

Entscheiden Sie im Voraus, welche gesunden Mahlzeiten Sie essen möchten, und bewahren Sie die Lebensmittel bereits im Kühlschrank auf. Legen Sie außerdem fest, in welchen Büchern oder Zeitschriften Sie lesen oder schreiben möchten. Wenn Sie sich vorbereiten, wird der Tag reibungslos verlaufen. Wir empfehlen außerdem, am Abend zuvor keinen Alkohol zu trinken, um sich eine erholsame Nacht zu gönnen. So können Sie den Wecker an diesem Tag ausgeschaltet lassen.

Wenn andere in Ihrem Haushalt nicht an Ihrem Selbstversorgungs-Retreat zu Hause teilnehmen, bitten Sie sie, andere Pläne zu schmieden und Sie in einem bestimmten Teil des Hauses, wie dem Schlafzimmer, nicht zu stören.

Apropos Schlafen: Die meisten von uns sind eingespannt und haben „Schlafschulden“ bei ihrem Körper. Heute können sie eingelöst und zurückgezahlt werden ganz einfach, indem sie 1. von selbst und ohne Wecker aufwachen und 2. ein Mittagsschläfchen einlegen.

© StockSnap/Pixabay
Abtauchen und entspannen – bei einem Bad lässt es sich besonders gut lesen.

Inspirationen

Wenn man eine Weile nichts für sich selbst getan hat, dann ist es zu Anfang ungewohnt, sich einmal nur um sich selbst zu kümmern. Vielleicht fällt Ihnen zuerst nichts ein, was Sie sich Gutes tun können. Darum sind hier ein paar Inspirationen:

  • Machen Sie eine oder zwei Runden Yoga, Pilates oder anderes Dehnübungen. So gelangt Blut und damit Sauerstoff in Teile des Körpers, die sonst blockiert sind und dadurch Schmerzen verursachen können.
  • Folgen Sie einer geführten Meditation zum Thema Selbstliebe und und starten Sie Ihre Selbstheilung.
  • Schreiben Sie endlich mal wieder in Ihren Tagebuch oder Buch der Dankbarkeit.
  • Lesen Sie den dicken Wälzer zu Ende, den Sie vor langem begonnen und als Zeitgründen nicht beendet haben.
  • Machen Sie Pläne für die nächsten Monate und träumen Sie sich Ihre Zukunft zurecht.
  • Machen Sie einen Spaziergang durch den Wald, verbinden Sie sich mit der Natur und umarmen Sie einen Baum.
  • Telefonieren Sie ausgiebig mit einer lieben Person, aber vermeiden Sie konfliktbeladene Gespräche.
  • Schreiben Sie einen Brief an Ihr zukünftiges Ich, den Sie in genau einem Jahr öffnen.
  • Starten Sie ein kreatives Projekt, das Sie schon lange im Kopf hatten.

Kurzum: Gönnen Sie sich neben der körperlichen auch etwas geistige Entspannung bzw. Anregung. Tun Sie etwas, das Sie sonst nicht tun!

Lade weitere Inhalte ...