10. Februar 2012
Bücher, die verändern

Bücher, die verändern

Legen Sie los: Die besten Bücher für alle, die Antworten suchen und bereit sind, neue Wege zu gehen.

Frau ließt draußen
© Thinkstock
Frau ließt draußen

Das Jahr ist noch jung, und Sie haben sich vielleicht ein paar Veränderungen vorgenommen. Aber wie gelingt es, diese Ziele konsequent zu verfolgen? Wir haben wunderbare Ratgeber für Sie ausgesucht, die Sie auf Ihrem Weg zu mehr Lebensqualität begleiten.

Diese Bücher helfen Ihnen, Ihren Körper besser zu verstehen, Pläne in die Tat umzusetzen oder innere Blockaden aufzulösen. Und vor allem machen Sie Mut, etwas Neues auszuprobieren und den Alltagstrott hinter sich zu lassen. Unser Ratschlag für 2012: Nehmen Sie sich Zeit für sich! Und warten Sie damit nicht bis morgen. Der beste Zeitpunkt, mit Veränderungen anzufangen, ist jetzt. Also, leben Sie los.

Der Feelgood Faktor
© Südwest
Der Feelgood Faktor

Bücher, die verändern

Der Weg zum Körperglück


Wir haben es schon immer geahnt: Unser Körper ist viel klüger als unser
Kopf. „Jede Erfahrung, jedes Abenteuer ist in unseren Zellen gespeichert und formt Aussehen, Haltung, Bewegungen des Menschen“, schreiben Marion Grillparzer und Susanne Wendel. Die beiden Gesundheits- und Ernährungsexpertinnen beschäftigen sich seit Jahren mit der Mind-Body-Medizin, die den Zusammenhang von Empfindungen, Körper und Krankheit untersucht.


Vor allem der Tastsinn spielt nach Aussage der zwei Autorinnen eine wichtige Rolle: „Über die Haut als unser größtes Organ können wir Gefühle und Körper perfekt ausbalancieren“, so Marion Grillparzer.


In zahlreichen Interviews mit führenden Experten erläutert sie die wissenschaftlichen Hintergründe ihrer These. Zusätzlich erfahren wir in Tipps und Übungen, wie sich der Feelgood-Faktor in unseren Alltag einbauen lässt.
Vieles machen wir schon intuitiv richtig. Wer zum Beispiel bei Stress die Fingerspitzen aneinander reibt, massiert Akupressurpunkte, die innere Organe entspannen. Auch einen Hund zu streicheln, wirkt sich positiv aus, denn Berührungen lösen Blockaden und beflügeln Glückshormone, die das Immunsystem stärken. Und regelmäßiges Joggen oder Tanzen macht sowieso gute Laune. Nach dieser informativen Lektüre wissen wir, wie wir unser Körperglück beeinflussen können. Phänomenal – ein richtiges Feelgood-Buch.

Marion Grillparzer, Susanne Wendel: „Der Feelgood-Faktor“, Südwest, 288 Seiten, 19,99 Euro

Koch dich glücklich mit Ayurveda
© Kailash
Koch dich glücklich mit Ayurveda

Mit allen Sinnen genießen


Dosha ohne Dogma! Ayurveda-Kochkunst folgt Regeln, die mehr als 5000 Jahre alt sind – aber sie ist moderner denn je, und man kann am Herd lässig experimentieren. Genau das tut der junge Koch Volker Mehl: Erst stellt er Grundsätzliches vor wie die drei Lebensenergien, Doshas genannt. Dann serviert er mehr als 80 fleischfreie Rezepte, die erstaunlich gut zur westlichen Esskultur passen: etwa Ofenkartoffeln mit Frankfurter grüner Soße oder Kräuter-Gnocchi mit Rote-Bete-Salbei-Creme.

Kinder werden die Gemüseburger lieben, Partygänger die Entgiftungsdrinks. Und Volker Mehl hält Wort: Schon beim Lesen der Zutatenlisten von Suppen, Chutneys und Desserts fangen die Glückshormone an zu hüpfen. Was wird dann wohl passieren, wenn wir den ersten Bissen probieren?

Volker Mehl, Christina Raftery: „Koch dich glücklich mit Ayurveda“, Kailash, 224 Seiten, 19,99 Euro

Glücksgeschichten
© Der Hörverlag
Glücksgeschichten

30 Glücksmomente zum Hören

Große Autorinnen und Autoren erzählen Geschichten von Neubeginn, Glück und den schönsten Momenten des Lebens. Lehnen Sie sich zurück und lauschen Sie den Kurzgeschichten von Donna Leon, Anna Gavalda, Umberto Eco, Haruki Murakami und anderen.

Jede einzelne handelt von einem magischen Augenblick. Wie zum Beispiel bei der jungen Frau, die für die erste Liebeserklärung ihres Lebens einen betont unauffälligen Ort auswählt, weil sie hofft, es gehe dann leichter. Beginnen Sie das neue Jahr mit einem Lächeln. Diese 30 Geschichten (insgesamt sieben Stunden) könnten Ihr privates Entspannungsritual werden. Tag für Tag, einen vollen Monat lang.

„Glücksgeschichten“, Der Hörverlag, 6 CDs, 19,99 Euro

Lustvoll durch die Wechseljahre
© Goldmann Taschenbuch
Lustvoll durch die Wechseljahre

Jenseits der 50 geht noch viel


Lust und Freude statt Frust und Leid: Christiane Northrup räumt auf mit Ängsten und (Selbst-)Zweifeln rund um die Wechseljahre. Nach drei Jahrzehnten als Gynäkologin und Gesundheitsberaterin weiß sie: Die beste Zeit und den schönsten Sex erleben viele Frauen erst ab 50. Vorausgesetzt, sie bejahen diese Phase als Chance zu Neubeginn, Reife und Wohlbefinden. Das Beste aber ist: Ein körpereigenes Molekül namens Stickoxid wirkt dabei wahre Wunder – lassen Sie sich überraschen.

Dr. med. Christiane Northrup: „Lustvoll durch die Wechseljahre“, Goldmann Taschenbuch, 192 Seiten, 7,99 Euro

Das Leben ist eine Öko-Baustelle
© Ludwig
Das Leben ist eine Öko-Baustelle

Ein bisschen ökologischer leben


Diese Frau hat mit 37 Jahren einiges erreicht: Christiane Paul ist eine berühmte Schauspielerin, Ärztin und Mutter zweier Kinder. Und wie viele von uns „Normalos“ sorgt sie sich um Klimawandel und Umweltzerstörung und fragt, wie wir verantwortungsvoller mit unserem Planeten umgehen können. Ihre Antwort: weniger Fleisch essen, saisonal und regional einkaufen, öfter Bahn- und Fahrrad fahren, weniger Strom verbrauchen. Das klingt leicht, lässt sich aber nicht immer problemlos mit Job und Kind vereinbaren. Christiane Paul probiert es aus und macht mit ihren Erfahrungen allen anderen Mut.

Ihr Motto: Hört auf, ferne Ideale zu beschwören, und fangt heute damit an, das zu verändern, was für euch möglich ist. Wenn jeder ein bisschen tut, passiert viel, schreibt Christiane Paul. Stimmt. Grund genug für uns, (noch ein bisschen öfter als bisher) aktiv zu werden.

Christiane Paul: „Das Leben ist eine Öko-Baustelle“, Ludwig, 288 Seiten, 19,99 Euro

Donnerstag ist Veggietag
© Südwest
Donnerstag ist Veggietag

Ab und zu einen Veggietag einlegen


Was für eine beeindruckende Zahl: Würden alle Deutschen nur einen Wochentag fleischfrei essen, ersparte das umgerechnet den CO2-Ausstoß von sechs Millionen Pkw! Denn weniger Viehzucht bedeutet weniger Gasausstoß, Futtermittelproduktion und Lkw-Verkehr. Also legen Sie los mit Apfel-Nuss-Talern im Dezember oder Spargelauflauf im Juni: Dieses Kochbuch serviert 52 wunderbare Veggie-Rezepte fürs ganze Jahr – von Brotaufstrich bis Festmenü. Superlecker, so viel frisches Gemüse und gesundes Getreide. Und nebenbei tun wir auch der Umwelt etwas Gutes.

Miki Duerinck, Kristin Leybaert: „Donnerstag ist Veggietag“, Südwest, 176 Seiten, 14,99 Euro

Das kleine Buch vom Fasten
© Südwest
Das kleine Buch vom Fasten

Eine Fastenkur testen


Der Mediziner und Psychotherapeut Ruediger Dahlke gilt als Pionier der psychosomatischen Medizin, sein Buch „Krankheit als Sprache der Seele“ wurde ein Weltbestseller. Diesmal erzählt er uns in seinem persönlichen Fastentagebuch von der Kraft der inneren Reinigung.

Neben Tricks, um eine Kur leichter durchzuhalten, erläutert er vor allem den spirituellen Hintergrund des Verzichts als das Loslassen von körperlichen und seelischen Lasten. Das bewirkt unter anderem, dass sich die Gedanken ordnen und glasklar werden. Deshalb lässt Dahlke in seinem sympathischen Büchlein Platz für Notizen. Denn wer während der Fastenkur aufschreibt, was ihm durch den Kopf geht, kann davon noch Jahre profitieren.

Ruediger Dahlke: „Das kleine Buch vom Fasten“, Südwest, 144 Seiten, 9,99 Euro

Die Ayurveda-Ernährung
© Südwest
Die Ayurveda-Ernährung

Gesund bleiben mit Ayurveda


Ähnlich wie Ärzte oder Heilpraktiker arbeiten Ayurveda-Therapeuten mit individuell ausgetüftelten Speiseplänen. Denn bestimmte Lebensmittel, Getränke und Gewürze können Krankheiten vorbeugen und Menschen sogar heilen.

Die international bekannte Ayurveda-Expertin Kerstin Rosenberg erklärt in ihrem beeindruckenden Buch alle Aspekte der indischen Heilslehre. Wie ein Atlas führt ihr Buch durch eine faszinierende Welt, in der Seele, Geist, Körper und Natur als Einheit gelten. Rosenbergs wunderbare Rezepte wie raffiniertes Couscous, Möhren-Kokos-Suppe oder pikanter Gemüsegrieß machen auch Laien Lust auf einen Abstecher ins Ayurveda-Land.

Kerstin Rosenberg: „Die Ayurveda-Ernährung“, Südwest, 320 Seiten, 24,99 Euro

Schlank statt sauer
© Südwest
Schlank statt sauer

Schlank und fit in vier Wochen


Manche schaffen es trotz Diät nicht, abzunehmen. Das kann daran liegen, dass bestimmte Lebensmittel den Stoffwechsel übersäuern, erklärt der Ernährungswissenschaftler Ralf Moll und rät, den Körper durch Verzicht auf zu viel säurehaltige Nahrung wieder auszubalancieren. Seine 4-Wochen-Diät besteht aus den drei Phasen Suppenfasten, basische Ernährung und vorwiegend basische Ernährung. Darben muss dabei niemand: Die Rezepte enthalten viel Gemüse oder Getreide. Entspannungs- und Sporttipps liefern die Autoren natürlich auch. Ein Buch, das Appetit aufs Abnehmen macht.

Ralf Moll, Gisela Held: „Schlank statt sauer“, Südwest, 160 Seiten, 14,99 Euro

Meditation im Alltag
© Arkana
Meditation im Alltag

Zwischendurch mal abschalten


Es geht ganz leicht: atmen, den Körper achtsam wahrnehmen und Stress loslassen. „So können wir Unruhe und Ängste ablegen wie einen Mantel“, sagt Mark Williams, Professor für klinische Psychologie in Oxford, „und das dauert nur 20 Minuten.“ Seine Meditationsübungen von der beigelegten CD können Sie fast überall und jederzeit im Sitzen machen, sogar unterwegs im Linienbus. Ein kleiner, feiner Helfer.

Mark Williams, Danny Penman: „Meditation im Alltag“, Arkana, 352 Seiten, mit CD, 19,99 Euro

Lade weitere Inhalte ...