Das Wohlfühlrezept zum selber machen Winterliche Kräutersäcke

Ob auf der Heizung, im Kleiderschrank, zwischen den Handtüchern oder unter dem Kopfkissen: Die wohlig-duftenden Stoffsäckchen fördern unser Wohlgefühl. Ob Ihr dafür bunten Leinenstoff oder einen Rest Gardinenstoff verwendet, bleibt Eurem persönlichen Geschmack überlassen. Allerdings sollte das Gewebe nicht zu dick und fest sein, damit die ätherischen Öle es durchdringen können.

Duftende Kräutersäcke selber machen

Rezept für winterliche Kräutersäckchen

Zutaten:

  • 2 Stoffstücke à 12 x 8 cm
  • Pappe
  • Nähkreide (z. B. im Bastelladen)
  • Nähmaschine oder Nähgarn und Nadel
  • Dekoband (z. B. im Bastelladen)
  • 1 TL Gewürznelken
  • 1 TL Sternanissamen
  • 2 Zimtstangen

 

Zubereitung:

Zeichnet mithilfe eines Lineals ein 12 x 8 Zentimeter großes Stück Pappe aus. Dieses auf den Stoff legen, mit Nähkreide umranden und die vorgezeichnete Form ausschneiden. Den letzten Schritt noch einmal wiederholen, damit Ihr zwei gleich große Rechtecke habt. Beide übereinanderlegen und mit der Nähmaschine oder von Hand zusammennähen – eine der kürzeren Seite bleibt jedoch offen. Dreht nun das Säckchen von innen nach außen, damit die Nähte verdeckt werden. Jetzt die Zimtstangen zum Beispiel mit einer Teigrolle zermahlen und gemeinsam mit den Gewürznelken und Sternanissamen in das Säckchen füllen. Zum Schluss mit dem Band eine schöne Schleife um das geöffnete Ende legen und alles fest verschließen.