Reife Haut: Diese 3 Produkte brauchen Sie im Herbst

Reife Haut: Diese 3 Produkte brauchen Sie im Herbst

Reife Haut gilt als anspruchsvoll und braucht gerade in der kalten Jahreszeit eine Extraportion Pflege. Erfahren Sie, auf welche Skincare-Produkte Sie daher nicht verzichten sollten. 

Bunte Blätter, fallende Temperaturen sowie Regen und Sonne im Wechsel – einhergehend mit dem Herbst ändern sich nicht nur das Wetter und die Natur, sondern auch die Pflegebedürfnisse unserer Haut. Gerade älter werdende, reife Haut sollte jetzt mit nährenden Inhaltsstoffen versorgt werden, um die kalte Jahreszeit gut zu überstehen.

Reife Haut: Diese Pflege braucht sie jetzt im Herbst

1. Sonnenschutz fürs Gesicht

Ein Sonnenschutz für Gesicht und Dekolleté ist nicht nur im Sommer gefragt, sondern ist ein ganzjähriges Muss in Ihrer Skincare, um sich vor Hautalterung und Hautkrebs zu schützen. Mögen die Herbstmonate zwar weniger hell erscheinen als die heiße Sommerzeit, sind UV-A-Strahlen das ganze Jahr über konstant.

2. Feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme

Reife Haut kann Wasser schlechter speichern und verliert rascher Feuchtigkeit. Aus diesem Grund neigt ältere Haut grundsätzlich leichter dazu, trocken zu sein. Im Herbst kann dieses Problem noch zunehmen, da die Talgproduktion abnimmt. Daher sollten Sie zu einer feuchtigkeitsspendenden Gesichtscreme greifen. Setzen Sie dabei auf Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Glycerin oder Urea und hochwertige Fette wie Sheabutter oder Mandelöl.

3. Augencreme gegen Trockenheit

Wie bereits erwähnt, ist reife Haut oft trockener. Das trifft auch um die sensible und dünne Haut rund um unsere Augenpartie zu. Gerade in den kalten Monaten können Sie daher unter einer trockenen und spannenden Augenpartie leiden. Aus diesem Grund sollten Sie zusätzlich eine Augencreme verwenden, die Ihre Haut vor äußeren Einflüssen schützt, Trockenheitsfältchen mildert und dunkle Augenringe kaschiert. Besonders nährend sind Hyaluron, Kollagen und das Q10. Tipp: Für einen extra Frischekick am Morgen können Sie Ihre Creme im Kühlschrank aufbewahren.

Reife Haut im Herbst: Setzen Sie auf diese Produkte

 

Video: Strahlend schön  – diese Tipps helfen bei unreiner Haut

 

Hautpflege im Herbst: Das sollten Sie beachten

Neben geeigneten Produkten sollten Sie einige Skincare-Regeln in der kalten Jahreszeit beherzigen, die darauf abzielen, Ihre Haut vor dem Austrocknen zu schützen:

  • Nicht zu heiß duschen oder baden.
  • Das Gesicht mit lauwarmem Wasser waschen.
  • Eine Lippenpflege verwenden.
  • Regelmäßig die Hände eincremen.
  • Haare nicht zu heiß föhnen.
  • Vor warmer Heizungsluft schützen und einen Luftbefeuchter aufstellen.
  • Bei empfindlicher und trockener Haut auf Duftstoffe und Alkohol in Pflegeprodukten verzichten.

Ebenfalls wichtig: Vitamin D in der kalten Jahreszeit

Neben der richtigen Haut- und Haarpflege ist vor allem auch die Versorgung mit Nährstoffen und Vitaminen für Körper und Gesundheit wichtig. Da wir hierzulande in den Herbst- und Wintermonaten nicht in der Lage sind, Vitamin D zu tanken, können die Reserven knapp werden. Gerade bei älteren Frauen kann ein Mangel das Risiko für Osteoporose erhöhen. Anzeichen einer Vitamin-D-Unterversorgung sind unter anderem höhere Infektanfälligkeit, Stimmungsschwankungen, Haarausfall, Knochen- oder Rückenschmerzen sowie Müdigkeit. Bei Verdacht auf einen Vitamin-D-Mangel sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen und Ihren Wert bestimmen lassen. Gegebenenfalls kann Ihr Arzt zur Einnahme von Supplementen raten.

Lade weitere Inhalte ...