Pflanzliches Botox: 3 Vorteile von Spilanthol

Pflanzliches Botox: 3 Vorteile von Spilanthol

Wollen Sie gerne jünger aussehen, ohne auf aggressive Chemikalien zurückgreifen zu müssen? Der pflanzliche Wirkstoff Spilanthol soll wie natürliches Botox wirken und eine straffere Haut versprechen. Wir verraten, wie der Inhaltsstoff wirkt.  

Was ist Spilanthol?

Bei Spilanthol handelt es sich um ein pflanzliches Extrakt, das aus den Blüten der Parakresse (Spilanthes oleracea) gewonnen wird. Ihren Ursprung hat die Pflanze in Südamerika und ist dort unter dem Namen „Jambú“ bekannt. Aufgrund ihrer hautfreundlichen und schmerzlindernden Eigenschaften, wird sie in der traditionellen Medizin daher seit langem zur Schmerzlinderung von Kopfschmerzen, Asthma, Rheuma und Zahnschmerzen eingesetzt. Vor ein paar Jahren entdeckten Wissenschaftler, dass in den gelben, kugelförmigen Blüten Spilanthol enthalten ist, welches betäubende und muskelentspannende Eigenschaften besitzt. In Cremes wird der Wirkstoff daher oft als sanfte Alternative zu Botox eingesetzt.

Welche Vorteile Spilanthol gegenüber dem Nervengift hat, erklären wir im Folgenden.

Das sind die Vorteile von Spilanthol

1. Wird nur auf die Haut aufgetragen

Spilanthol wirkt wie ein sanftes Lokalanästhetikum und dringt in die oberste Hornschicht ein. Die leicht betäubende Wirkung entspannt die Muskeln, die für die Entstehung feiner Mimikfältchen und Linien mitverantwortlich sind. Durch die Reduzierung der Muskelaktivität im Gesicht wird die Hautoberfläche gestrafft und geglättet und einer Faltenbildung vorgebeugt. Da der Wirkstoff nur auf die Haut aufgetragen wird, und nicht invasiv injiziert wird, kommt es weder zu Schwellungen, blauen Flecken noch zu entzündeten Hautbereichen an der Einstichstelle, wie bei Botox.

2. Keine Beeinträchtigung der Mimik

Auch Botolinumtoxin sorgt für eine verminderte Muskelkontraktion und glättet damit den Teint. Das Nervengift ist jedoch wesentlich aggressiver und lähmt die Nerven, sodass die Mimik deutlich darunter leidet. Die Wirkung der Parakresse ist hingegen zeitlich begrenzt und deutlich weniger ausgeprägt, sodass die Mimik nicht maskenhaft eingefroren ist. Die Muskeln lassen sich nach dem Auftragen noch bewegen.

3. Stärkt Kollagengerüst

Die Inhaltsstoffe der Parakresse wirken sich zusätzlich positiv auf das Koallagennetz aus. Diese stärken das Kollagengerüst und straffen damit zusätzlich die Haut.

Auch interessant: Anti-Aging: Auf diese Wirkstoffe sollten Frauen über 30 setzen

Lade weitere Inhalte ...